Der „Alice im Wunderland“-Tag

Die liebe Anja von Anjas Insel hat mich für den „Alice im Wunderland“-Tag getaggt. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle. Ich mache natürlich selbstverständlich gerne mit, vor allem weil es dabei wieder um Bücher geht. Es sind neun Fragen zu beantworten.

1. Der verrückte Hutmacher
Hat dich ein Buch total verwirrt oder mit einem unbefriedigend offenen Ende zurückgelassen?

Da fällt mir spontan „Die Therapie“ von Sebastian Fitzek ein. Das Ende fand ich mehr als verwirrend und damit hätte ich ganz sicher nicht gerechnet. Offen war das Ende nicht, aber unbefriedigend auf jeden Fall. Es kam mir ein bisschen so vor, als hätte der Autor nicht gewusst, wie er das Buch sonst auflösen soll. Ich bin ja sonst ein großer Fan von Fitzeks Büchern, aber „Die Therapie“ hat mir nicht wirklich gefallen.

2. Das weiße Kaninchen
Lesestil – Lieber schnell und viel oder langsam und mit Genuss?

Ich bin generell eher eine langsame Leserin, verglichen mit anderen Viellesern. Ich hänge schon auch mal zwei, drei Wochen an einem Buch. Ich bemühe mich immer, ein bisschen mehr Tempo in mein Leseverhalten reinzubringen, doch es gelingt mir nicht immer.

3. Die Grinsekatze
Gibt es ein Buch in dem du dich total geirrt hast?

Da muss ich passen. Obwohl, es gab mal ein Sachbuch, das ich mir gekauft hatte und bei dem ziemlich schnell feststand, dass ich eigentlich zu jung für das Buch war. Es ging darum, sein Leben zu reflektieren und jedem Lebensabschnitt war ein Kapitel gewidmet – und ich war quasi nach dem dritten Kapitel fertig. Ich habe mittlerweile beschlossen, das Buch nochmal zu lesen, wenn ich fünfzig bin – wenn ich es bis dahin noch habe 😀

4. Iss mich, trink mich
Lieber dicke oder dünne Bücher?

So ein Mittelding. Ich mag tatsächlich Bücher am liebsten die zwischen 300 und 500 Seiten haben. Vor ganz dicken Wälzern habe ich ziemlich großen Respekt und kaufe sie mir nur, wenn ich wirklich sehr viel Positives über sie gehört habe.

5. Die Herzkönigin
Lieber Helden oder Anti-Helden?

Ich glaube, das kommt ganz auf die Figur an. Meistens bin ich schon auf der Seite der Guten und mag den Helden lieber. Aber es kann auch ganz interessante Anti-Helden geben. Wenn man seine Motive begreift und nachvollziehen kann, dann ist ein Anti-Held manchmal viel spannender zu verfolgen.

6. Wunderland
Lieber Fantasywelten oder die reale Welt?

Ich bin eigentlich nicht so der Fan von epischer Fantasy, die sich in Fantasywelten abspielt. Wenn Fantasy, dann mag ich eigentlich Urban Fantasy in der realen Welt lieber. Gleichzeitig mag ich aber auch Dystopien, die zwar auf der Erde spielen, aber die Welt sich sehr verändert hat.

7. Der Jabberwocky
Kannst du laut lesen oder lieber leise?

Ich lese nicht besonders gerne laut. Außer ich lese einen eigenen Text Korrektur. Ansonsten bevorzuge ich leises Lesen. Was ich total hasse, ist vor anderem Menschen laut vorzulesen. Da verhasple ich mich ständig 😀

8. Tweedeldee und Tweedeldum
Wenn du zwei oder mehr Bücher liest, gibst du einem den Vorzug?

Ich versuche eigentlich, immer nur ein Buch zur selben Zeit zu lesen – denn sonst besteht die Gefahr, dass ich immer mehr Bücher anfange und nicht zu Ende lese. Lese ich dann aber doch mal zwei oder mehr Bücher parallel, gebe ich normalerweise einem den Vorzug, das ich dann als erstes beende.

9. Pool of Tears
Gibt es ein Buch, das dich schockiert oder zum Weinen gebracht hat?

Oh ja, gibt es! Und zwar handelt es sich dabei um „Birgit: Eine Geschichte vom Sterben“ von Gudrun Mebs. Das Büchlein hat nur 53 Seiten und ist ziemlich groß gedruckt, doch es steckt so voller Gefühl, dass es mich ziemlich traurig zurückgelassen hat. Es handelt von einem Kind, das an Krebs erkrankt und stirbt. Die Geschichte ist aus der Sicht ihrer kleinen Schwester berichtet. Ein wahnsinnig ergreifendes Buch!

