Gemeinsam Lesen #37: Blogs lesen

gemeinsam lesen

Howdy-ho ihr Lieben,

ich wünsche euch einen wunderschönen Dienstag! Ich genieße gerade einen der letzten warmen Tage und werde nachher auch noch ein bisschen raus gehen. Kann ja nicht angehen, dass ich mich an einem so schönen, sonnigen Tag die ganze Zeit in der Wohnung verschanze. 😉

Heute steht wieder „Gemeinsam Lesen“ auf dem Programm. Für alle, die die Aktion noch nicht kennen: Sie findet immer auf den Blog von Schlunzen-Bücher statt. Dabei muss man vier Fragen beantworten. Die ersten drei sind immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche und betrifft meist das Lesen oder Bloggen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?regenbogentanzer

Nachdem es mit „Flammender Zorn“ von Suzanne Collins einfach nicht vorwärts gehen wollte, ging ich davon aus, dass es vielleicht doch an der Lektüre liegt und mir das Buch momentan stimmungstechnisch einfach nicht zusagt. Deswegen habe ich das Buch pausiert (ich werde es auf jeden Fall zu einem späteren Zeitpunkt wieder aufnehmen!) und habe mich einem anderen Buch gewidmet: „Regenbogentänzer“ von Nicole Walter. Mittlerweile bin ich auf Seite 106 von 349.

Das Buch habe ich letztes Jahr zu Weihnachten bekommen. Ich hatte es in einem Video gesehen, wo es die liebe Tasmetu empfohlen hatte. Deswegen war es auf meine Wunschliste gewandert.

Darum geht’s:

„Was ist es, das unser Leben lebenswert macht?

Für Milena war es stets das Tanzen, das sie erfüllte und von dem sie glaubte, dass sie nie darauf verzichten könnte. Doch dann ist ihre Karriere als Tänzerin von einem Tag auf den anderen vorbei. Milena glaubt zu zerbrechen. Da sieht sie auf der Brücke einen Mann, der sich augenscheinlich in die Tiefe stürzten will. Milena rettet ihn und bringt ihn in das „Regenbogenhaus“. Hier wohnen Menschen, die allein nicht in der Welt zurechtkommen und die doch oft am besten wissen, was wirklich zählt.

Wird Milena von ihnen lernen können, ihrem Leben wieder einen Sinn zu geben?“

(Quelle: „Regenbogentänzer“ von Nicole Walter, Klappentext)

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Phil Friedmann schob gerade sein Fahrrad vor dem Regenbogenhaus aus dem Fahrradständer, als Milena ihn entdeckte.“

(Quelle: „Regenbogentänzer“ von Nicole Walter, S. 106)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

„Regenbogentänzer“ ist ein sehr schönes Buch, das mir bisher echt gut gefällt.

Ursprünglich hatte ich das Buch angefangen, weil ich es in einem Beitrag zu Büchern über psychische Krankheiten vorstellen wollte, der am Sonntag erscheint. Aber vermutlich werde ich bis dahin nicht fertig damit und ich hatte auch so genügend Bücher zusammenbekommen, weswegen ich es nur am Ende noch erwähne.

Das Buch ist sehr schön geschrieben, auch wenn der Schreibstil nicht ganz einfach zu verstehen ist. Es wechselt sehr schnell zwischen Erinnerungen, Gedanken und tatsächlichem Geschehen und man muss gut mitdenken, um zu verstehen, worum es gerade geht. Die Autorin hat einen sehr schönen, fast poetischen Schreibstil. Das macht das Buch auf jeden Fall zu etwas Besonderem. Ich würde auch gerne so schreiben können …

Ich werde das Buch jetzt auslesen und anschließend nochmal „Flammender Zorn“ anpacken. Vielleicht läuft es dann besser damit 🙂

4. Hast du schon Blogs gelesen, bevor du selbst Blogger wurdest?

Oh, das ist schon lange her 😀 Ich hatte schon als Teenager diverse Blogs, die aber irgendwann immer eingeschlafen sind und nicht mehr geupdatet wurden. Dieser Blog hier, ist der erste, der den ersten Geburtstag erlebt hat und der mir nach wie vor sehr am Herzen liegt – und zum ersten Mal habe ich auch wirklich Leser 😀

Aber zurück zu Frage: Ja, ich habe den Blog meiner besten Freundin gelesen, der mich dazu inspiriert hat, selbst einen Blog zu starten. Außerdem bin ich schon lange auf Schriftsteller-werden.de unterwegs, dem Blog der Autorin J. Vellguth. Doch so richtig angefangen, andere Blogs zu lesen, habe ich eigentlich erst, als ich selbst diesen Blog gestartet habe.

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr Blogs schon vorher gelesen? Und welches Buch lest ihr gerade?

 

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #37: Blogs lesen

  1. Ich finde das Buch ist etwas ganz besonderes. Ich wollte beim lesen fast jeden Satz eingeramt in meinem Zimmer und es waren so interessante und vorallem wahre Gedankengänge dabei. Leide habe ich es verpasst eine Rezension zu schreiben, aber ich werde es auf jeden Fall noch mal lesen und dann werde ich es nicht vergessen 😀

    Gefällt mir

  2. Hallo Myna, 🙂
    das Buch hört sich echt toll an. 🙂 Und es hat auch so ein schönes Cover. 🙂 Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen. 🙂 Poetischer Schreibstil hört sich klasse an. 🙂

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s