[Aktion] Montagsfrage #2

montagsfrage_banner

Auch heute wurde auf der Seite von Buchfresserchen eine neue Montagsfrage gestellt, die ich jetzt gerne beantworten möchte.

Die Frage stammt diesmal von Laberladen und lautet wie folgt:

Wie wichtig sind dir Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite?

Die Frage lässt sich für mich ganz klar beantworten: Mir sind Klappentexte sehr wichtig. Sie entscheiden meist darüber, ob ich ein Buch kaufe oder nicht. Natürlich spielen da auch noch mehr Faktoren rein: Zunächst einmal sollte das Cover ansprechend gestaltet sein, um mich überhaupt aufmerksam auf das Buch zu machen. Ein Buch mit einem langweiligen Cover hat bei mir geringe Chancen – auch wenn es eigentlich nicht so sein sollte. Ich denke gerade an schlichten weißen Cover von Diogenes-Verlag. Die finde ich furchtbar! Dabei sind die Bücher sicher sehr lesenswert, nur sie sprechen mich auf den ersten Blick eben nicht an.

Wenn ich ein Buch gefunden habe, dessen Cover mich anlacht und dessen Titel mich neugierig macht, lese ich mir als nächsten Schritt den Klappentext durch. In der Regel entscheidet dieser dann darüber, ob ich ein Buch kaufe oder es mir anders überlege. Leider können auch Klappentexte trügerisch sein. Ich habe schon Bücher gelesen, die mich vom Klappentext her total angesprochen hätten, aber schlussendlich doch nicht meinen Erwartungen entsprochen haben. Das kommt aber relativ selten vor.

Man kann also sagen, dass mir Klappentexte absolut wichtig und ausschlaggebend für einen Buchkauf sind.

Wie geht’s euch damit? Wie wichtig sind euch Klappentexte/Inhaltsangaben auf der Rückseite? Haltet ihr es damit ähnlich wie ich oder vielleicht ganz anders?

Ich bin auf eure Kommentare gespannt! 🙂

 

Advertisements

10 Kommentare zu “[Aktion] Montagsfrage #2

  1. Huhu,
    bei mir sieht das relativ ähnlich aus. Erst das Cover, dann der Titel und zum Schluss der Klappentext.
    Manchmal nehme ich jedoch mit Absicht ein Buch das die ersten beiden Kriterien nicht erfüllt, weil ich auf diese Weise hin und wieder mal richtig gute Bücher gefunden habe.
    So oder so ist der Klappentext wichtig. Er gibt uns die erste Einsicht in die uns noch fremde Welt. 😀
    LG, Kaddes

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Kaddes,

      ja, da hast du Recht. In manchen Fällen lese ich auch Bücher mit nicht so hübschen Covern/Titeln, nur weil mich der Klappentext anspricht. Vor allem dann, wenn ich darüber schon positive Rezensionen oder Empfehlungen gelesen habe.

      Liebe Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

  2. Hallo Myna

    ich hab dich grad über die Montagsfrage entdeckt und mich gleich mal als Leserin eingetragen 🙂
    Bei mir ist es so. Der erste Blick geht aufs Cover, der zweite auf den Titel, im Anschluß les ich den Klappentext. Wenn die Kombination passt hat ein Buch gute Chancen in die engere Auswahl zu kommen. Passt der Klappentext nicht, wandert das Buch wieder zurück. Das Cover muss natürlich nicht zwangsläufig toll aussehen. Aber der Klappentext muss für mich ansprechend sein.

    ich wünsch dir eine schöne Woche und lass dir liebe Grüße hier
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Sandra,

      vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar 🙂 Da musste ich gleich auch mal bei dir vorbeischauen 🙂

      Da gehen wir wohl ähnlich vor. Der Klappentext ist auch bei mir entscheidend, ob ich ein Buch kaufe oder nicht.

      Ich wünsche dir auch noch eine schöne Woche!
      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  3. Hallo Myna 🙂
    Ich sehe das auch ähnlich: Selbst wenn Klappentexte total ansprechen und super interessant klingen, kann das Buch selber auch enttäuschen. Mir ist es sogar schon einmal passiert, dass auf dem Klappentext Dinge standen, die im Buch gar nicht vorkamen – ich weiß nur leider nicht mehr, welches Buch das war. Bei einem anderen Buch hießen die Charaktere sogar komplett anders, als auf dem Klappentext stand! Allerdings war das – glücklicherweise – eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe 🙂
    Die Meinungen können hier wirklich auseinander gehen, aber ich finde das auch gut so 🙂 Jeder hat seinen eigenen Geschmack und es ist auch erstaunlich, wie oft man alleine durch die Auswahl des Covers einen Volltreffer landen kann. Ich denke zwar trotzdem immer: Never judge a book by its cover – ein richtig gutes Buch hat aber meiner Meinung nach auch ein ansprechendes Cover 😉
    Liebe Grüße!
    Andrea 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Andrea,

      vielen Dank für deinen Besuch und Kommentar 🙂 Da kann ich dir nur zustimmen. Natürlich sollte man ein Buch nicht nach seinem Cover beurteilen, aber ich tue das eigentlich auch ziemlich oft.
      Wow, mir ist das noch nie passiert, dass im Klappentext falsche Tatsachen oder Namen standen. Aber ich habe das von einigen anderen gehört. Das ist natürlich ein absolutes No-Go.

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  4. Hallo,
    sind die Diogenes Bücher nicht echt „unschön“? Das einzige was ich gelesen habe war „Der Vorleser“, aber nur weil ich es in der Schule musste. Und dann hat das auhc nicht so den Hammereindruck hinterlassen.

    Alles Liebe
    Sophie

    Gefällt 1 Person

    • Hallöchen Sophie,

      danke für deinen Besuch und Kommentar. Ja, du hast ganz recht, diese Bücher sind wirklich „unschön“. Ich habe, glaube ich, noch nie ein Buch von Diogenes gelesen. Aber ich will’s nicht ausschließen, dass ich das irgendwann mal mache…

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s