Montagsfrage #51: Buchkaufverbot

montagsfrage_banner

Huhu ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

bevor ich in meine Heia schlüpfe, möchte ich noch diesen Post schreiben. Die kreative Pause des lieben Buchfresserchens ist vorbei und die neue Montagsfrage ging online. Auch 2017 werde ich wieder wöchentlich dabei sein und die Frage so ehrlich wie möglich beantworten.

Die heutige Montagsfrage hat es in sich. Da werden einige Bücherwürmer Farbe bekennen müssen 😉 Sie lautet: Hast du dir schonmal vorgenommen (und es geschafft) länger kein Buch zu kaufen?

Ja, ich habe mir das schon öfter vorgenommen, aber geklappt hat es irgendwie nie.

Mein SuB ist so hoch, dass ich kaum mehr drüber blicken kann und mein Bücherregal bricht aus allen Nähten, das Geld ist knapp und trotzdem lade ich mir noch ständig Leseproben von E-Books runter, kann keine Buchhandlung betreten, ohne auch etwas zu kaufen und lasse mir von meinen Verwandten und Freunden nur noch Bücher schenken. Es werden mehr und mehr und ich bräuchte dringend ein weiteres Bücherregal, nur wohin soll ich das in meiner Miniwohnung stellen?

Bücher sind für mich etwas besonderes, ja fast heiliges. Und ich bin süchtig nach ihnen. Ich liebe es, meinen Geist in Geschichten zu versenken und es gibt so viele tolle Bücher, wie um Gottes Willen soll man aufhören, welche zu kaufen?

Wie sieht das bei euch aus? Habt ihr euch schon mal ein Buchkaufverbot auferlegt und es auch wirklich eingehalten?

Advertisements

24 Kommentare zu “Montagsfrage #51: Buchkaufverbot

  1. Hey Myna, du Nachtschwärmerin 🙂

    Mir geht es da wie dir: es klappt einfach nicht. Also lasse ich das mit den Verboten sein. Ein Verbot des Bücherkaufs macht es für mich noch attraktiver, Bücher zu kaufen. Denke ich hingegen gar nicht darüber nach, ob ich welche kaufen darf, kann es vorkommen, dass ich monatelang darauf verzichte, ohne es überhaupt zu bemerken. 😉

    Montagsfrage auf dem wortmagieblog

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 2 Personen

    • Hallo Elli,

      puh, ich bin froh, dass ich damit nicht alleine bin 😀 Ich habe mir für dieses Jahr vorgenommen, mal weniger Bücher zu kaufen und erst mal das zu lesen, was ich bereits habe (das reicht nämlich locker für die nächsten 2, 3 Jahre). Mal sehen, wie lange ich durchhalte.

      Danke für deinen Link, werde gleich mal bei dir vorbeischauen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen 🙂

    Den guten Vorsatz eines Kaufverbotes kenne ich nur zu gut, nur scheitere ich jedes Mal. Ich kann bei Büchern einfach nur schwer nein sagen, auch wenn ich keinen Platz mehr im Regal habe. Egal! Wenn das Buch ganz laut nach mir ruft, kann ich mich nicht taub stellen. ^^

    Liebe Grüße und einen guten Start in die Woche,
    Katja

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Katja,

      oh, da geht es dir ja wie mir 😀 Es gibt einfach so viele tolle Geschichten. Momentan versuche ich noch, mich zurückzuhalten, weil ich echt genügend ungelesene Bücher auf dem SuB liegen habe. Aber mal schauen, wie lange ich durchhalte.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  3. Ich nehme mir schon auch mal vor, Bücher nicht zu kaufen. Wenn ich ein Buch jedoch unbegingt haben will und ich auf den Erscheinungtermin vielleicht schon lange hingefiebert habe, dann kaufe ich es mir. Generell bin ich aber eher kein Buchhamsterkäufer, obwohl ich sie zu Hause hamstere. 😉 Mehr als drei Bücher nehme ich nicht mit. Und das auch nicht jede Woche. Es kann schon sein, dass ich mir eine längere Zeit, auch ohne es mir vorgenommen zu haben, mal kein Buch kaufe.

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Auroria!
      Mhm, ja, das macht Sinn. Bei mir sind es meist spontane Käufe, vor allem E-Books horte ich im Moment ziemlich. Da muss ich ein bisschen auf die Bremse treten. Aber die sind eben so leicht gekauft und nehmen dazu nicht einmal den Platz im Regal weg.

      Liebste Grüße,
      Myna

      Gefällt mir

  4. Hi,
    also ich habe mir letztes Jahr irgendwann Gedanken darüber gemacht, ab welchem Zeitpunkt ich mir ein absolutes Kaufverbot einberufe und dieser Tag ist irgendwann auch gekommen und ich behalte das bisher ganz gut bei, da andere Sachen bei mir einfach für eine Weile Priorität haben werden. Dafür verzichte ich sehr sehr gerne auf Neuzugänge.