Das waren auch schon die neun Fragen des „Alice im Wunderland“-Tags. Natürlich möchte ich an dieser Stelle gerne noch ein paar neue Leute taggen. Damit es ein wenig Abwechslung gibt, zu den Leuten, die ich in den letzten beiden Tags getaggt habe, wähle ich heute mal ein paar meiner Blogfollower (natürlich ist das Mitmachen freiwillig):

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Der „Alice im Wunderland“-Tag

  1. Ich versuche auch immer wieder, schneller zu lesen, aber manche Bücher scheinen sich dagegen echt zu wehren 😀 Ich habe mittlerweile aufgegeben und es akzeptiert, dass ich wohl eher langsam lese – dafür kann ich aber recht schnell tippen (bilde ich mir ein 😀 )

    Leider schrecke ich auch vor zu dicken Büchern zurück. Auch das versuche ich abzulegen. Manche Bücher brauchen einfach ihre Zeit – es gibt dünne Bücher, die ziehen sich ewig hin und dicke, die hat man fast in einem Rutsch gelesen 😀

    Manchmal habe ich das Gefühl, dass Antihelden viel komplexer sind. Sie müssen einfach eine Geschichte haben, um „zu beweisen“, warum sie so geworden sind, wie sie jetzt sind. Bei Helden scheint mir das manchmal nicht so beachtet zu werden. Sie brauchen selten Motive, um gut zu sein, sie sind einfach so …

    Ich mag Dystopien auch total gerne. Generell Bücher, die sich nach der Frage „Was wäre wenn …?“ zusammenspinnen ^^ Ich würde auch total gerne mehr richtige Fantasy lesen, leider ist mir da mein Schweinehund etwas im Weg, denn diese Bücher sind häufig auch sehr dick und haben lange Beschreibungen. Aber „Der Herr der Ringe“ steht bei mir im Bücherregal und ich hoffe, dass ich den ersten Teil in diesem Jahr gelesen kriege 😀 😀

    Ich kann total gar nicht laut vorlesen – was ja nicht schlecht ist als Autor, denn so merkt man schneller, wenn irgendein Satz gar nicht funktioniert 😀 Andererseits graust es mich schon vor Lesungen. Dazu zwingen kann mich ja keiner, aber ich denke, irgendwann erwarten es die Leser einfach 😀
    Was ich gar nicht abkonnte, war, wenn ich früher bei meiner Oma war und gemalt habe und sie nebenbei Zeitung gelesen hat, dann hat sie nicht richtig laut gelesen, aber die Lippen bewegt. Dieses Geräusch ging mir so auf die Nerven. Erst später habe ich begriffen, dass sie wohl zu der Generation gehört, die in der Schule noch so lesen gelernt haben – und es soll nicht das schlechteste sein, wenn man so liest 😉 Wenn ich doch nur wüsste, wo ich das gehört oder gelesen habe und warum … *grübel*

    Ich lese immer irgendwie parallel. Witzigerweise komme ich damit nicht durcheinander, ich habe ja auch viele meiner eigenen Geschichten im Kopf, die sich unterschiedlich entwickeln 😀 So richtig parallel lese ich dann aber doch nicht. Ich habe nur mehrere Bücher angefangen, lese eins weiter und zu Ende oder auch nicht und dann ein anderes.
    Ich denke, das ist auch gut so, weil mich ein Buch manchmal einfach nicht fesseln kann. Es kommt eben nicht zur richtigen Zeit, vielleicht lese ich es später mit mehr Genuss 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Haha Tinka, nach deinem langen Kommentar frage ich mich, warum ich dich nicht getaggt habe – ich wollte dich nur nicht schon wieder mit einem Tag belästigen 😀 Aber wenn dir so viel dazu einfällt, darfst du den Tag gerne noch auf deinem Blog bringen! Ich fänds schon interessant 🙂 Wobei du mir die meisten Antworten ja schon verraten hast.

      Ich bin ja froh, dass ich nicht die Einzige bin, die vor dicken Wälzern zurückschreckt. Leider gibt es einige Bücher, die mich wirklich sehr interessieren würde (z. B. von Stephen King), die mir aber momentan einfach zu dick sind. Naja, vielleicht schaffe ich es irgendwann noch, meinen inneren Schweinehund zu überwinden.

      Ja, da hast du Recht. Anti-Helden können SEHR interessant sein. Bei den Guten fragt man sich nie nach dem Warum.

      Wie gesagt, ich lese auch ziemlich ungerne laut vor. Generell rede ich nicht sonderlich gerne sondern drücke mich lieber schriftlich aus. Das wirst du erfahren, wenn wir uns jemals persönlich treffen sollten. Ich bin ziemlich auf den Mund gefallen 😛 Ist schon immer eine Überwindung, in meinen Videos zu reden – ich hoffe, das merkt man mir nicht so sehr an.

      Vielen Dank für deinen Kommentar 🙂

      Liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s