Montagsfrage #22: Lieblingsklassiker

montagsfrage_bannerHallo ihr lieben Bücherwürmer,

seid ihr gut in die neue Woche gekommen? Ich habe seit letzter Nacht ein Kratzen im Hals und bekomme wohl eine Erkältung 😦 Am Samstag war mein Kumpel da und ziemlich verschnupft, da habe ich mich wohl angesteckt. Aber ich werd’s überleben 😀

Jetzt wird es erst einmal Zeit für die Montagsfrage. Sie wurde – wie immer – auf dem Blog von Buchfresserchen gestellt und lautet heute:

Falls ihr Klassiker lest, habt ihr (einen) besondere(n) Favoriten und wenn ja, warum?

Als ich diese Frage zu ersten Mal las, dachte ich: „Oh Gott, dazu kann ich ja gar nichts sagen. Ich lese ja so gut wie keine Klassiker.“ Aber dann habe ich ein bisschen darüber nachgedacht und mir sind tatsächlich ein paar Bücher eingefallen, die mir gut gefallen haben und die man als „Klassiker“ bezeichnen könnte.

Zuerst wäre da „Der kleine Prinz“ von Antoine de Saint-Exupéry. Wohl eine der schönsten Geschichten, die je geschrieben wurden. Sie brachte mich zum Nachdenken und hat mich sehr inspiriert. Ich habe mir auch immer vorgenommen, das Buch irgendwann noch in seiner originalen, französischen Fassung zu lesen, aber bisher habe ich das noch nicht getan. Mein Französisch ist mittlerweile auch ziemlich eingerostet und ich weiß nicht, wieviel ich davon noch verstehen würde.

Das zweite Buch, das man wohl eindeutig zu den Klassikern zählen kann wäre „Das Tagebuch der Anne Frank“. Ich habe dieses Buch geliebt, es ist mir so nah gegangen, wie es nur wenige Bücher geschafft haben. Als ich das Buch ausgelesen hatte und am Ende erfahren habe, was genau mit Anne und den Hausbewohnern passiert ist, hätte ich heulen können. Da es das persönliche Tagebuch des Mädchens ist, kommt man ihr sehr nah und hat fast das Gefühl, in ihr drin zu stecken. Meiner Meinung nach, sollte dieses Buch, genau wie „Der kleine Prinz“ von jedem Lesefan einmal gelesen werden. Vorausgesetzt man interessiert sich für die Thematik.

Ein weiteres Buch, das ich jetzt zwar nicht als „Favorit“ bezeichnen würde, aber das mich in einer schwierigen Zeit begleitet hat, war „Das Leben des Galilei“ von Bertholt Brecht. Das Buch setzt sich mit dem Konflikt zwischen Wissenschaft und Kirche auseinander und ich habe es in einer Zeit gelesen, in der ich mich selbst von der Kirche und Religion loslöste. Es hatte daher eine wichtige persönliche Bedeutung für mich und ich möchte es deshalb hier erwähnen.

Wie sieht es bei euch aus? Lest ihr Klassiker? Und wenn ja, welche Lieblinge könnt ihr weiterempfehlen?

Advertisements

6 Kommentare zu “Montagsfrage #22: Lieblingsklassiker

  1. Liebe Myna,

    oh, natürlich! „Das Tagebuch der Anne Frank“ – wie konnte ich das vergessen! Das gehört auf jeden Fall auch zu meinen gelesenen Klassikern. Ein schockierendes und berührendes Werk. „Der kleine Prinz“ habe ich gefühlt schon tausend Mal angefangen, aber irgendwie kann dieses Buch mich so gar nicht mitreißen. Aber wer weiß, vielleicht kommt das ja noch 🙂

    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Anna,

      oh ja, es ist ein sehr berührendes Werk. Vor allem am Ende hätte ich heulen können.

      Naja, nicht jedes Buch gefällt jedem. Aber vielleicht entdeckst du „Der kleine Prinz“ ja auch noch für dich.

      Liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt 1 Person

  2. Den kleinen Prinz liebe ich auch. Ich habe mir das Buch bisher in jeder Sprache geholt, die ich auf diesem Leseniveau gemeistert habe. In der Schulzeit schon auf Französisch, das damals meine zweite Fremdsprache war. Und dann in Japan auf Japanisch, die Sprache habe ich studiert. Es war so schön ein buch zu haben dass man schon so gut kennt, dass es einen ermutigt, in einer neuen Sprache zu lesen.

    Und das Tagebuch der Anne Frank ist mir auch sehr ans Herz gewachsen. Ihre ganze Geschichte. ich habe dann auch die Biographie der Familie gelesen, und dass buch von Miep Gies, wo sie die Ereignisse aus ihrer Sicht schildert. Ich habe so gut wie jeden film gesehen, bis auf den alllerneuesten. Und ich möchte unbedingt in meinem Leben noch ins Anne-Frank Haus gehen!

    Wie schön, dass Du mich an zwei Bücher erinnert hast, die mich schon so lang begleiten. 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo liebe Andrea,

      oh das ist toll! Dann hast du Japanologie studiert? Das stelle ich mir sehr spannend vor. Ich hab vor ein paar Jahren auch mal versucht, Japanisch zu lernen, doch ich bin kläglich gescheitert. Aber auf Französisch könnte ich es auf jeden Fall mal probieren.

      Oh, das Buch von Miep Gies würde ich auch gerne mal noch lesen. Ich glaube, meine Mutter hat das vor ein paar Jahren mal gelesen und mir davon erzählt. Ins Anne-Frank-Haus würde ich auch gerne mal gehen. Das ist sicher sehr interessant.

      Ganz liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt mir

  3. Hallo Myna,
    Ich versuche jedes Jahr wenigstens einen Klassiker zu lesen. Im besten Fall schaffe ich auch die vorgenommen sechs pro Jahr.
    Das Tagebuch der Anne Frank habe ich auch gelesen und es ist wirklich ein großartiges Buch. Aus ihr wäre eine fantastische Autorin geworden.
    Mein Lieblingsklassiker ist „Die Drei Musketiere“ von Alexandre Dumas. Ein so tolles Buch. Und Jules Verne mag ich auch sehr. Und natürlich Sir Arthur Conan Doyle! Ganz wichtig.

    Ich wünsche dir einen fantastischen Tag
    Liebe Grüße
    Nika

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo Nika,

    wow, das ist ein guter Vorsatz. Sollte ich mir vielleicht auch mal vornehmen.

    Ja, du hast Recht, aus ihr wäre wirklich eine großartige Autorin geworden. Es ist so traurig, wie ihre Geschichte ausgegangen ist. 😦 Schlimme Zeiten damals…
    „Die drei Musketiere“ habe ich noch nicht gelesen. Aber danke für den Tipp, vielleicht führe ich sie mir auch mal noch zu Gemüte 🙂

    Ganz liebe Grüße
    Myna

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s