Gemeinsam Lesen #62: Hörbücher

gemeinsam-lesen

Guten Nachmittag ihr lieben Bücherwürmer und Leseratten,

es ist wieder Dienstag, das heißt, dass wir wieder „Gemeinsam Lesen“. Die Aktion findet jede Woche auf dem Blog von Schlunzen-Bücher statt.

Sie funktioniert folgendermaßen: Jede Woche werden vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche. Heute stammt diese von Mikka liest – vielen Dank dafür!

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe ja letztes Mal schon angekündigt, dass ich meine beiden Bücher erstmal pausieren werde, weil ich dringend das neue Buch der Märchenspinnerei lesen sollte. Demnach lese ich gerade „Hollerbrunn“ von Tina Skupin und bin bei 60 Prozent.hollerbrunn_coverebook

Das ist der Klappentext:

Ein verschneites Tal.
Ein altes Geheimnis.
Zwei verfeindete Schwestern.

Pünktlich zum ersten Advent kehrt im Hollertal Jahr für Jahr der Winter ein und verwandelt das Tal in eine märchenhafte Zauberwelt. Doch für Marie ist in diesem Jahr nichts mehr wie zuvor, nachdem ihre Mutter an Krebs starb und Stiefmutter und Stiefschwester ins Haus kamen.

Auf dem Hof der alten Frau Hollerbrunn findet Marie Trost, Freundschaft und ganz überraschend die Liebe. Doch ihre Stiefschwester Pegg folgt ihr an den Hof und droht Maries zartes Glück zu zerstören. Und Pegg ist ihr geringstes Problem: Den Hollerhof umgeben finstere Geheimnisse, und bald muss Marie nicht nur für ihr eigenes Glück kämpfen, sondern auch um die Zukunft des ganzen Tals.

Der dritte Band der Märchenspinner entführt den Leser in die eisig-schöne Welt der Alpen. Tina Skupin kombiniert das Frau Holle-Märchen der Gebrüder Grimm mit traditionellen Alpensagen sowie einem Schuss „Eiskönigin“ zu einer Geschichte um Familie, Abschied und Neubeginn.

Band 3 aus der Reihe der Märchenspinner.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„In der Nacht hatte es wieder geschneit, und der Schnee knirschte unter meinen Stiefeln, als ich den Weg vom Dorf zum Hollerhof ging.“

(„Hollerbrunn“ von Tina Skupin, 60 %)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Die Geschichte um Marie und Pegg gefällt mir richtig gut. Die beiden sind einfach fabelhaft, wobei ich sagen muss, dass ich irgendwie auf der Seite von Pegg stehe. Ich mag sie, obwohl sie ein bisschen bequem ist und ein ziemlich vorlautes Mundwerk hat. Aber ich glaube, gerade das finde ich an ihr so toll.

Marie ist hingegen ein braves, fleißiges Mädchen, dass wenig Reiz auf mich ausübt. Auch wenn sie mir leid tut, weil sie ihre Mutter verloren hat.

Die Geschichte wird gerade richtig spannend und ich bin echt gespannt, wie es weitergeht. Wenn alles klappt, werde ich das Buch noch in dieser Woche auslesen. Das wäre natürlich super, weil ich im März bisher noch gar kein Buch beendet habe. Ich möchte es aber auf jeden Fall im April rezensieren, kurz nachdem es veröffentlicht wird (was am 13. April der Fall sein wird). Aber ich denke schon, dass ich es bis dahin fertig bekomme.

4. Hörst du gerne Hörbücher? Und ist Hörbücher hören für dich gleichwertig wie lesen?

Klare Antwort: Nein! Ich höre so gut wie nie Hörbücher. Ganz einfach deshalb, weil ich viel zu selten in einer Situation bin, in der ich mir ein Hörbuch anhören könnte. Die einzige Möglichkeit, wäre abends vor dem Einschlafen. Aber ansonsten mache ich meistens Dinge, bei denen ich mich konzentrieren muss und da kann ich dann nicht gleichzeitig das Hörbuch hören.

Wenn ich Hörbücher hören wollte, müsste ich mich ganz und gar dem Hörbuch widmen. Vielleicht ein bisschen was im Haushalt erledigen wie Geschirr spülen oder Bad putzen. Aber das dauert in der Regel auch nicht sonderlich lange und deshalb würde es sich meiner Meinung nach gar nicht lohnen, ein Hörbuch laufen zu lassen.

Würde ich Hörbücher hören, dann würde ich es aber gleichwertig mit dem Lesen sehen. Es sei denn, es sind gekürzte Fassungen, dann ist das nicht ganz genau das Gleiche.

Hört ihr gerne Hörbücher? Was macht ihr dann nebenbei, bzw. in welchen Situationen hört ihr gerne Hörbücher? Das würde mich wirklich mal interessieren.

Advertisements

4 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #62: Hörbücher

  1. Hallo Myna, 🙂
    von der Reihe habe ich noch nie was gehört, aber es klingt total schön und ich mag Märchen sehr gerne, also werde ich mir die Bücher mal näher ansehen. 🙂 Ich finde auch die vermischten Elemente sehr interessant. 🙂 Viel Spaß weiterhin beim Lesen. 🙂
    Ich höre Hörbücher gerne beim Zugfahren oder aber auch kurz vor dem Einschlafen und entweder nutze ich dann Malbücher oder ich spiele nebenbei irgendwelche Handyspiele wie zB Nonogramme. 😉

    Liebe Grüße
    Marina

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Marina,

      danke für deinen Kommentar. Ja, die Märchenspinnerei bringt Märchenadaptionen heraus und ich kann sie wirklich empfehlen. Wenn du Märchen magst, wirst du daran sicher Gefallen finden.

      Ja, leider fahre ich nie wirklich lange Zug oder Bus, aber vor dem Einschlafen könnte ich es mir angewöhnen. Malbücher sind auch eine tolle Idee.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  2. Hörbücher höre ich auch eher selten, weil ich, genau wie du, nicht in den Situationen bin, in denen es sich anbietet. Außerdem bin ich eher Hörspielfreund und -fan. Die höre ich dann tatsächlich in allen Lebenslagen – wenn sie gut gemacht sind.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s