Montagsfrage #53: Bloggen – spontan oder geplant?

montagsfrage_banner

Huhu ihr lieben Bücherwürmer und Leseratten,

einen wunderschönen Montag wünsche ich euch. Ich hoffe, ihr seid gut in die neue Woche gestartet. Bevor ich mich gleich schlafen lege, wollte ich noch schnell die Montagsfrage beantworten.

Diese wird immer montags auf dem Blog von Buchfresserchen Svenja gestellt und behandelt meist Themen, die mit dem Lesen oder Bloggen zu tun haben. Heute lautet sie: Bloggst du eher spontan oder planst du lieber was du wann veröffentlichst?

Die Frage ist für mich ganz leicht zu beantworten: Ich plane! Und zwar ziemlich genau.

Ich habe einen Kalender, den ich als Blogplan nutze und darin ist genau vermerkt, wann wo welcher Beitrag gepostet wird. Meistens plane ich schon einen Monat im Voraus, aber es gibt auch immer wieder Zeiten, wo mein Blogplan noch Lücken hat und ich mir was einfallen lassen muss. Das mache ich dann aber in der Regel auch eine Woche vorher. Also ist es wieder nicht spontan.

Früher habe ich so gebloggt, wie ich gerade Lust hatte. Das führte dazu, dass sehr unregelmäßig Beiträge kamen und irgendwann schlief mein Blog ganz ein. Dank dem Blogplan weiß ich immer genau, wann welcher Beitrag dran ist und ich mache mir im Vorhinein Gedanken darüber, was ich bloggen könnte.

Ich habe mich mittlerweile so an den Blogplan gewöhnt, dass ich es gar nicht mehr anders haben möchte. Für mich funktioniert das Bloggen so am besten.

Und wie sieht’s bei euch aus? Bloggt ihr spontan oder seid ihr Planer, so wie ich?

Advertisements

21 Kommentare zu “Montagsfrage #53: Bloggen – spontan oder geplant?

  1. Das klingt wirklch toll, wie du das machst und klasse, dass es für dich so gut funktioniert. Ich blogge zwar sehr regelmäßig und habe durch die wöchenltichen Aktioen auch „feste Termine“, trotzdem entscheide ich bei den Rezensionen spontan, welche ich wann hochlade. Zum Glück habe ich da immer welche auf Vorrat. 🙂
    Bloggen soll Spaß´machen – und wenn es so bei dir funktioert, umso besser!

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Myna,

    deine Disziplin ist bewundernswert. Ich habe es früher mit einem Blogplan versucht, kann meine eigenen Pläne dann aber viel zu oft nicht einhalten. Also blogge ich heute lieber spontan, so setze ich mich zumindest nicht unter Druck. 🙂

    Viele liebe Grüße,
    Elli

    Gefällt 1 Person

  3. Huhu,

    ich weiß eigentlich immer welche Beiträge ich schreiben möchte und was ich so plane. Es sei denn ich entdecke was neues auf anderes Blocks wo ich dann spontan mitmache. Wenn es geht schreibe ich die Beiträge auch schon vorher, wenn nicht eben am Tag, wo sie kommen sollen. Aber bei mir ist das alles im Kopf. Manchmal vergesse ich auch das ein oder andere mal, aber das ist nicht weiter schlimm bei meiner Themenwoche. Am wichtigesten ist mir, dass mein Serienmittwoch immer pünktlich kommt.

    Hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/01/23/montagsfrage-65-spontan-bloggen-oder-vorplanen/

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo, Myna!
    Oh, schon ein Monat im voraus? Hut ab vor deinem Organisationstalent. Manchmal wünsche ich mir auch, dass ich mehr Beiträge im Draft hätte, um dann nach Lust und Laune was auszusuchen, aber wenn ich da mehr drin habe, dann laufen diese Beiträge Gefahr, niemals veröffentlicht zu werden.
    Ich bin ganz froh, wenn ich etwas spontan in das große weite Internet schicken kann, weil ich schon unter Tag genügend Stress und „Hast du das jetzt fertig“s habe. 😉
    LG, m

    Gefällt 1 Person

    • Hallo msmedlock,

      dankeschön 🙂 Ja, also gerade Rezensionen schreibe ich oft schon Wochen vorher. Ich bin einfach nicht so der spontane Typ und deshalb klappt es für mich mit dem Blogplan am besten.

