Gemeinsam Lesen #61: Früher hui, heute pfui?

gemeinsam-lesen

Seid gegrüßt, ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

etwas später als sonst kommt mein heutiger Post zu „Gemeinsam Lesen“, einer Aktion von Schlunzen-Bücher.

Wie die Aktion funktioniert? Ganz einfach: Jeden Dienstag werden vier Fragen gestellt, die ersten drei Fragen sind hierbei immer gleich und behandeln das aktuelle Buch, das man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche. Heute stammt diese von Diana, vielen Dank dafür.

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch die beiden Bücher, die ich in den letzten Wochen gelesen habe. Allerdings bin ich bei beiden ein Stück weitergekommen und habe diese Woche endlich mal ein bisschen mehr gelesen.

Bei „Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas bin ich auf Seite 131 von 327. kafig

Hier ist der Klappentext:

»Mein Körper sehnte sich nach Tod und Verwüstung. Ich ließ ihn gewähren.«

Nach dem grausamen Mord an ihrer Familie wird Alison Talbot von ihrer Tante zur Jägerin ausgebildet. Von nun an streift sie durch die Rayons und tötet Dämonen, die die Erde erobert und zerstört haben. Allein der Wunsch nach Vergeltung treibt sie an.

Eines nachts wird sie von Dämonen entführt und zu Dorian Ascia gebracht, König einer der 21 Dämonenstädte, der ihr ein einzigartiges Training anbietet. Obwohl Alison ihm misstraut, nimmt sie das Angebot an. Fortan wird sie von dem Dämon Gareth trainiert, der sie nicht nur in den Wahnsinn treibt, sondern sie auch an ihrem Weltbild zweifeln lässt. Je mehr Zeit sie mit ihm verbringt, desto schwerer fällt es ihr, sich zwischen Rache und längst verloren geglaubten Gefühlen zu entscheiden.

Außerdem habe ich „Perfect Passion: Stürmisch“ von Jessica Clare weitergelesen und bin bei 67 Prozent.perfectpassion

Hier ist der Klappentext:

Glück und Unglück liegen nah zusammen, wie die Kellnerin Bronte am eigenen Leib erfahren muss. Sie gewinnt eine Reise auf die Bahamas – und gerät prompt in einen Hurrikan. Dann verpasst sie auch noch die Evakuierung, weil sie im Fahrstuhl stecken bleibt. Wenigstens ist sie nicht allein. Der Manager des Hotels sitzt mit ihr im Fahrstuhl fest. Zumindest hält sie Logan für den Hotelmanager. Dass er sie belügt und in Wahrheit einer der reichsten Männer der Welt ist, erfährt sie erst, als sie ihm schon mit Haut und Haaren verfallen ist …

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Taio Billings war ein Königsdämon durch und durch.“

(Quelle: „Ein Käfig aus Rache und Blut“ von Laura Labas, S. 131)

„Bronte lief auf die Straße und ignorierte die Menschen um sich herum.“

(Quelle: „Perfect Passion: Stürmisch“ von Jessica Clare, 67 %)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Spannung in „Ein Käfig aus Rache und Blut“ steigt an und eigentlich finde ich das Buch auch gut, doch irgendwie kann ich nicht richtig mit der Protagonistin mitfiebern. Ich weiß auch nicht, woran es liegt, aber irgendwie bin ich auf der Seite der Königsdämonen und frage mich, warum sie sich nicht einfach mit ihnen arragiert. Klar, sie ist eine Jägerin und ein Mensch und will die Dämonen am liebsten tot sehen, aber vor allem dem Dämon Gareth finde ich einfach total cool. 😀 Dabei kann er die Protagonistin Alison nicht ausstehen. Aber vielleicht wird das ja noch was zwischen den beiden …

„Perfect Passion: Stürmisch“ hat gerade sehr an Spannung aufgenommen und ich bin schon sehr aufs Weiterlesen gespannt. Bronte ist mir einfach supersympathisch und auch Logan mag ich total gerne, obwohl ich eigentlich nicht so auf Milliardäre stehe. Ich kann seine Sorgen, dass Bronte ihn womöglich nur wegen dem Geld liebt, verstehen. Er hat schlechte Erfahrungen gemacht und möchte auf Nummer sicher gehen. Allerdings kann ich auch Bronte verstehen, dass sie beleidigt ist, als er sie auf die Probe stellt. Ich kann nur hoffen, dass sie ihm verzeiht und die beiden sich versöhnen. Ich würde es ihnen so gönnen.

Da ich neulich das E-Book des dritten Märchenspinnerei-Buchs bekommen habe und ich dieses relativ zeitnah gelesen haben sollte, werde ich die beiden Bücher jetzt erst mal pausieren und mich ganz dem Märchenspinnerei-Buch widmen. Mehr dazu nächste Woche bzw. am Donnerstag.

4. Gibt es ein Buch, das du erst mochtest, mittlerweile aber nicht mehr? Warum?

An dieser Stelle kann ich höchstens „50 Shades of Grey“ nennen. Ich fand den ersten Band erst gar nicht sooo schlecht und wollte die Reihe gerne weiterlesen. Den zweiten Band fing ich dann auch an, brach ihn aber nach etwa einem Drittel ab, weil er mich einfach nur gelangweilt hat. Mittlerweile frage ich mich, warum ich die Reihe überhaupt angefangen habe. Vermutlich, weil ich neugierig war wegen des Hypes.

Wie ist das bei euch? Habt ihr Bücher gelesen, die ihr erst mochtet, dann aber nicht mehr?

 

 

 

Advertisements

7 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #61: Früher hui, heute pfui?

    • Hallo Jenny,

      ich lese eigentlich auch gerne mal was Erotisches zwischendurch, aber „Shades of Grey“ war wirklich nicht so ganz mein Fall.

      „Perfect Passion“ gefällt mir bisher auch richtig gut. Mal sehen, ob ich die Reihe weiterverfolgen werde. 😀

      Danke für deinen Link, ich werde gleich mal bei dir vorbeischauen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s