    Hier ist mein ausführlicher Beitrag zu dem heutigen Thema

    Liebe Grüße

    Bettina von Fascination of Books

    Gefällt 1 Person

  5. Hallo, Myna!
    Ich habe inzwischen aufgegeben, mir solche Verbote aufzuhalsen. Funktioniert ja doch nie. Wenn ich Bücher kaufen will, dann kaufe ich Bücher. Wenn nicht, dann nicht. 🙂
    Ich lagere Bücher, die nicht mehr ins Regal passen, übrigens auf den Fensterbrettern. Ist das eine Option? 🙂
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Hab deinen Kommi grad gelesen, weil er über meinem steht. 😉
      Die Idee finde ich klasse, Lüften wird eh überbewertet. 😀 Nur meine aktuellen Fensterbänke sind grad mal 10cm breit, da passt kein Buch gefahrlos drauf. D: Richtig breite Fensterbänke wären da super, wo man sich noch entspannt neben seine Buchstapel setzen kann. 😀

      Gefällt 2 Personen

      • Hallo, Alica!
        Ich lüfte einfach über die Balkontür, da muss ich die Fenster nicht aufmachen. 🙂
        Schade, dass das bei dir nicht funktioniert. Ich habe die meisten meiner SuB-Bücher auf den Fensterbänken platziert und räume sie ins Regal sobald gelesen. Vielleicht kannst du sie ja wo anders unterbringen. Wer braucht den Schreibtisch schon zum Arbeiten? ;P
        LG, m

        Gefällt 1 Person

    • Hallo MsMedlock,

      die Idee mit den Fensterbrettern ist wirklich cool. Leider habe ich nur ein einziges Fensterbrett und das ist bereit mit meiner Kunstorchidee belegt. Alles andere sind Dachfenster *seufz* Mir wird wohl nichts anderes übrig bleiben, als ein neues Regal zu kaufen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

  6. Huhu Myna,

    also bei mir klappt es grundsätzlich recht gut mit dem Buchkaufverbot. Es ist an manchen Tagen eine seelische Qual, aber dann sag ich mir, dass ich noch so viele schöne Bücher daheim habe, die auch alle gelesen werden wollen. Und Bücher laufen einem ja nicht weg. Ich kann sie auch in ein paar Monaten oder gar Jahren noch kaufen und lesen. Allerdings bin ich damit selten auf dem aktuellen Buchstand, aber naja, auch damit kann ich leben. 😉 Und ab und zu muss das neue Buch dann doch mal her! (Schon schlimm, wenn man gegen eine Sucht ankämpfen muss. :P)

    LG Alica

    Gefällt 1 Person

    • Halo Alica,

      toll, dass du dich an dein Kaufverbot halten kannst. Da kann ich mir noch eine Scheibe von abschneiden. 🙂 Ich bin auch nicht auf dem neusten Stand, was Bücher betrifft. Ich lese selbst Neuerscheinungen meist erst viel später.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  7. Huhu Myrna

    Ich habe beschlossen dieses Jahr auch bei der Monatsfrage mitzumachen und wie du richtig gesagt hast musste ich direkt mal Farbe bekennen, denn mir geht es wie dir.

    Wenn ich in eine Buchhandlung gehe, kann ich einfach nicht ohne Buch wieder raus und auch ebooks landen wie von alleine andauernd auf meinem Kindle. Das geht von ganz alleine ich kann da eigentlich gar nichts für 😀

    Aber wenigstens geht uns so nie der Lesestoff aus 🙂

    Liebe Grüße und eine schöne Woche wünsche ich dir

    Nicky
    The Infinite Bookshelf

    Gefällt 1 Person

    • Huhu Nicky,

      na, dann willkommen im Club der nimmersatten Leser 😀 Oh ja, E-Books sind auch ganz schlimm. Seit ich einen Kindle habe, kaufe ich mir noch mehr Bücher als vorher. Vor allem, weil es ja auch noch die tollen Kindle Deals gibt … *seufz*

      Danke, dir auch noch eine schöne Woche. Werde gleich mal bei dir vorbeischauen.

      Liebste Grüße,
      Myna

      Gefällt mir

  8. Für mich ist es überhaupt kein Problem, auch mal längere Zeit kein Buch zu kaufen. Da kann ich auch an Buchhandlungen vorbeigehen und an Tischen mit Mängelexemplaren stöbern. Tatsächlich müsste ich gerade jetzt ziemlich grübeln, wann ich das letzte Mal eins gekauft habe. Mein SuB ist daher natürlich auch nicht so groß und das ist gut so. Einige Buchgewinne liegen dort und ab und an ein Rezi-Exemplar. Natürlich kaufe ich auch Bücher – meist online oder Schnäppchen auf Flohmärkten oder im Buchhandel 😉 Da bin ich aber wählerisch, so dass es nie zu viel wird.
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna,

      du machst es richtig. Von dir kann ich noch lernen 🙂 Mittlerweile bin ich auch dazu übergegangen, mir Bücher erst mal nur auf die Wunschliste zu setzen. Und Buchläden versuche ich in letzter Zeit ein wenig zu meiden, weil ich genau weiß, dass mich das bloß wieder verführt.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

      • Hey Myna,
        naja, es geht halt auch einfach nicht anders bei mir ☺ Mit Kind ändern sich die Prioritäten unweigerlich. In Büchereien geriet ich dafür früher zwar nicht in einen Kaufrausch, dafür in einen Ausleihrausch 😂
        Mach du mal weiter, wie es sich für dich gut anfühlt ❤
        Liebe Grüße,
        Anna

        Gefällt mir

  9. DAs klingt wirklich bedenklich – aber du hast es nur übertrieben formuliert? Leseproben sind bei mir eine der Hürden – est kommt der Klappentext, dann die Leseprobe, dann die Reviews – und danach die Wunschliste. Natürlich kaufe ich auch spontan Bücher, aber mit steigendem Preis steigt auch der Gedanke „Brauchst du das wirklich?!“ Und… auch 99ct-Bücher summieren sich…

    Hier ist mein Beitrag: http://evyswunderkiste.blogspot.de/2017/01/montagsfrage-kaufverbot.html

    Gefällt mir

    • Hallo Evy,
      na, eine Sucht ist es noch nicht. Aber es fällt mir eben nicht leicht, mir das Bücherkaufen zu verbieten 😉 Aber momentan bin ich mal wieder soweit. Mal sehen, wie lange ich es durchhalte.
      Danke, werde gleich mal bei dir vorbeischauen.
      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s