10 YouTube-Channels mit Schreibmusik

moon-478982_1920

Hallo ihr lieben Schreiberlinge und Bücherwälzer,

wie ihr wisst, schreibe ich für mein Leben gerne Geschichten. Mir ist dabei ganz wichtig, dass ich auch passende Musik dazu hören kann. Musik bringt mich in die richtige Stimmung und inspiriert mich zu neuen Szenen. Auf YouTube gibt es ein paar wahre Schätze unter den Kanälen, auf denen man kostenlose Musik findet, die sich hervorragend zum Schreiben eignet. Ich möchte euch im Folgenden gerne ein paar solche Kanäle vorstellen. Wenn ihr mehr kennt, dürft ihr sie gerne ergänzend in den Kommentaren nennen. Ich freue mich immer über Tipps. Übrigens, die vorgeschlagenen Songs eignen sich natürlich auch als Lese-Soundtrack 🙂

Die folgenden Kanäle haben keine bestimmte Rangordnung, deshalb habe ich sie auch nicht durchnummeriert. Zu jedem Kanal zeige ich ein Beispiel und sage ein bisschen etwas dazu.

Dracovallis

Dracovallis hat derzeit etwa 4.300 Follower und bietet eine große Auswahl an Songs an. Neben Celtic/Fantasy Music, gibt es auch Playlisten mit Metal, Epic und Emotional Music. Die Klänge von Flöte und Gitarre laden zum Träumen ein und schicken den Hörer auf eine fantastische Reise. Den offiziellen Kanal findest du hier.

Tartalo Music

Tartalo Music hat derzeit etwa 8.100 Follower und bietet vor allem keltische und epische Musik an. Es gibt verschiedene Playlisten, aus  denen man auswählen kann. Der Kanal eignet sich vor allem für High-Fantasy-Schreiber, die epische Welten entwerfen. Zum offiziellen Kanal gelangst du hier.

Peter Gundry

Mit über 45.200 Abonnenten zählt Peter Gundrys Kanal zu den mittleren auf YouTube. Der Komponist bietet auf seiner Seite unterschiedlichste Instrumentalmusikstücke an. Neben Celtic Music und Magic Music findet man auch Dark Music und Emotional Music auf seinem Kanal. Daher eignet sich seine Musik auch für Horror- und Dark-Fantasy-Schreiber. Seinen offiziellen Kanal kannst du dir hier anhören.

BrunuhVille

BrunuhVille hat derzeit rund 178.000 Abonnenten und gehört zu meinen Lieblingskomponisten. Auf seinem Kanal findet sich allerlei Fantasy-Musik. Er bietet zahlreiche Playlisten mit Celtic/Medieval Music, Gothic Music, Emotional Music, Music with Metal and Rock Elements und ein paar Tracks in denen die Musikerin Sharm ihm ihre Stimme leiht. Seine Musik eignet sich sowohl für High Fantasy, als auch für düstere Geschichten. Zu seinem offiziellen Kanal gelangst du hier.

Derek & Brandon Fiechter

Die Komponisten Derek und Brandon Fiechter haben derzeit rund 82.800 Abonnenten und bieten eine sehr vielseitige Musikauswahl. Neben zahlreichen Music Compilations die von „Celtic Elf Music“ über „Beautiful Fairy Music“ bis hin zu „Celtic Mermaid Music“ in jeweils einstündiger Länge, bieten sie Halloween Music, Epic Music, World Music, Beautiful Music, sowie Christmas Music and Winter Music. Ob man sich nun „Tropical Music“ anhört und sich an ferne Sandstrände träumt oder sich mit der „Pirate Music – Land Ahoy“ auf ein Abenteuer begibt, sei einem selbst überlassen. Fest steht, dass dieser YouTube-Kanal für beinahe jedes Genre den passenden Soundtrack bietet. Zur offiziellen Kanalseite geht es hier entlang.

Adrian von Ziegler

Der Schweizer Adrian von Ziegler hat mit fast 511.500 Abonnenten eine relativ große Fanbase. Die hat er sich auch durchaus verdient. Seine Musikauswahl ist ziemlich vielfältig. So bietet er neben keltischen Klängen auch Dark Music an, sowie Entspannungsmusik. Seine Kompositionen eignen sich vor allem für Fantasyschreiber, doch auch Abenteurer finden ihren passenden Soundtrack auf seinem Kanal. Du möchtest ihm einen Besuch abstatten? Dann klicke hier.

Robert Russell

Mit knapp 1.300 Abonnenten gehört der Komponist Robert Russell noch zu den Geheimtipps. Auf seinem Kanal findet sich eine bunte Mischung an Instrumentalmusik, sowie ein paar Tracks mit Gast-Vocals. Seine Songs reichen von Abenteuer- über Battle-Musik bis hin zu „Lazy Beach Music“. Hier werden Schreiberlinge aus den Bereichen Abenteuer, Fantasy, Science Fiction, Horror und Mystery auf jeden Fall fündig. Hier geht’s zum offiziellen Kanal.

Peter Crowley

Der Kanal dieses Komponisten zählt mittlerweile etwa 40.800 Abonnenten und bietet eine reiche Auswahl an Fantasymusik. Ob Battle, Epic oder Celtic Music, es ist alles vorhanden, was man als Fantasyschreiber an Stimmungen braucht. Die orchestralen Klänge, oft begleitet von Flöten, laden gerade zu ein, sein Schreibabenteuer zu beginnen. Dieser Kanal gehört auch zu meinen absoluten Favoriten. Du möchtest dich selbst überzeugen? Dann hier entlang …

Antti Martikainen

Der finnische „Epic Music Composer“ Antti Martikainen hat derzeit etwa. 43.900 Abonnenten. Er bietet auf seinem Kanal vor allem Musik für Fantasyschreiber, aber auch ein paar Science-Fiction- und Abenteuer-Tracks sind dabei. Außerdem werden auch Metal-Fans bei ihm fündig. Der Komponist ist der Besitzer von Northland Sound und nimmt aller Tracks in seinem Home-Studio auf. Wer ihm einmal einen Besuch abstatten möchte, kann hier klicken.

