Mein erster Schreibmeer-Artikel ist online

Der eine oder andere hat’s vielleicht schon über Twitter und Facebook mitbekommen: Ich bin seit Ende Juli neues Mitglied im Team des Schreibmeer. Für alle, die das Schreibmeer nicht kennen: Dies ist eine Online-Zeitschrift, die zweimal wöchtenlich (mittwochs und samstags) Artikel für junge Autoren herausbringt. Schaut ruhig einmal rein, es lohnt sich!


Heute ist nun endlich mein erster Artikel erschienen und ich bin noch total hibbelig. Unter der Überschrift „Wenn die Muse dich nicht küsst“ habe ich zehn Quellen der Inspiration gesammelt und vorgestellt, die dir helfen können, eine Schreibblockade zu überwinden und wieder frische Ideen zu bekommen. Das gilt natürlich nicht nur für Schreiberlinge sondern auch alle anderen Dinge, die man im kreativen Bereich machen kann – fotografieren, basteln, malen, handwerklich etwas herstellen, usw. Ich habe extra darauf geachtet, dass für jeden Typ etwas dabei ist, sowohl für Leute, die aktiv sind und gerne unter Menschen gehen, als auch für eher scheue Couchpotatoes, die zuhause neue Inspiration bekommen möchten.

Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mal einen Blick auf meinen Artikel werfen würdet und mir bestenfalls sogar Rückmeldung geben könntet, wie er euch gefallen hat, bzw. ob euch die Tipps weiterhelfen konnten. Ich versuche stets an mir zu arbeiten und die Qualität meiner Artikel zu verbessern.

Ihr werdet all meine Schreibmeer-Artikel auch unter der Rubrik „Artikel“ in diesem Blog verlinkt finden.

Desweiteren wollte ich noch ankündigen, dass ich momentan an einem neuen Romanprojekt arbeite, dass ich euch – wenn alles klappt – demnächst einmal vorstellen werde.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s