Gemeinsam Lesen #44: Anfänge des Bloggens

gemeinsam lesen

Huhu ihr lieben Lesenratten und Bücherwürmer,

es ist Dienstag und damit wieder Zeit für Gemeinsam Lesen, eine Aktion die auf dem Blog von Schlunzenbücher stattfindet.

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Es werden immer vier Fragen gestellt. Die ersten drei Fragen sind immer gleich und behandeln das aktuelle Buch, das man liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche und hat meist mit Büchern, lesen oder dem Bloggen zu tun. Alles klar? Dann lass uns loslegen.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe neulich „Einmal lieben geht noch“ von Rachel Corenblit, das ich als Einmal lieben geht noch von Rachel CorenblitRezensionsexemplar bekommen habe, angefangen. Ich bin allerdings noch nicht weit, sondern erst auf Seite 19 von 207. Eine Leseprobe und weitere Informationen über das Buch findet ihr auf der offiziellen Verlagsseite.

Darum geht’s:

„Über  vermasselte Dates, ziemlich beste Freundinnen und die ganz, ganz große Liebe …

Ihren letzten Lover hat Lucie schon vor Jahren vor die Tür gesetzt – Prädikat „mangelhaft“. Die Ausbeute seither? Mitleiderregend, grauenerweckend, indiskutabel! Das Einzige, was der jungen Lehrerin langsam, aber sicher näherkommt, ist die Vierzig. Die Sache ist klar, dem Schicksal muss auf die Sprünge geholfen werden. Und so lässt Lucie ab sofort keine Gelegenheit mehr ungenutzt, den Mann fürs Leben aufzugabeln. Sie macht weder vor dem Ex ihrer besten Freundin noch vor den Vätern ihrer Schüler halt, flirtet an der Tiefkühltheke im Supermarkt, taxiert das Freiwild im Schwimmbad, umgarnt den makellos schönen Vertretungsarzt … Wer jagt, gewinnt!“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Und“ (sie fragt, um eine Unterhaltung in Gang zu bringen, weil sie sich gegenüberstehen und nicht wissen, wie sie eine Unterhaltung in Gang bringen sollen, weil sie sich fast verstohlen zulächeln, weil sie von einem Bein aufs andere treten, weil es schon nach Mitternacht ist und es draußen allmählich abkühlt und weil sich als musikalische Untermalung die Rolling Stones gerade warmsingen, I can’t get no satisfaction, was letztlich ganz gut passt), „was bist du?“

(Quelle: „Einmal lieben geht noch“ von Rachel Corenblit, S. 19)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Viel kann ich noch nicht dazu sagen, weil ich ja erst angefangen habe, zu lesen. Was mir sofort aufgefallen ist und was ich absolut gut finde, ist, dass die Kapitel ziemlich kurz sind. Ich liebe kurze Kapitel, das macht mir das Lesen viel angenehmer und ich lese häufiger mal ein Kapitel zwischendurch: während der PC lädt, während der Werbepause im Fernsehen, usw.

Ich habe momentan noch ein bisschen Schwierigkeiten, in die Geschichte reinzukommen. Der Schreibstil ist humorvoll, aber nicht ganz einfach zu verfolgen. Ich hoffe, dass ich mich daran noch gewöhnen werde. Aber sonst gefällt mir das Buch bisher ganz gut.

4. Wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

So genau weiß ich das gar nicht mehr. Ich habe mich schon immer für das geschriebene Wort interessiert und wollte meine Texte auch gerne anderen zugänglich machen. Ich hatte schon als Teenager diverse Homepages. Ich glaube, einen meiner ersten Blogs habe ich kreiert, weil eine gute Freundin auch einen Blog gestartet hat und ich das ganz toll fand. Aber dieser Blog ist schon längst eingeschlafen, genauso wie die darauffolgenden geschätzte zehn Blogprojekte – aber jetzt bin ich „angekommen“ und habe mit diesem Blog endlich einen, den ich regelmäßig update ❤ Mein Blog ist aus meinem Leben gar nicht mehr wegzudenken und ich würde ohne ihn etwas schrecklich vermissen.

Und wie seid ihr zum Bloggen gekommen?

 

Advertisements

4 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #44: Anfänge des Bloggens

    • Hallo Kerstin,

      ich habe das Buch über das Bloggerportal als Rezensionsexemplar bekommen. Mittlerweile komme ich aber schon ein bisschen besser in die Geschichte rein. Dankeschön.

      Ich werde gleich mal bei dir vorbeischauen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  1. Hey 🙂
    Deine aktuelle Lektüre kenne ich nicht, aber es klingt auch nach keinem Buch, welches mir gefallen wird. Ich wünsche dir aber ganz viel Spaß beim Lesen und hoffe, dass deine Probleme in die Geschichte einzusteigen bald der Vergangenheit angehören.

    Liebe Grüße
    Isabell

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s