Montagsfrage #27: Leseproben

montagsfrage_banner

Hallo ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

einen wunderschönen Montagnachmittag wünsche ich euch. Seid ihr gut in die neue Woche gestartet? Habt ihr auch so tolles Sommerwetter? Ich habe heute schon einen kleinen Spaziergang gemacht. War sehr schön, ein bisschen an der frischen Luft zu sein.

Es ist wieder Zeit, die Montagsfrage zu beantworten. Sie wurde – wie immer – auf dem Blog von Buchfresserchen Svenja gestellt und lautet folgendermaßen: Liest du auch Leseproben, um zu entscheiden, ob du ein Buch liest oder entscheiden nur Titel und Klappentext?

Hier kann ich ganz klar antworten: Ja, ich lese Leseproben. Zwar nicht immer, aber immer öfters. Vor allem, wenn ich mir Bücher als E-Books kaufen möchte, lasse ich mir zuerst von Amazon die kostenlose Leseprobe auf meinen Kindle schicken. Die schaue ich mir dann genauer an und wenn das Buch meinen Vorstellungen entspricht, wird es bestellt.

Auch von diversen Veranstaltungen habe ich noch Leseproben zuhause, die ich unbedingt mal lesen sollte. Es sind vielversprechende Titel darunter, auch welche, von denen ich schon viel Gutes gehört habe. Aber momentan komme ich einfach nicht dazu, mich mit neuen Büchern auseinanderzusetzen, weil ich noch so viele Bücher auf meinem SuB habe.

Es wird aber irgendwann wieder die Zeit kommen, wo ich neues Lesefutter suche und da werde ich mich mit Sicherheit den Leseproben widmen. 🙂

Wie sieht’s bei euch aus? Lest ihr Leseproben?

Advertisements

11 Kommentare zu “Montagsfrage #27: Leseproben

  1. Ich lese immer Leseproben, bevor ich ein Buch kaufe. Einzige Ausnahme sind Bücher von Autoren, bei denen ich weiß, dass mir quasi alles von ihnen gefällt. Ich würde sogar soweit gehen, dass ich Bücher nur kaufe, wenn es Leseproben gibt. Wenn es ein unbekannter Autor ist, kann der Klappentext noch so toll sein, ohne vorher den Stil zu testen, kaufe ich nicht.

    Gefällt 1 Person

    • Wow, dann bist du ein sehr vorsichtiger Leser, der sich erst absolut überzeugen muss, bevor er etwas kauft. Finde ich gut. Dann passiert es dir sicher selten, dass du etwas kaufst, was doch nicht deinen Erwartungen entspricht, oder?

      Ganz liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt 1 Person

      • Ja, das stimmt. In den letzten vier Jahren habe ich wirklich nur 2-3 mal daneben gegriffen, aber das lag dann an der gesamten Storyline, die mir irgendwann nicht mehr gefiel 🙂 Ich habe allerdings auch keine ebooks, deshalb ist bei mir jeder Kauf „teurer“ als mal eben für 99 ct was auszuprobieren.

        Gefällt 1 Person

  2. Huhu (:

    Ich lese nur sehr selten Leseproben, weil ich mir lieber einen Eindruck vom gesamten Buch machen möchte, wenn ich es lesen will. Die Entscheidung, ob ein Buch bei mir einzieht bzw. gelesen wird hängt eher von Rezensionen und dem Klappentext ab. Wenn ich neugierig bin, dann brauche ich sowieso keine Leseprobe (:

    Liebe Grüße!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna,

      ja, so mache ich es meistens auch. Wenn ein Buch in Rezensionen gelobt wird und ich im besten Fall schon mehrere Rezensionen dazu gelesen habe, dann kaufe ich auch gerne Bücher. So ging es mir z. B. mit „Talon“ von Julie Kagawa oder „Obsidian“ von Jennifer L. Armentrout.

      Ganz liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt 1 Person

    • Hallo Corly,

      also ich mache das eigentlich schon. Hauptsächlich deshalb, weil ich ein bisschen sparen muss und deshalb kaufe ich mir auch wirklich nur die Bücher, die mir bei der Leseprobe gefallen haben. Ich kaufe in letzter Zeit eigentlich häufiger E-Books, weil mein Regal schon überquillt. 😀

      Ganz liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt 1 Person

  3. Geht mir ähnlich wie dir – kommt darauf an, ob ich den Autoren schon kenne. Außerdem lese ich selten ganze Leseproben (sowohl die kleinen Heftchen, die man oft kriegt, als auch amazon-Leseproben), weil ich mir meistens schon viel schneller ein Urteil bilde, ob ich das Buch nun ganz lesen will oder nicht.

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Denise,

      ja, also gerade bei Autoren, die ich noch nicht kenne, lese ich gerne vorher die Leseprobe. Eben gerade bei E-Books. Die kleinen Heftchen lese ich auch nicht so oft.

      Ganz liebe Grüße,
      Myna

      Gefällt mir

  4. Es gibt leider auch E-Books, die mehr als 99 ct kosten 🙂 Und ich lese sie, wenn ich das Buch nicht im Regal stehen haben möchte 🙂 Leseproben sind mir sehr wichtig, weil ich einen guten und langen Eindruck davon bekomme, wie das Buch geschrieben und aufgebaut ist. Aber manchmal lasse ich mich vom Klappentext leiten.. das ist nicht immer gut.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s