Gemeinsam lesen #15

gemeinsam lesen

Sonnige Grüße aus dem Schwabenland und einen wunderschönen Dienstag allerseits 🙂

Ich genieße mal wieder das schöne Frühlingswetter auf meinem Balkon. Es ist so schön warm, man kann sogar im T-Shirt draußen sitzen.

Bevor ich mich jetzt gleich wieder über meinen Roman hermache und fleißig Wörter produziere, kommt aber die Aktion „Gemeinsam lesen“ noch dran. Die Fragen wurden wie immer auf Schlunzen-Bücher gestellt und die heutige vierte Frage stammt von Kira Near.

Here we go …

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?Mr Rileys Hürchen und 13 weitere Gruselgeschichten

Ich lese immer noch die Anthologie von Tanja Hanika „Mr Rileys Hürchen und 13 weitere Gruselgeschichten“. Leider komme ich in letzter Zeit nicht so viel zum Lesen, wie ich gerne würde. Ich bin mittlerweile bei 85 %.

Klappentext:

„Spuk, Rache, Mord.

Ob Gespenster, Werwölfe, Zombies, Dämonen oder verrückte Menschen, in dieser Anthologie tummelt sich, was das Gruselherz begehrt. Neben der klassischen Spukhausgeschichte vermag vielleicht ein düsteres Märchen dem Leser einen Schauder einzujagen. Die bunte Mischung von 14 Kurzgeschichten sorgt für gruseliges Lesevergnügen, auch wenn die Zeit gerade knapp bemessen ist.

Besser nicht allein in der Dunkelheit lesen!“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Sanft tänzelte der Schnee vom Himmel und bedeckte die Fachwerkhäuser am Fuße der kleinen Burg mit einer dünnen Schicht.“ Ein sehr schöner erster Satz, wie ich finde. 🙂

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Anthologie ist in der Tat eine gute Mischung aus allerlei gruseligen Kreaturen. Heute Morgen habe ich eine Geschichte über Zombies gelesen – die wirklich zur Sache geht, entstellte Leichen inklusive. Ein bisschen später las ich noch das Märchen vom bösen Rotkäppchen und fand die Idee wirklich toll, ein altbekanntes Märchen derart zu verändern. Ich beneide Tanja Hanika ein bisschen um ihre blühende Fantasie und tolle Ideen – denn davon hat sie reichlich. Ich kann mir definitiv noch eine Scheibe von ihr abschneiden, was meine eigenen Geschichten angeht. Man kann also sagen, dass mir das Buch bisher wirklich gut gefällt.

4. Hast du ein Lesezeichen oder gibt es etwas anderes, dass du als Lesezeichen missbrauchst?

Ich habe viele Lesezeichen, teilweise sogar richtig hübsche aus Metall mit inspirierenden Zitaten darauf. Die habe ich von einer besonderen Person geschenkt bekommen und halte sie deshalb in Ehren. Manchmal benutze ich auch einfach einen herumliegenden Zettel oder sowas als Lesezeichen, aber meistens suche ich mir eines aus meiner Sammlung aus. Was meiner Meinung nach gar nicht geht, ist Eselsohren als „Lesezeichenersatz“ in Bücher zu machen. Das ist Buchquälerei …

Advertisements

6 Kommentare zu “Gemeinsam lesen #15

  1. Hallo, 🙂
    das Buch klingt sehr interessant. 🙂 Das schaue ich mir gleich mal näher an. 🙂
    Der erste Satz ist echt schön, passt aber nicht so ganz zum Wetter bei dir, wenn man mit T-Shirt auf dem Balkon sitzen kann. 😀
    Eselsohren gehen meiner Meinung nach auch gar nicht. 😦 Da sind schöne Lesezeichen doch viel besser. 🙂

    Liebe Grüße,
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das stimmt allerdings. Zum momentanen Wetter passt das nicht 😀 Ich bin ja echt froh, dass der Winter endlich vorbei ist. Wobei Schnee ja auch seinen Reiz hat.

      Und ja, es gibt so schöne Lesezeichen, da verstehe ich es wirklich nicht, wenn Leute Eselsohren in Bücher machen *grumml*

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  2. Oh ja, das Wetter in den letzten Tagen war traumhaft. Ich war auch schon im T-Shirt einkaufen und habe es richtig genossen 🙂

    Ich muss gestehen, dass ich Eselsohren manchmal verwende, um Zitate zu markieren, weil ich schlichtweg zu faul bin, mir alles sofort zu notieren oder anderweitig zu markieren. Das würde meinen Lesefluss stören. Aber um zu markieren, wo ich weiterlesen muss, nutze ich herkömmliche Lesezeichen, Fresszettel oder unbenutzte Taschentücher… da bin ich nicht wählerisch 😉

    Ich wünsche dir noch viel Spaß mit deinem Buch. Klingt nach einer hübschen Sammlung von Geschichten.

    Liebe Grüße
    Jacy

    Hier geht’s übrigens zu meinem heutigen Beitrag: Gemeinsam Lesen #19 – Er ist wieder da

    Gefällt 1 Person

    • Hallöchen Jacy,

      ja endlich kann man wieder ohne Jacke rausgehen. Ist das nicht super? 😀

      Tss tss tss, Eselsohren gehen meiner Meinung nach gar nicht. Aber ich sehe jetzt einmal großzügig darüber hinweg 😉 Zitate habe ich noch nie markiert. Ist aber auch eine gute Idee… mhmm… du inspirierst mich da gerade zu etwas 😀

      Werde gleich mal bei dir vorbeischauen.

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s