Schreibnacht-Frage #2

2

Schreibnacht-Frage

Huhu ihr lieber Schreiberlinge und Federschwinger,

heute musste ich mich mal aus einer Notlage retten. Ich hatte noch keinen Mittwochsbeitrag, deshalb habe ich kurzerhand beschlossen, die Schreibnacht-Frage vom 1. August noch nachträglich zu beantworten. Ich fand die Frage nämlich durchaus interessant – nur hatte ich befürchtet, dass ich nichts Interessantes zeigen könnte.

Die Frage lautete: Welches war der schönste Ort, an dem ihr bisher geschrieben habt? Und wie habt ihr euch dort gefühlt? Ist das Schreiben an einem besonderen Ort irgendwie anders?

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen #34: Seitenmenge

13

gemeinsam lesen

Howdy ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

na, ist bei euch auch so traumhaftes Wetter? Ich habe nachher noch einen Termin in der Stadt und freue mich schon, ein bisschen rauszukommen. Aber vorher wird noch gebloggt😉

Heute ist wieder die Aktion „Gemeinsam Lesen“ an der Reihe. Sie findet auf dem Blog von Schlunzen-Bücher statt. Wie sie funktioniert? Ganz einfach: Es werden vier Fragen gestellt. Drei davon behandeln die aktuelle Lektüre und sind immer gleich. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche.

Weiterlesen

Montagsfrage #34: Cliffhanger und offene Enden

12

montagsfrage_banner

Hey-ho, ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

wie geht es euch? Hattet ihr ein schönes Wochenende? Bevor ich jetzt gleich mit einem guten Buch in mein Bett husche, beantworte ich noch schnell die Montagsfrage. Sie wurde – wie immer – auf dem Blog von Buchfresserchen Svenja gestellt.

Heute lautet sie: Wie kommst du mit einem offenen Ende oder einem Cliffhanger klar? Weiterlesen

Schreiblaunen #3: Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen

4

fieberherz_schreiblaunen

Huhu ihr lieben Schreiberlinge und Federschwinger,

heute ist es mal wieder Zeit für einen „Schreiblaunen“-Beitrag, den dritten insgesamt. „Schreiblaunen“ ist eine Aktion, die von Fieberherz ins Leben gerufen wurde. Wie genau es funktioniert, könnt ihr hier nachlesen.

Ich möchte euch ein bisschen etwas über die Fortschritte von ProjektST verraten und wie es momentan mit dem Schreiben so läuft.

Weiterlesen

Mein 3. Liebster Award <3

2

award

Howdy ho, ihr lieben Bücherwälzer und Schreiberlinge,

es ist mal wieder soweit: Ich wurde für den Liebster Award nominiert🙂 Ich danke der lieben Síle Marlin dafür, dass sie mich – neben ganz tollen anderen Bloggern – ausgewählt hat.

Hier sind die Regeln für den Liebster Award:

  • Danke der Person, die dich für den Liebster Award nominiert hat und verlinke ihren Blog in deinem Artikel.
  • Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger gestellt hat.
  • Nominiere 2 bis 11 weitere Blogger für den Liebster Award.
  • Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.
  • Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.
  • Schreibe diese Regeln in deinen Liebster Award Blog-Artikel.

Und hier kommen die Fragen, die die liebe Síle Marlin gestellt hat:

1. Welche historische Person würdest du gerne persönlich kennenlernen?

Spontan fällt mir da Mahatma Gandhi ein. Ein großartiger Mann, der so viel bewegt hat. Ich habe großen Respekt vor ihm und bin mir sicher, das ich viel von ihm hätte lernen können …

2. Hast du eine Muse?

Ich hätte gerne eine😀 Bisher bastle ich mir meine Ideen aber immer noch selbst zusammen. Wobei mein Freund schon öfter meine Muse war und mir inspirierende Anregungen gegeben hat …

3. Übst du in deinen Texten Rache an Personen in deinem realen Umfeld?

Nein, das habe ich noch nie getan. Gibt es Autoren die sowas machen? Ich hätte dann immer Angst, dass die Person sich wiedererkennt und mich verklagt😛 Außerdem halte ich nicht viel von Rache und es gibt eigentlich auch niemanden, an dem ich gerne Rache üben würde.

