“Novemberkind” von Esther Gille | Rezension

(Werbung)

Triggerwarnung: Depression, Stalking, Suizidalität, Suizidversuche, Tod, Kindesmissbrauch, Narzisstische Persönlichkeitsstörung, Epilepsie, sexueller Missbrauch, Vergewaltigung, toxische Beziehungen, Alkoholismus, Drogensucht, häusliche Gewalt, Selbstverletzendes Verhalten

Titel: Novemberkind
Autorin: Esther Gille
Genre: Autobiografie, Mental Health
Verlag: Europa Verlagsgruppe
Umfang: 178 S.
Jahr: 2020
ISBN: 979-12-201-0089-2
Format: Taschenbuch (auch als E-Book erhältlich)

*

Klappentext

„…Was liegt zwischen Leben und Tod? Die Depression. Das zu früh verstorbene innere Dasein. Das gequälte, verlorene, hilfsbedürftig leidende und alleine gelassene innere Kind. Das Kind, welches mich dereinst ins Leben zurückholen würde. Ein Wesen, von dem ich noch nichts ahnte. Was blieb, war ein funktionierendes Existieren. Eine Art Selbstläufer. Nicht mehr fühlen, stumm und taub, keine Selbstliebe mehr. Selbst der Selbsthass war mir abhandengekommen. Die Eigenverantwortung hatte ihre Verantwortung aufgegeben. Warum soll sie sein, wenn doch nichts mehr ist? Wenn alles zerfällt. Sich auflöst, als wäre es nie gewesen.“


Eine dramatische Retrospektive: Die Willenskraft einer Frau die sich, trotz Schwierigkeiten und trauriger Vergangenheit, professionell verwirklicht. Sie schafft eine psychoanalytische Analyse ihres Lebens und zeigt uns, dass maladaptive Lebensschemata überwunden werden können und dysfunktionale Bewältigungsstile revidierbar sind.
Alle Mitglieder einer Familie sind durch emotionale Bande miteinander verknüpft. Sind diese Verbindungen gestört, kann dies zu psychischen Problemen oder Krankheiten bei einem oder mehreren Mitgliedern der Familie führen.


„…Hab das Fraglose infrage gestellt. Suchte die Wirklichkeit hinter der Wahrheit. Aber gab es denn überhaupt eine? Ja, das schon. Es gab Mutters Wahrheit und die meine – wo war der Konsens? …Ich hatte mir den höchsten akademischen Titel in Deutschland erarbeitet… Dort stand geschrieben: Nachdem die Inauguraldissertation vorgelegen hat und mit der Note „Sehr gut“ bewertet wurde und alle übrigen Dissertationsleistungen erfüllt wurden, erteilt die Medizinische Fakultät der Universität Düsseldorf Ihnen den Grad eines Doktors der Medizin. Wie aber ging es mir? Ein ganz kurzes Empfinden von Freude war da. Sonst nichts. Ich saß auf einem Stuhl. Ferner von mir denn je. Nur einen Gedanken im Kopf:  Alles, was zu leisten war, hast du nun hinter dir. Jetzt kannst du Abschied nehmen. Ich verspürte die große Sehnsucht in mir, einfach für immer sitzen zu bleiben.“


Ein mutiger, autobiografischer Roman.”

Quelle: Gille, Esther: Novemberkind. Europa Verlagsgruppe. 2020. Klappentext.
Buch Rezension Novemberkind von Esther Gille
Read More

Frohe Ostern!

Es ist mal wieder so weit: Das Osterfest steht vor der Tür. Aber … war nicht gestern erst Weihnachten? *am Kopf kratz* Na ja, die Zeit fliegt schneller, je älter man wird. :D

Ich möchte dir an dieser Stelle frohe Osterfeiertage wünschen und mich ganz herzlich für deine Treue bedanken. Das Bloggen macht so viel mehr Spaß, wenn man weiß, dass es da draußen Menschen gibt, die lesen, was ich schreibe. Danke, für jeden einzelnen Aufruf, jedes Like und ganz besonders jeden Kommentar.

Frohe Ostern 2021

Ich wünsche dir viel Spaß beim Ostereier suchen oder verstecken (falls das bei dir Tradition ist) und dass du die Feiertage nutzen kannst, um dich zu erholen und einmal tief durchzuatmen. Manchmal brauchen wir diese kleinen Pausen, um danach wieder mit neuem Schwung und Energie unseren Tätigkeiten nachgehen zu können.

