Myna Kaltschnee

Mein Blog in Zahlen (2. Quartal 2016)

Das zweite Quartal ist vorüber. Zeit, einmal einen Blick auf die Statistik zu werfen und die course-1015601_1920Entwicklungen auszuwerten. In diesem Post verrate ich euch, wie viele Klicks mein Blog in den letzten drei Monaten hatte. Wir schauen uns außerdem die beliebtesten Beiträge an und werten aus, welche Art von Beiträgen gerne gelesen werden und welche nicht. Am Schluss vergleiche ich die Zahlen des zweiten Quartals noch mit dem des ersten, um die Entwicklung in diesem halben Jahr nachzuvollziehen.

Erinnert ihr euch noch an die erste Auswertung, als ich euch mittgeteilt habe, dass die Klicks von Januar bis März kontinuierlich abgenommen haben? Ich habe damals angenommen, dass es an meiner eigenen Aktivität lag: Ich habe im März seltener meine Beiträge auf Twitter und Facebook geteilt und habe auch seltener auf anderen Blogs kommentiert. Im April habe ich mich deswegen wieder angestrengt, dies zu ändern – und tataaa: Die Klickzahlen gingen wieder nach oben. Im Mai stiegen sie sogar noch ein Stückchen weiter an – ein Zeichen für mich, dass ich mich auf dem richtigen Weg befand. Leider war ich im Juni wieder etwas nachlässiger mit meinem Blog, sodass die Zahlen wieder abgenommen haben. Aber so tief gefallen wie im März sind sie zum Glück nicht.

Klickzahlen von April bis Juni, sowie Likes und Kommentare

April: 670 Klicks (120 Likes, 92 Kommentare)
Mai: 751 Klicks (150 Likes, 135 Kommentare)
Juni: 537 Klicks (138 Likes, 81 Kommentare)

Wirft man einen Blick auf die beliebtesten Posts der vergangenen drei Monate, so wird klar, dass sowohl Artikel mit Schreibtipps oder über Musik beliebt sind, als auch die Aktionen “Montagsfrage” und “Gemeinsam Lesen”. Bei den Aktionen werde ich auf jeden Fall weiterhin mitmachen.

Artikel werde ich auch wieder bringen – ich gedenke, im August nochmal zwei Plotmethoden vorzustellen. Und vielleicht bringe ich auch wieder etwas mit Musik. Sowohl der ESC-Artikel als auch der zu Schreibmusik kamen gut an.

Was allerdings auch auffällt: Rezensionen sind weniger beliebt. Das überrascht mich. Schließlich bestehen Buchblogs hauptsächlich aus Rezensionen. Ich frage mich, ob es an den rezensierten Büchern liegt oder ob Rezensionen allgemein nicht so populär sind? An dieser Stelle würde es mich interessieren, welche Erfahrungen andere Buchblogs damit gemacht haben. Würde mich freuen, wenn ihr mir einen Kommentar dalassen würdet.

Hier kommen die drei beliebtesten Posts der Monate April bis Juni:

April

  1. Montagsfrage #14: Bücher tauschen
  2. Camp NaNoWriMo Update #1 (April 2016)
  3. Montagsfrage #17: Bildbände

Mai

  1. Plotter oder Pantser?
  2. Meine Lieblingssongs des ESC (2013 – 2016)
  3. Plotten für Anfänger: Die Schneeflocken-Methode

Juni

  1. Montagsfrage #26: Fiction vs. Non-Fiction
  2. Bloggeralphabet: K wie Kommentare
  3. Montagsfrage #24: Gebrauchsspuren

Vergleicht man die Zahlen des zweiten Quartals nun mit denen aus dem ersten, bemerkt man zwar, dass der recht schwache März jeden Monat überholt wurde, jedoch kamen die Zahlen nicht mehr an die superstarken Monate Januar und Februar heran. Woran lag’s? Ich kann mir das nur so erklären, dass ich Anfang des Jahres noch mehr Zeit in meinen Blog investiert habe, als ich das jetzt tue. Vermutlich habe ich noch mehr bei anderen kommentiert, die einen Gegenbesuch bei mir gemacht haben. Im Januar habe ich zudem bei einer Lesenacht mitgemacht, deren Update-Post 75 Klicks generierte, eine Zahl, an die ich mit keinem anderen Post herankam. Doch – kann man den mitzählen? Es war ja kein Artikel im eigentlichen Sinne.

Es stellt sich natürlich die Frage: Will ich den Januar überhaupt toppen? Oder bin ich mit meinen aktuellen Zahlen zufrieden? Wie viel Zeit und Energie möchte ich wirklich in meinem Blog investieren? Ich muss sagen, dass der Juni wieder ein wenig schwach war, aber über die Zahlen von April und Mai bin ich absolut happy. Mein Blog ist mir wichtig und ich verbringe jede Woche mehrere Stunden damit, das werde ich auch weiterhin beibehalten. Außerdem werde ich Neues ausprobieren und testen, was bei den den Lesern gut ankommt und was nicht.

Ich bin gespannt, wie das dritte Quartal läuft … :)

Die mobile Version verlassen