Bloggeralphabet: K wie Kommentare

blogger-aphabet-900x266Ich muss mich bei euch entschuldigen, das Bloggeralphabet hätte eigentlich schon letzte Woche kommen müssen, aber da war ich bei meinen Eltern und habe es total verschwitzt. Deswegen wird es jetzt ganz einfach nachgeholt. Kommt es eben zwei Wochen direkt hintereinander. Ich schätze mal, den wenigsten ist es aufgefallen. 😉

Das Bloggeralphabet kommt (normalerweise) immer 2-wöchentlich donnerstags auf meinem Blog. Es ist eine Aktion von Neontrauma.de und behandelt 26 Begriffe rund ums Bloggen, die nach den 26 Buchstaben des Alphabets sortiert sind.

Heute ist dran: K wie Kommentare. 🙂

Ich möchte mich jetzt einfach mal an den Orientierungsfragen zur Inspiration entlanghangeln, die Neontrauma.de uns an die Hand gegeben hat.

Ist dir wichtig, wieviel Kommentare deine Beiträge erhalten?

Kommentare sind wohl für jeden Blogger enorm wichtig. Wenn man einen Kommentar erhält, weiß man, dass der eigene Beitrag auch wirklich gelesen wurde und der Leser sich damit auseinandergesetzt hat. Je mehr Kommentare man erhält, desto besser kam der Blogartikel an. Ich bin aber bereits über einen einzelnen Kommentar mehr als glücklich. Ich weiß, dass die meisten Blogleser oft nur wenig Zeit haben. Ein „Gefällt mir“ lässt mein Herz daher schon höher schlagen, aber wenn sich tatsächlich jemand die Zeit nimmt, mir einen Kommentar zu schreiben, bedeutet mir das sehr viel. Ich bin dankbar für jeden Kommentar, den ich bekomme.

Wie viele Kommentare hinterlässt du selber im Schnitt pro Tag auf anderen Blogs?

Also „pro Tag“ schon mal gar nicht. Ich kommentiere eher unregelmäßig, hauptsächlich an Montagen und Dienstagen, da da die Aktionen „Montagsfrage“ und „Gemeinsam Lesen“ laufen, bei denen man super auf anderen Blogs kommentieren kann. Ansonsten mal zwischendurch, wenn ich gerade Zeit habe, mich mal auf meinen Lieblingsblogs umzusehen oder wenn ich einen Bloglink auf Facebook oder Twitter sehe. Wenn ich einen Blogartikel zu Ende lese, hinterlasse ich auch zu 75 % einen Kommentar und bei WordPress-Blogs auch gerne ein „Gefällt mir“.

Schaltest du alle Kommentare frei? Wie gehst du mit fast schon Spam zu nennenden Kommentaren à la „Toller Beitrag, schau auch mal bei mir auf xyzblog.de vorbei.“ um?

Solche Kommentare habe ich bisher zum Glück noch nicht bekommen. Es gab zwar schon welche, die ihren Link bei mir hinterlassen haben, aber wenn, dann in der Regel im Zusammenhang mit Aktionen. Das ist dann meiner Meinung nach etwas anderes. Momentan habe ich es noch so eingestellt, dass alle Kommentare automatisch veröffentlicht werden. Bisher hat das auch gut funktioniert und ich hoffe, dass ich niemals den Anlass dazu bekomme, das zu ändern.

Wie kommentierst du selber am liebsten – indem du einfach Name, E-Mailadresse und URL eingibst oder über dein Blogger-, Facebook- oder sonstiges Profil?

Erstere Methode ist mir persönlich lieber, denn ich möchte mich nicht extra irgendwo anmelden, nur um kommentieren zu können. Aber ich habe auch schon mit meinem Facebook- und Bloggerprofil kommentiert. Das ist kein Problem, da ich ja bei den jeweiligen Seiten sowieso angemeldet bin. Aber es war mir für meinen eigenen Blog wichtig, dass auch Leute, die nicht bei WordPress angemeldet sind, kommentieren können.

Beantwortest du die Kommentare, die du selber auf deinem Blog erhältst?

Selbstverständlich. Also, meistens mache ich das. Es gab auch schon Ausnahmen, wo ich einen Kommentar nur gelikt habe. Aber im Normalfall schreibe ich eine kurze (oder auch etwas längere) Antwort. Schließlich hat der Blogbesucher Zeit investiert, um mir seine Meinung dazulassen – da hat er sich auch eine Antwort verdient.

Du hast auf einem anderen Blog kommentiert: verfolgst du den Beitrag, um über weitere Kommentare informiert zu werden?

In der Regel schon, aber diese E-Mails gehen meistens völlig in meinem Account unter. Ich bekomme täglich so viele Blogupdates per E-Mail zugeschickt, dass alles andere irgendwie von der Menge verschluckt wird 😦 Ich muss mir mal einen Plan zurechtlegen, wie ich das Problem beheben kann. Denn eigentlich will ich ja sehen, ob der Blogbetreiber meinen Kommentar beantwortet hat …

Kommentierst du auf den Blogs derjenigen, die bei dir einen Kommentar hinterlassen haben?

Wenn sie mir ihren Bloglink dalassen, schaue ich auch gerne auf einen Gegenbesuch vorbei. Es sei denn, ich bin wirklich total im Stress … Grade bei so Aktionen kommt es ja öfters vor, dass mir Leute ihre Beiträge verlinken. Da klicke ich dann in der Regel schon drauf und hinterlasse auch einen Kommentar.

Advertisements

8 Kommentare zu “Bloggeralphabet: K wie Kommentare

  1. Ich drücke wenigstens ein „gefällt mir“, da ich als Blogger weiß, wie man sich darüber freut 😉 und finde ich den Artikel interessant oder habe etwas mitzuteilen, dann kommentiere ich auch 😀
    Dein Artikel gefäält mir heute mal wieder 😉

    LG Caro

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Caro,

      das freut mich sehr zu hören. Ich verteile auch gerne „Gefällt mir“ und Kommentare, wenn die Zeit es zulässt 🙂 Einfach weil ich – genau wie du – weiß, wie sehr man sich als Blogger darüber freut 🙂

      Ganz liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt mir

  2. Toller Beitrag, schau doch auch mal … ^^ nee Spaß.
    Ich finde es wichtig, sich auch ab und an mal mit Blogtheorie zu befassen. Und sei es nur, um die eigenen Wahrnehmungen mit denen der anderen Blogger zu vergleichen.
    Aufmerksame Grüße aus dem Garten 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ich habe jetzt wirklich bei dir vorbeigeschaut 😉 Allerdings nur kurz, es ist schon spät und ich werde gleich schlafen gehen. Aber ich werde wiederkehren 😀

      Und ja, ich gebe dir ganz recht. Dieses Bloggeralphabet eignet sich gut dazu, um sich mit Blogtheorie auseinanderzusetzen.

      Ganz liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt 1 Person

  3. Pingback: Spontaner Abschluss des nervenaufreibenden Fragenmarathons zur zweiten Runde der Seppo-Blog-Auszeichnung | Karo-Tina Aldente

  4. Pingback: Mein Blog in Zahlen (2. Quartal 2016) | Myna Kaltschnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s