Gemeinsam lesen #11

gemeinsam lesen

Entschuldigt, dass die Blogbeträge in letzter Zeit immer erst abends kommen. Mein Zeitplan ist irgendwie ein bisschen durcheinander geraten.

Es ist wieder Dienstag, Zeit für „Gemeinsam lesen“. Dabei werden auf dem Blog von Schlunzen-Bücher jeden Dienstag vier Fragen gestellt. Die ersten drei handeln von dem momentanen Buch, das man gerade liest, die vierte Frage variiert immer.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?pharos

Ich lese gerade „Pharos“, den ersten Band der Unwandelbaren-Reihe von Laura Labas und ich bin bei 44 Prozent.

Klappentext:

›Also existierten wir gemeinsam in ihrem Körper und begannen ganz langsam und dann immer schneller durch den weißen Wald zu laufen. Mit einem Mal war mein Menschsein von mir abgefallen.‹
Reyna ist eine Pharos, eine Unwandelbare. Sie kann ihre Seele in die Körper von Tieren wandern lassen und in ihnen dem Gefühl von Freiheit näher kommen. Doch sie hat keine Ahnung, was sie ist und ob noch andere ihrer Art existieren. Zumindest solange nicht, bis die Caelum in Walcott Hill auftaucht; eine Gruppe von Pharos, die plötzlich Interesse an ihrer besten Freundin hat. Zu allem Überfluss findet Reyna die sterblichen Überreste ihrer Schuldirektorin und muss sich die Fragen stellen, ob es eine Verbindung zwischen diesem Tod und der Welt der Unwandelbaren gibt und welche Rolle die Caelum darin spielt. Kann sie den Pharos vertrauen oder wird sie von den Gefühlen, die sie für Cadan, den Anführer der Caelum, empfindet, geblendet?
›Nichtsdestotrotz war er gefährlich. Insbesondere für mein Herz.‹

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ich verbrachte den nächsten Morgen größtenteils damit, meinen Großeltern aus dem Weg zu gehen.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich war ja sehr gespannt auf die Unwandelbaren-Reihe, weil ich schon viel Gutes darüber gehört hatte. Bisher kann ich nur sagen: Mit Recht! Laura Labas schreibt großartig und es fällt wirklich überhaupt nicht auf, dass es sich dabei um ein Selfpublisher-Buch handelt – es hätte eben so gut von einem Verlag herausgegeben werden können.

4. Liest du immer kapitelweise oder unterbrichst du ein Buch an einer beliebigen Stelle?

Ich bin normalerweise ein Kapitel-Leser. Es ist ganz selten, dass ich mal ein Buch mittendrin aufhöre zu lesen. Das passiert hauptsächlich dann, wenn ich unterbrochen werde (was ich auf den Tod nicht leiden kann) oder zu müde zum Lesen werde. Aber meistens lese ich Bücher kapitelweise. Um ein Unterbrechen zu vermeiden, wäge ich auch vor jedem neuen Kapitel ab, ob ich das nächste noch beginne oder nicht.

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s