Ganz herzliche Grüße

Deine Myna

“2,5 Grad” von Noah Richter | Rezension

(Werbung)

Diese Rezension hat meine Gastbloggerin Katharina verfasst. Weitere Rezensionen von ihr findest du hier.

Titel: 2,5 Grad – Morgen stirbt die Welt
Autor:
Noah Richter
Genre: Klimathriller
Verlag:
Ullstein Taschenbuchverl.
Umfang: 464 S.
Jahr:
2021
ISBN: 9783548063201
Format: Taschenbuch (auch als E-Book erhältlich)
Offizielle Website: Ullstein Verlagsseite

*

Klappentext

Wenn die Welt zu sterben droht, was tust du, um sie zu retten?

Die Welt steht in Flammen. Wer kann sie retten? Es ist wärmer als je zuvor. In der Antarktis bricht ein Milliarden Tonnen schwerer Gletscher ab. Die deutsche Forschungsstation Neumayer III versinkt im Meer und mit ihr der Glaziologe Jakob Richter. Doch vor seinem Tod konnte er seiner Freundin Leela noch Dokumente schicken, die beweisen, wie große Konzerne die Klimakatastrophe befördern. Leela nimmt den Kampf gegen die Mächtigen auf, erleidet Niederlage um Niederlage, und weiß am Ende nur noch einen Ausweg … Jahrtausendhochwasser, wochenlang mörderische Hitze, Monsterstürme – eine junge Frau im Kampf gegen die Klimakatastrophe, gegen übermächtige Verschwörer und ums nackte Überleben.

Quelle: Richter, Noah: 2,5 Grad – Morgen stirbt die Welt. Ullstein. 2021. Klappentext.
Read More

“Herz zu gewinnen” von Catherine Bybee | Rezension

(Werbung)

Titel: Herz zu gewinnen * (Creek Canyon, Band 1)
Originaltitel: My Way to You
Autorin:
Catherine Bybee
Übersetzerin: Stephanie von der Mark
Genre: Liebesroman
Verlag:
Montlake
Umfang: 404 S.
Jahr:
2020
ISBN: 978-2-496-70360-3
Format: Taschenbuch (auch als E-Book erhältlich)
Preis:
9,99 € (E-Book: 4,49 €)

Klappentext

Eine starke Frau und die Hoffnung auf die große Liebe: der romantische Auftakt zur neuen »Creek Canyon«-Reihe von Bestsellerautorin Catherine Bybee.

Die resolute Parker Sinclair kümmert sich seit dem frühen Tod ihrer Eltern mit Hingabe um ihre beiden jüngeren Geschwister und die Ranch in den Bergen Kaliforniens. Doch dann zerstört ein verheerender Waldbrand fast den ganzen Besitz und Parker muss sich mit dem herrischen, aber verdammt attraktiven Colin herumschlagen.

Colin Hudson will Parkers Ranch vor weiterem Schaden bewahren. Doch das ist gar nicht so einfach, denn die junge Frau hat ihren eigenen Willen und will partout nicht auf ihn hören. Während die beiden notgedrungen zusammenarbeiten, stellen sie plötzlich fest, dass sie sich zueinander hingezogen fühlen.”

Quelle: “Herz zu gewinnen” von Catherine Bybee. Montlake. 2020. Klappentext
Buchcover "Herz zu gewinnen" von Catherine Bybee, übersetzt von Stephanie von der Mark
Read More

“Saving Rapunzel”: Die Gewinnerin ist gezogen!

(Werbung)

Sooo, die Frist für das Geheimtipp-Gewinnspiel von “Saving Rapunzel” ist vorbei und die glückliche Gewinnerin eines signierten Taschenbuchs ist gezogen.

Zunächst möchte ich mich aber bei allen bedanken, die mitgemacht haben. Ihr habt super Vorschläge und Inspirationen für Rabea Blues nächste Märchenadaption beigesteuert und ich war überrascht, was für unterschiedliche Ideen euch gekommen sind.

Auch möchte ich Rabea Blue und den Social-Media-Damen der Märchenspinnerei für die tatkräftige Unterstützung danken. Ohne euch wäre das Format “Geheimtipp” nicht so super gestartet. Vielen herzlichen Dank!

So, genug der Dankesworte. Kommen wir zur Gewinnerin. Ich bitte um einen Trommelwirbel!

Read More