Epic Music World II

Der Kanal von Epic Music World II wurde bereits ca. 218.200 mal abonniert und gehört damit zu den großen unter den Musikkanälen. Was man hier findet? Wie der Name schon sagt, epische Musik. Es sind die Playlisten Epic Music Mix, Epic Emotional Sound, Epic Dramatic Sound, Epic Uplifting Sound und Epic Action Sound verfügbar. Wer also fremde Welten enwirft oder Völker gegeneinander kämpfen lässt, wird hier ebenso fündig, wie Abenteurer und große Romantasy-Geschichten. Hier geht’s zum offiziellen Kanal.

Ich hoffe, bei den vorgestellten Kanälen war etwas für dich dabei. Ich würde mich sehr über Feedback freuen. Du kennst noch mehr gute Kanäle mit Schreibmusik? Dann lass sie mir doch in den Kommentaren da. Ferner würde mich interessieren, ob du überhaupt zum Schreiben (oder Lesen) Musik hörst oder eher nicht.

Übrigens: Viele dieser Komponisten findet man auch auf Spotify 😉

 

Advertisements

9 Kommentare zu “10 YouTube-Channels mit Schreibmusik

  1. Hey Myna,
    ein toller Artikel! Ich kannte keinen der Kanäle. Wenn ich auf Youtube Schreibmusik suche, dann gebe ich meistens sowas wie „Epic Music Mix“ ein und such mit die längsten Stücke raus (3-5 Stunden) 😀 Oft sind Soundtracks des Kanals Pandora (ich weiß grad nicht genau, wie der richtig heißt) dabei, aber ich glaube, sie stellt auch nur Playlists zusammen.
    Total toll finde ich auch die Musik von Thomas Bergersen ❤ Den höre ich in letzter Zeit andauernd, zwar über Amazon Music aber den findet man auch auf yt, zum Beispiel in den Videos von Pandora 🙂

    Liebe Grüße
    Tinka ^^

    Gefällt 3 Personen

    • Hallöchen Tinka,

      danke, freut mich, dass dir der Artikel gefallen hat. Ich hoffe, es war etwas für dich dabei.
      Thomas Bergersen sagt mir jetzt nichts, aber ich werde ihn mal auf YouTube suchen 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  2. Hallo Myna,

    danke für die Tipps!

    Früher habe ich sehr viel Musik beim Schreiben gehört, sehr gerne auch atmosphärisch/instrumental. Allerdings habe ich dafür auf meine eigene Sammlung zurückgegriffen, die – ohne angeben zu wollen – auch nicht schlecht sortiert ist :-).

    In letzter Zeit erwische ich mich aber häufiger dabei, dass ich mich besser konzentrieren kann, wenn es still ist beim Schreiben. Weil mich manche Musik auch ablenkt und dafür sorgt, dass meine Gedanken mehr im aktuellen Song als in der Story sind.

    Aber das kann sich beizeiten ja auch wieder ändern ;-).

    Liebe Grüße
    Michael

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Michael,

      bitte, gerne. Ich hoffe, es war für dich etwas dabei. Was mich ablenkt, sind Musikstücke mit vor allem deutschen Texten. Aber Instrumentalmusik passt bei mir eigentlich. Wobei ich auch Tage habe, an denen ich einfach meine Ruhe brauche und gar keine Musik hören will.

      Liebe Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Myna,

        ich habe jetzt nur kurz reingehört, aber vor allem die keltischen Klänge haben mir schon gefallen.

        Deutsche Texte gehen bei mir auch nicht, die würden massiv ablenken. Aber auch bei Instrumentalmusik „treffen“ mich manche Passagen so, dass ich da einfach mitgehe. Und sei es nur emotional, was für die Szene je nachdem ja auch nicht gut sein kann.

        Es kommt halt immer drauf an :-).

        Gefällt 1 Person

  3. Zum Schreiben nutze ich gern 8tracks. Je nach Stimmung der Szene suche ich mir eine passende Playlist raus, sei es Fantasy oder rasante Action finde ich da eigentlich immer was schönes, ohne von nerviger Werbung unterbrochen zu werden. Und dann greife ich oftmals auf Spotify-Playlisten zurück bzw. erstelle ich mir selber welche. Wie Mic im Kommentar erwähnte, nehm ich mir auch gern meine eigenen CDs zur Hand. Youtube zu nutzen, kam mir dabei noch garnicht in den Sinn. Aber schöne Idee, werde ich testen!
    Prinzipiell brauche ich beim Schreiben instrumentale Stücke. Am liebsten Soundtracks, Klassik oder Jazz. Ich kanns nicht leiden, wenn mir jemand in meine Gedanken reinquatscht. 😀 Außerdem ist bei mir immer die Gefahr groß, dass ich mitsinge. 😉

    Gefällt mir

  4. Pingback: Mein Blog in Zahlen (2. Quartal 2016) | Myna Kaltschnee

  5. Pingback: Updates zu #blubberXmas – 3. Tag | Myna Kaltschnee

  6. Pingback: Mein Blog in Zahlen – Jahresstatistik 2016 | Myna Kaltschnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s