Montagsfrage #33: Enttäuschendes Buch

montagsfrage_banner

Guten Abend ihr lieben Bücherwürmer und Leseratten,

heute bin ich mal richtig spät dran. Das liegt daran, dass ich heute zwei Termine in der Stadt hatte und die haben mehr Zeit gebraucht, als ich erwartet hätte. Aber lieber spät als nie, ne? 😉

Heute steht wieder die Montagsfrage an. Sie wurde – wie immer – auf Buchfresserchen Svenjas Blog gestellt und lautet heute: Welches Buch hat dich zuletzt richtig enttäuscht und warum?

Hmm, da musste ich erst mal nachdenken. Also eine richtige Enttäuschung hatte ich schon länger nicht mehr. Ich hatte einige Bücher, die mir nicht ganz so gut gefallen haben, aber richtig enttäuscht haben sie mich eigentlich nicht.

Das letzte Buch, das mich enttäuscht hat, war wohl „Switcher„, dem ich gnädigerweise noch drei Sterne gegeben habe. Eigentlich war’s nur zwei Sterne wert, wenn ich es jetzt im Nachhinein betrachte (aber nachträglich ändern mag ich das jetzt auch nicht mehr). Ich erinnere mich, dem Buch drei Sterne gegeben zu haben, weil ich der Meinung war, dass es mir besser gefallen hätte, wenn ich jünger gewesen wäre. Als 12-jährige hätte mir das Buch vermutlich mehr zugesagt. Ich habe „Switcher“ bereits im Januar gelesen – ist also schon eine Weile her. Aber immerhin noch dieses Jahr 😀

Wie schaut’s bei euch aus? Welches Buch hat euch zuletzt enttäuscht?

Advertisements

10 Kommentare zu “Montagsfrage #33: Enttäuschendes Buch

  1. Ich kenne das Buch nicht aber ich kenne es wenn man das Buch im nachhinein schlechter bewerten würde, man es aber irgendwie nicht möchte 😀
    Bei mir ist es leider eins meiner letzten Rezensionsexemplare und ich gebe eine eindeutige „Entpfehlung“ oder wie man es auch immer nennen soll 😀
    Hier mein Beitrag: https://lifeofaboredgirl.wordpress.com/2016/08/15/montagsfrage-welches-buch-hat-dich-zuletzt-richtig-enttaeuscht-und-warum/
    Liebe Grüße 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Ja, das ist ist wirklich eine blöde Situation, wenn man Bücher nachträglich am liebsten runterstufen würde. Aber vielleicht ist es mir eine Lehre für die Zukunft, etwas genauer mit meinen Bewertungen zu sein und meine Enttäuschung auch wirklich auszudrücken. Danke für deinen Link, ich werde gleich mal bei dir vorbeischauen 🙂

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

      • Bei mir ist das einmal ganz extrem gewesen. Ich habe den ersten Teil der „Selection“-Reihe gelesen und war begeistert (etwa vor einem Jahr). Als ich einige Monate später einige kritische Rezensionen gelesen habe, bin ich irgendwie aufgewacht. Für mich wurde in der Zeit ein Liebesdreieck, welches im Vordergrund steht, zum No-Go und ich konnte plötzlich mit der Reihe nichts mehr anfangen. Aber man muss akzeptieren, dass sich der (Lese-)Geschmack sich im Laufe der Zeit ändert und auch unsere Ansichten.
        Liebe Grüße zurück,
        Lele 🙂

        Gefällt 1 Person

      • Oh ja, andere Rezensionen haben mich auch schon beeinflusst. Und ja, der Lesegeschmack ändert sich mit der Zeit, das ist ganz normal, denke ich. Wobei ich generell kein sonderlich kritischer Leser bin, glaube ich. Es passiert mir selten, dass mir ein Buch überhaupt nicht gefällt.

        Gefällt mir

  2. Bisher hat mich gar kein Buch enttäuscht. Jedoch gab es ein Exemplar, wo ich mir etwas mehr versprochen hatte, dass der Autor, für den Leser gefühlt, irgendwie keine Lust mehr hatte zu schreiben, der Verlag es aber verlangte. Aber trotzdem blieb ich gut im Lesefluss…

    Gefällt 1 Person

  3. Im Rückblick auf das bisher vergangene Bücherjahr würde ich auch das ein oder andere Buch am liebsten runterstufen. Aber eher, weil ich andere Bücher gelesen habe, die zwar besser waren, aber nicht so schlecht wie so manches „Reinfallexemplar“. Vielleicht ist die 3-Sterne-Bewertung auch eindeutig ein Dilemma und es bräuchte noch mehr Abstufungen.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Auroria,
      ja, da gebe ich dir recht. Mir ging’s schon öfter so, dass ich im Nachhinein dachte, es hätte eigentlich weniger Sterne verdient. Aber nachträglich runterstufen will ich’s halt auch nicht. Aber ich versuche, in Zukunft besser zu überlegen, wie viele Sterne ich vergebe.

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  4. Liebe Myna,
    manchmal könnte ich auch ein wenig „strenger“ in meiner Bewertung sein 😉 Aber auch ich würde nachträglich nichts mehr ändern. Schade, dass mir das Buch nichts sagt – ich hätte es interessant gefunden, unsere Meinungen miteinander zu vergleichen 😀
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna,

      ja, das stimmt, das wäre interessant gewesen. Naja, es ist eigentlich auch ein Kinderbuch. Ich habe es schon vor 10-15 Jahren gekauft und nie gelesen, erst jetzt kam es mal dran. Den zweiten Band habe ich auch noch im Regal stehen, vielleicht ist der ja ein bisschen spannender. Aber jetzt haben erst mal andere Bücher Vorrang.

      Ganz liebe Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s