4. Wenn du eine Romanfigur zu einem Heißgetränk einladen würdest, welche wäre das?

Ich glaube, das wäre Hermine Granger aus den „Harry Potter“-Büchern. Sie ist, genau wie ich, eine kleine Streberin und es wäre sicher sehr interessant, sich mit ihr zu unterhalten. Außerdem finde ich es toll, wie sie sich für Hauselfen einsetzt.

5. Die berühmten ersten Sätze der Weltliteratur – welcher Satz hängt über deinem Bett?

Gar keiner. Über meinem Bett hängt nur ein Traumcatcher, der eigentlich dafür sorgen sollte, dass ich keine Albträume mehr habe – mit eher mäßigem Erfolg😉

6. Welches Tabu würdest du beim Schreiben gerne einmal brechen?

Ich würde gerne über verbotene Liebe schreiben. Liebe zwischen Lehrer und Schüler, Arzt und Patient, einem 60-jährigen und einer 20-jährigen … solche Liebesgeschichten üben eine besondere Faszination auf mich aus. Gerade weil sie nicht sein sollten … das Verbotene macht sie so verlockend für mich.

7. Praktizierst du Schreibrituale?

Nein, nicht wirklich. Ich wende gelegentlich die „Pomodoro“-Technik an, aber ist das ein Ritual?

8. Wenn dir jemand zwei Millionen Euro bieten würde, du dafür mit dem Schreiben aufhören müsstest …

Ich glaube, ich würde für kein Geld der Welt mit dem Schreiben aufhören. Es ist meine Leidenschaft, mein größtes Hobby, das ich gerne irgendwann zum Beruf machen würde. Was soll ich denn mit zwei Millionen Euro, wenn ich dann meinen liebsten Tätigkeiten nicht mehr nachgehen dürfte? Genauso gut könnte man mir das Atmen verbieten😉

9. Hellmuth Karasek und Marcel Reich-Ranicki kritisieren dein letztes Werk. Was werden sie wohl darüber sagen?

Diese Frage ist schwierig für mich zu beantworten, da ich noch keine meiner Romane veröffentlicht habe. Angenommen, ich würde die Geschichte, die ich gerade schreibe, veröffentlichen – dann würde ich hoffen, dass sie mein Werk für die originelle Idee loben würden. Darin kommen nämlich Wesen vor, die es so bisher in der Literatur noch nicht gibt (glaube ich zumindest). Aber es gibt auch vieles an der Geschichte, das man bemängeln könnte, da bin ich mir sicher😀

10. Du wirst ein neues Genre prägen. Wie lautet es?

Ich fände ja „Gay Fantasy“ ganz cool. Also Fantasy-Geschichten, die von schwulen oder lesbischen Charakteren handeln. Aber ist das wirklich neu?

11. Vervollständige diesen Satz: Als Georgina Sams eines Morgens aus feuchten Träumen erwachte …

… ärgerte sie sich grün und blau, dass der heiße Typ, mit dem sie eben noch rumgemacht hatte, verschwunden war und stattdessen ihr bierbäuchiger Gatte neben ihr lag.

Jetzt sind wir an der Stelle angelangt, an der ich neue Blogger nominieren soll. Ich wähle diesmal folgende Blogger aus:

Folgende Fragen dürfen mir die Nominierten beantworten:

  1. Wer ist dein/e absolute/r Lieblingsautor/in?
  2. Wenn du für ein Jahr in ein anderes Land ziehen könntest, welches wäre das?
  3. Vervollständige den Satz: Ich habe eine Schwäche für …
  4. Liest du lieber Bestseller oder eher unbekannte Bücher?
  5. Gibt es etwas, das du durchs Bloggen gelernt hast?
  6. Seit wann gibt es deinen Blog schon?
  7. Kannst du dich noch an dein erstes Lieblingsbuch erinnern? Wenn ja, welches war das?
  8. Wenn du einen Tag lang ein Mann sein könntest, was würdest du tun?
  9. Entscheide: Schokolade oder Gummibärchen?
  10. Entscheide: Badeurlaub oder Wandern in den Bergen?
  11. Entscheide: Lesen oder schreiben?

Ich wünsche euch viel Spaß und freue mich, wenn ihr mitmachen würdet.
Note to Tiziana: I’ll send you the questions and rules in English via e-mail!