Montagsfrage #43: Gruselgeschichten

montagsfrage_banner

Huhu ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

bevor ich in die Heia gehe, beantworte ich noch schnell die heutige Montagsfrage (es ist kurz nach 1 Uhr morgens, aber morgen kann ich ja ausschlafen).

Die Frage passt super zu mir und ich freue mich schon sehr darauf, sie zu beantworten. Sie wurde, wie immer, bei Buchfresserchen Svenja gestellt und lautet heute: Magst du Bücher mit Gruselfaktor oder Horror und was gefällt dir daran?

Das ist die Frage für mich. Ich liebe gute Gruselgeschichten. Allerdings noch gar nicht so lange. Ich bin erst 2015 auf den Geschmack gekommen, als ich selbst angefangen habe, Gruselgeschichten zu schreiben (was mir mindestens genauso viel Spaß macht, wie sie zu lesen).

Mein erstes Horrorbuch war eine Kurzgeschichtensammlung von Stephen King namens „Nachtschicht„.  Da kam ich so richtig auf den Geschmack. Ich habe außerdem noch „Carrie“ von Stephen King gelesen und würde gerne noch mehr Bücher von ihm lesen … aber mein SuB ist SO hoch 😛 Den muss ich erst mal bezwingen. Neben Stephen King lese ich auch sehr gerne die Horrorromane von Tanja Hanika.

Wenn ihr noch andere gute Horrorautoren/-bücher kennt, dann lasst es mich UNBEDINGT wissen. Ich habe noch viel zu wenig Horror in meinem Bücherregal. ❤

Lest ihr gerne Horror? Lasst es mich doch in den Kommentaren wissen. 🙂

Advertisements

9 Kommentare zu “Montagsfrage #43: Gruselgeschichten

    • Hallo Lisa,

      schade. Aber es kann einem ja nicht jedes Genre gefallen. Splatter-Geschichten sind jetzt auch nicht so meins. Ich mag lieber Spukgeschichten oder atmosphärischen Grusel.

      Danke für einen Link, ich werde gleich mal bei dir vorbeischauen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  1. Huhu Myna,

    ich habe mich noch nicht so intensiv mit dem Horror-Genre auseinander gesetzt, wie ich es vermutlich tun sollte. Als Kind habe ich die „Fear Street“ – Bücher geliebt und heute als Erwachsene bin ich ein großer Fan von Stephen King, aber darüber hinaus habe ich noch kaum etwas in die Richtung gelesen. Soweit ich weiß, ist aber der Festa-Verlag eine ziemlich sichere Adresse für gruselige Geschichten, nur so als Tipp. 😉

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

  2. Hi
    also normalerweise sind Horror oder Thriller absolut nicht mein Genre, aber so etwas wie bei „Seelenhauch“ von Annie J. Dean packt mich einfach. Hab auch schon mal „ES“ von Stephen King gelesen gehabt und fand es wirklich schrecklich, da ich danach wenn Vollmond war nie schlafen konnte und der Film davon hats nicht besser gemacht.

    Das hier ist mein Beitrag

    Liebe Grüße
    Betti

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Betti,

      „Seelenhauch“ kenne ich noch gar nicht. Muss ich mir mal auf die Wunschliste schreiben. Danke für den Tipp. „ES“ habe ich auch noch nicht gelesen, habe ich aber noch vor. 🙂 Oje, ist es so gruselig? Ich hoffe, dass ich dann nicht auch Schlafprobleme kriege :-O

      Danke für deinen Link, ich schaue gleich mal bei dir vorbei.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  3. Torsten Sträters „Jacks Gutenachtgeschichten“, Heinz Helles „Eigentlich müssten wir tanzen“, Abraham Merritts „Die Puppen der Madame Mandilip“, alles Erdenkliche von Stephen King oder Dean Koontz, „Krabat“ von Preußler usw…

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s