Gemeinsam Lesen #45: Rollentausch

gemeinsam lesen

Huhu ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

heute wollten wir uns wieder über Bücher unterhalten und zwar im Rahmen der Aktion „Gemeinsam Lesen“. Sie findet immer dienstags auf dem Blog von Schlunzenbücher statt. Wie die Aktion funktioniert? Ganz einfach: Es werden immer vier Fragen gestellt. Die ersten drei Fragen sind dabei immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche, sie hat meist auch etwas mit dem Lesen, manchmal aber auch mit dem Bloggen zu tun.

Alles klar? Dann kann’s ja los gehen …

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Einmal lieben geht noch von Rachel Corenblit

Ich lese aktuell immer noch „Einmal lieben geht noch“ von Rachel Corenblit und bin mittlerweile auf Seite 69. Ja, ich weiß, das ist immer noch nicht sehr weit, aber gerade jetzt beim NaNoWriMo lese ich noch weniger als vorher. Daher seht mir das bitte nach.

Darum geht’s:

„Ihren letzten Lover hat Lucie schon vor Jahren vor die Tür gesetzt – Prädikat »mangelhaft«. Die Ausbeute seither? Mitleiderregend, grauenerweckend, indiskutabel! Das Einzige, was der jungen Lehrerin langsam, aber sicher näherkommt, ist die Vierzig. Die Sache ist klar, dem Schicksal muss auf die Sprünge geholfen werden: Ab sofort lässt sie keine Gelegenheit mehr ungenutzt, den Mann fürs Leben aufzugabeln. Sie macht weder vor dem Ex ihrer besten Freundin noch vor den Vätern ihrer Schüler halt, flirtet an der Tiefkühltheke im Supermarkt, taxiert das Freiwild im Schwimmbad, umgarnt den makellos schönen Vertretungsarzt … Wer jagt, gewinnt!“

Mehr Informationen zum Buch findest du auf der offiziellen Verlagsseite.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Sylvestre.“

(Quelle: „Einmal lieben geht noch“ von Rachel Corenblit, S. 69)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich komme immer noch nicht richtig rein. Der Schreibstil ist witzig, aber es fällt mir schwer, mich an ihn zu gewöhnen. Es gelingt mir nicht richtig, mich in die Protagonistin Lucie hineinzuversetzen. Die kurzen Kapitel finde ich aber nach wie vor toll, weil man so mal schnell zwischendurch ein Kapitel lesen kann. Man muss sich nicht immer ewig Zeit fürs Lesen nehmen, man kann auch einfach in einer Schreib- oder Werbepause ein Kapitel verschlingen. Allerdings sollte ich trotzdem einen Zahn zulegen, wenn ich das Buch diesen Monat noch beenden möchte. Wir haben schließlich schon den 15. und ich bin noch nicht einmal bei der Hälfte 😦

4. Würdest du mit deinem aktuellen Protagonisten gern die Rollen tauschen?

Ganz ehrlich? Nein! Auf Partnersuche zu sein ist ätzend. Klar, die Protagonistin scheint irgendwie ihren Spaß dabei zu haben, aber für mich wäre das nichts. Ich bin froh, dass ich einen Freund habe und mich mit diesem Problem momentan nicht befassen muss.

Wie sieht’s bei euch aus? Würdet ihr mit eurem Protagonisten gerne die Rollen tauschen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s