Bloggeralphabet: S wie Statistik

blogger-aphabet-900x266

Hey-ho, ihr lieben Bloggermäuse und Wortakrobaten,

schön, dass ihr wieder vorbeischaut. Heute ist es wieder Zeit für das Bloggeralphabet, eine Aktion von neontrauma.de. Dabei ist alle zwei Wochen ein Buchstabe des Alphabets dran, der mit einem Begriff bezüglich Bloggens verknüpft ist.

Heute sind wir schon beim Buchstaben S angelangt: S wie Statistik.

Ich möchte heute einfach einmal so etwas zum Thema sagen, ohne die ganzen Orientierungsfragen abzuklappern. Aber ein paar davon lasse ich trotzdem in meinen Artikel einfließen.

Ich nehme die Statistik sehr ernst und checke sie eigentlich regelmäßig. Ich benutze dafür einfach das Tool von WordPress. Es gibt sicher noch bessere Tools zur Statistikerhebung, aber damit kenne ich mich nicht wirklich aus. Ihr dürft mir aber trotzdem gerne andere Tools empfehlen, wenn ihr welche kennt und verwendet.

Ich schaue hierbei vor allem darauf, welche Art von Beiträgen am beliebtesten sind. Mir ist schon aufgefallen, dass die Aktionen Montagsfrage und Gemeinsam Lesen sich großer Beliebtheit erfreuen und mir auch einige neue Leser verschafft haben – weshalb ich dort auf jeden Fall weiterhin teilnehmen werde. Auch eigene Artikel zum Thema Schreiben oder wie im Moment die Mental Health Months werden offensichtlich gerne gelesen.

Auch achte ich darauf, wo meine Leser herkommen, also durch welche Quellen sie auf mich stoßen, seien es jetzt andere Blogs, das Schreibmeer, eine Suchmaschine, Facebook oder Twitter. Das ist wirklich interessant und hilft mir dabei, meinen Blog mehr sichtbar zu machen. Spannend finde ich auch die „Search Terms“, also Suchwörtern mit denen mich Leute in Suchmaschinen gefunden haben. Aber leider werden diese nur selten bei mir angezeigt. Ich frage mich aber immer noch, wie der Sucher von „fantasy guten morgen kuss“ bei mir gelandet ist 😉

Um meinen Lesern gegenüber transparent zu sein, veröffentliche ich meine Statistiken immer quartalsweise.

Ihr könnt die vergangenen Quartale hier nachlesen:

  1. Quartal (Januar – März 2016)
  2. Quartal (April – Juni 2016)

Soviel mal dazu. Wie gesagt, wenn ihr gute Tipps für mich habt, wie ich noch bessere Statistiken erheben kann, dann immer her damit in den Kommentaren 🙂 Bitte sagt mir aber auch dazu, ob das genannte Tool kostenlos oder kostenpflichtig ist.

Advertisements

3 Kommentare zu “Bloggeralphabet: S wie Statistik

  1. Ich kenne mich leider auch nicht mit den anderen Tools aus. Sonst würde ich nämlich sicherlich eines davon nutzen! Das Statistik-Tool von WordPress empfinde ich nämlich immer wieder als Quell ewigen Ärgernisses!

    Ich hatte teilweise kurz nach null Uhr zwar Aufrufe, aber keine Besucher in der Statistik! Und regelmäßig entspricht die Summe der täglichen Besucher nicht der Summe, die WordPress für die Woche bzw. den Monat ausrechnet! Das regt mich auf! 😉

    Gefällt 1 Person

      • Ja, rechne mal nach, vielleicht bilde ich mir das ja auch nur ein! 😉 Obwohl das Nachrechnen bei mir tragischerweise eiigentlich nur erfordert, maximal einstellige Zahlen zu addieren. Und das kriege ich normalerweise noch hin! 🙂 Falls Dir doch noch ein guter Tipp unterkommt, bin ich für einen entsprechenden Hinweis dankbar!

        Liebe Grüße
        Frank

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s