Gemeinsam Lesen #48: In Geschichten abtauchen

gemeinsam lesen

Huhu ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

entschuldigt, dass ich jetzt erst den Blogpost bringe. Mir geht’s momentan leider wieder überhaupt nicht gut und ich kann mich kaum zu etwas aufraffen. Da meine Stimmung abends etwas besser ist, kommt der Blogpost eben jetzt erst.

Die Aktion „Gemeinsam Lesen“ findet auf dem Blog Schlunzenbücher statt. Jede Woche werden vier Fragen gestellt. Die ersten drei behandeln immer das aktuelle Buch, das man gerade liest und sind immer gleich. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche. Heute stammt diese von Anka von „Anka’s Zeilenzauber„.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?flammender zorn

Ich lese gerade noch immer „Die Tribute von Panem – Flammender Zorn“ von Suzanne Collins und bin auf Seite 291 von 431.

Mehr Informationen über das Buch, sowie eine Leseprobe findest du hier.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ich habe Boggs noch nie wütend gesehen.“

(Quelle: „Die Tribute von Panem – Flammender Zorn“ von Suzanne Collins, S. 291)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich würde gerne mehr Zeit lesend verbringen, aber irgendwie schaffe ich es momentan nicht, das Buch in meinen Alltag zu integrieren. Lediglich abends lese ich noch 1, 2 Kapitel, bevor ich ins Bett gehe. Dabei ist die Geschichte wirklich interessant und spannend und gefällt mir richtig gut. Vielleicht liegt es daran, dass es mir momentan generell nicht gut geht und es mir schwer fällt, etwas zu tun. Ich kann nur hoffen, dass das bald wieder besser wird …

4. Wenn du liest, tauchst du dann richtig ab so dass du deine Umgebung nicht mehr wahrnimmst?

Im Idealfall ist das so, ja. Es gab durchaus schon Bücher, die mich so gefesselt haben, dass ich alles um mich herum vergessen habe und gar nicht mehr aufhören wollte zu lesen. Aber leider schafft das nicht jedes Buch.
Vor ein paar Jahren bin ich durch eine sehr harte Zeit gegangen und da habe ich mir dieses Ausblenden der Realität beim Lesen zu Nutze gemacht. Das Lesen war damals meine Flucht aus der Wirklichkeit und hat mir geholfen, diese schwere Zeit zu überstehen. Auch heute wende ich das Lesen manchmal als Ausgang aus dem Leben an, wenn mir mal wieder alles zu viel wird.

Wie ist das bei euch? Taucht ihr völlig in eine Geschichte ein?

Liebste Grüße,
eure Myna

Advertisements

5 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #48: In Geschichten abtauchen

  1. Ich fühle mit dir. Mein Leben besteht momentan nur aus Arbeit, Uni und lernen. Ich freue mich schon auf Februar. VorLESungsfreie Zeit und ironischerweise mehr Zeit zum Lesen!
    Viel Erfolg beim wiederaufraffen! Das wird schon. Ab und an hat man einfach solche Phasen!
    LG Lisa
    PS: Ich liebte die Reihe!

    Gefällt 1 Person

  2. Huhu Myna!

    Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass es dir bald besser geht und du auch wieder mehr Lust am Lesen findest. Ich kenne das selbst, dass mein Befinden sich auch auf mein Lesen auswirken kann und dann gute Bücher darunter leiden müssen. „Flammender Zorn“ fand ich nie so gut wie die anderen beiden Bände, aber ich wünsche dir trotzdem ganz viel Spaß damit. Die Panem-Reihe rereade ich ja gerne immer mal wieder. 🙂

    Liebe Grüße,
    Diana

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Diana,

      vielen lieben Dank.

      Ja, also bisher finde ich Band 3 gar nicht mal schlecht, aber so richtig fesseln kann mich das Buch nicht. Ich weiß auch nicht so recht warum. Aber vielleicht kommt das ja noch. 🙂

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s