Gemeinsam Lesen #39: Bücherläden und Bibliotheken

gemeinsam lesen

Huhu ihr Lieben,

einen schönen Dienstag wünsche ich euch. Ich bin heute davon aufgewacht, dass Regentropfen gegen mein Fenster prasselten. Momentan schaut aber wieder ein bisschen die Sonne raus. Wobei ich nichts dagegen habe, wenn es draußen ein bisschen grau und kalt wird. Ich mache es mir dann drinnen mit einer Decke und einer Kanne Tee gemütlich 🙂

Heute steht wieder die Aktion „Gemeinsam Lesen“ an, die auf Schlunzen-Bücher stattfindet. Dabei werden immer vier Fragen gestellt. Die ersten drei Fragen behandeln das aktuelle Buch, das man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche.

Dann mal los …

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe ja mehrere Bücher, die ich momentan immer mal ein bisschen weiterlese (siehe zwietrachtGoodreadsliste rechts), aber diese Woche habe ich mich ganz „Zwietracht – Mörderische Freundschaft“ von Tanja Hanika gewidmet. Ich bin auch schon fast durch und momentan auf Seite 151 von 187.

Darum geht’s:

„Eine Schriftstellerin ohne Ideen.
Eine verschlossene Tür ohne Schlüssel.
Eine beste Freundin ohne Gnade.

Lina verbringt ein paar Urlaubstage in einer Hütte im Wald, um ihre Schreibblockade zu überwinden. Dort gibt es allerdings eine Tür, die sich weigert, das preiszugeben, was sie verbirgt. Linas beste Freundin Millie begleitet sie in den Schreiburlaub, doch gerade sie ist es, die Lina mit ihrem seltsamen und bedrohlichen Verhalten vollends aus der Bahn wirft. Was hat Lina allein mit ihrer besten Freundin im Wald zu befürchten?“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Millie näherte sich der Hütte vom See aus.“

(Quelle: Zwietracht – Mörderische Freundschaft von Tanja Hanika, S. 151)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

„Zwietracht – Mörderische Freundschaft“ gefällt mir bisher sehr gut. Es hat eine gruselige Atmosphäre und passt super zu dem Herbstwetter, das wir gerade haben. Die Geschichte wird zunächst aus Linas Sicht erzählt, wechselt später aber zu Millies Sicht, was einige überraschende Wendungen mit sich bringt. Dieses Spiel mit den verschiedenen Perspektiven gefällt mir ausgesprochen gut. Ich denke, dass ich das Buch diese Woche noch zu Ende lesen werde, damit ihr im Oktober eine Rezension zu lesen bekommt 🙂

4. In welchen regelmäßigen Abständen besuchst du Bücherläden und Bibliotheken?

Ganz ehrlich? Viel zu selten! In der Bibliothek war ich vor ein paar Wochen mal, habe aber nichts ausgeliehen. Ich müsste sowieso meinen Büchereiausweis verlängern lassen, der müsste schon abgelaufen sein. In Bücherläden gehe ich auch nur, wenn ich sowieso zufällig in der Stadt bin, was nicht allzu häufig vorkommt. Ich weiß, dass ich einen Bücherladen meist nicht betreten kann, ohne was zu kaufen, deswegen mache ich das eher seltener. Denn sonst würde ich viel zu viel Geld ausgeben. Die meisten Bücher kaufe ich aber nach wie vor bei Amazon. Gerne auch als E-Books, denn mein Bücherregal läuft schon über und die Kindle-Versionen sind manchmal deutlich günstiger zu haben. Vor allem bei Indie-Büchern, die ich in letzter Zeit sehr häufig lese.

Wie häufig geht ihr in Bibliotheken und Bücherläden?

Advertisements

7 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #39: Bücherläden und Bibliotheken

  1. Hey,

    ich mag Regen auch sehr gerne, zumindest, wenn er nicht mit einem Gewitter in Verbindung steht 🙂 Und Herbst allgemein mag ich auch, vor allem, wie alles bunt wird.
    Es ist schön, dass dein Buch dir so gut gefällt und ich wünsche dir weiterhin viel Spaß damit.
    In die Bibliothek gehe ich eigentlich so gut wie nie (außer die Uni-Bibliothek), aber ich benutze unsere Onleihe sehr regelmäßig.
    Unser Beitrag

    Liebe Grüße,
    Kerstin

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Kerstin,

      jaaa, die bunten Blätter liebe ich auch total. Ich mag es, im Herbst durch Wälder zu spazieren. Einfach schön ❤

      Ich war früher total oft in der Bibliothek und habe sogar in einer gearbeitet. Aber in letzter Zeit schläft das irgendwie ein bisschen ein. Die Onleihe kann ich leider nicht nutzen, weil ich einen Kindle habe und die Bücher dort im epub-Format ausgegeben werden.

      Danke für den Link, ich werde gleich mal bei euch vorbeischauen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  2. Huhu,
    bis vor kurzem habe ich meine Bücher auch bei Amazon gekauft. Anfang September hat aber in meiner Nachbarstadt ein neuer Buchladen aufgemacht und den versuche ich nun tatkräftig zu unterstützen. Ebooks beziehe ich aber weiterhin über Thalia oder Amazon. 🙂
    Eine Bücherei habe ich schon ewig nicht mehr von innen gesehen.😃

    Gefällt 1 Person

  3. Meine Bücherei-Besuche arten immer gleich aus. Ich liebe unsere große Auswahl an Literaturzeitschriften, dann verlasse ich meist die Bibliothek mit gleich 20 verschiedenen Exemplaren, die ich unbedingt lesen möchte, verlängere Sie so lange wie möglich und habe dann nach Ablauf der Frist vielleicht 1/4 gelesen. Und dann wiederholt sich das Spiel 😀

    Liebe Grüße, Anja

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s