      Wenn jemand da anders veranlagt ist, spricht natürlich auch nichts dagegen, spontan zu bloggen 🙂 Solange eine gewisse Regelmäßigkeit da ist.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

  5. Bei mir ist es eine Mischung aus beidem. Für mich habe ich entschieden, dass ich immer Montags und Freitags blogge, ohne Diskussion und am letzten Sonntag im Monat (früher war es jeden Sonntag und davor habe ich exzessiv gebloggt, Montags, Mittwochs, Freitags, Sammstags und Sonntags – nie wieder).

    Bei den Themen bin ich manchmal spontan, manchmal plane ich vor. Wobei ich Ende letzten Jahres mit einem Blogplan angefangen habe. Dadurch muss ich mir gar keine Gedanken mehr machen, worüber könntest ich denn überhaupt bloggen, sondern ich habe mein Thema und muss mir nur noch Gedanken machen, wie ich es umsetze.

    Und ehrlich gesagt, das erleichtert mir doch schon das Leben. Am Wochenende werde ich dann den Blogplan für den kommenden Monat angehen 🙂

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Frau Schreibseele,

      es freut mich, dass du auch gute Erfahrungen mit einem Blogplan gemacht hast. Mir erleichtert er auch sehr das Bloggen und ich möchte gar nicht mehr ohne ihn sein.

      Ich habe gestern meine Themen für Februar vorgeplant. Ich hoffe, dass alles so hinhaut, wie ich es mir vornehme.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

  6. Hallo Myna,

    wie findest du denn die Zeit, so viele Beiträge zu schreiben? Ich könnte nie so viel „auf Halde“ produzieren, dann hätte ich schlicht kein Leben neben Arbeit und Familie 🙂 Zum Glück komme ich mit meinem spontanen bloggen gut zurecht, so dass mein Blog eigentlich keine Flauten erlebt. Ein Beitrag erscheint, sobald ich ein Buch beendet habe, ganz einfach. Und natürlich habe ich die Montagsfrage als feste Rubrik. Dabei bleibt es aber auch, mehr geht nicht 😉

    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna,

      ganz einfach: Ich habe weder Arbeit noch Familie 😉 Deshalb hat das Bloggen Priorität bei mir.

      Wenn ich mich nebenher noch um Kinder oder einen Beruf kümmern müsste, dann würde ich auch längst nicht so viel bloggen. Und wenn das mit den spontanen Blogposts bei dir gut funktioniert, gibt es ja auch keinen Grund, es zu ändern 🙂

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

  7. Wow, das ist diszipliniert! Aber offensichtlich brauchst Du diese Disziplin und sie hift Dir, regelmäßig zu bloggen und das auch noch mit Spaß an der Sache. Mich würde es viel Stress machen, so weit und präzise vorzuplanen und deswegen lasse ich es. Und so kommen wir beide auf völig unterschiedlichen Wegen zu unserem Bloggerspaß.

    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Gabi,

      dankeschön ❤ Ja, ich brauche diese Disziplin und natürlich läuft auch bei mir manchmal nicht alles nach Plan. Aber ich versuche schon, an meinem Blogplan so gut wie möglich festzuhalten.

      Und ja, wenn das nichts für dich ist, dann ist es wohl besser, wenn du es sein lässt. Jeder ist verschieden und muss schauen, wenn das Bloggen am besten für ihn funktioniert 🙂

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

  8. Einen Monat im voraus könnte ich nie planen, aber ich habe irgendwann festgestellt, dass ich einen Post pro Woche veröffentlichen will. Meist halte ich dieses Ziel ein. Einen Beitrag „planen“ tue ich nur, wenn ich unterwegs bin und den Beitrag automatisch veröffentlichen lasse 🙂 Ich versuche, die Beitäge aufeinander abzustimmen, aber … wenn es nicht klappt, dann ist das so.

    Gefällt 1 Person

    • Dann bist du der spontane Typ und das ist auch völlig okay so. Ich habe nur für mich gemerkt, dass mir das Bloggen mit einem Blogplan leichter fällt. Und je genauer ich weiß, worüber ich bloggen will, desto besser kann ich mich darauf vorbereiten.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

      • Interessant! Ich bin „nur“ semi-spontan. Wie gesagt: Ich stimme die Beiträge aufeinander ab und gucke, dass ich nicht an zwei Tagen hintereinander poste. Das hat einiges mit Planung zu tun. Aber… so gründlich bin ich nicht 🙂 Es ist aber ein wirklich spannendes Thema!

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s