Montagsfrage #65: Zwischenstand 1. Quartal

montagsfrage_banner

Hallöchen ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

na, genießt ihr auch den strahlenden Sonnenschein? Ich werde nachher auf jeden Fall noch ein bisschen auf den Balkon sitzen und überarbeiten und vielleicht auch noch ein bisschen lesen. Das gute Wetter muss man nutzen, zumal es morgen wieder regnen soll.

Aber genug vom Wetter geplaudert. Heute steht wieder die Montagsfrage an, diesmal zum 65. Mal auf meinem Blog. Die Frage wird immer montags bei Svenja von Buchfresserchen gestellt. Heute lautet die Frage:

Das erste Quartal des Jahres ist fast vorüber, wie viel hast du schon gelesen und welche Bücher sind dir besonders im Gedächtnis geblieben?

Okay, jetzt wird’s peinlich. Ich habe ja schon ein paar Blicke auf eure Zwischenstände geworfen und habe relativ schnell festgestellt, dass ich da weit, weit dahinter liege. Ich habe dieses Jahr gerade mal acht Bücher gelesen und das ist für eine Buchbloggerin wirklich ziemlich wenig.

Allerdings ist das für mich normal. Ich lese einfach ziemlich langsam, da ich nicht jeden Tag die Zeit und Lust finde, zu lesen. Ich habe auch noch andere Hobbys wie das Bloggen und Schreiben und das hat bei mir einfach Priorität.

Ich werde mich aber anstrengen, im zweiten Quartal mehr zu lesen. Vor allem, weil sich bei mir schon die Reziexemplare aufstapeln und ich die dringend mal abarbeiten muss.

Besonders im Gedächtnis geblieben sind mir die Bücher der Märchenspinnerei:

Wahrscheinlich vor allem auch deshalb, weil ich mich mit diesen Büchern über das Lesen und Rezensieren hinaus beschäftigt habe. Aber natürlich auch, weil sie sehr schön geschrieben waren. <3

Wie viele Bücher habt ihr dieses Jahr schon gelesen (wetten, dass es mehr sind)? Und welche blieben euch besonders im Gedächtnis?

 

Advertisements

14 Kommentare zu “Montagsfrage #65: Zwischenstand 1. Quartal

    • Hallo Marie,

      ja, das stimmt. Das Lesen kommt bei mir einfach immer ein bisschen zu kurz. Aber ich will das unbedingt ändern, denn lesen tut mir eigentlich ziemlich gut.

      Liebste Grüße,
      Myna

      Gefällt mir

    • Hallo Gabi,

      da hast du recht. Und trotzdem setzt es einen irgendwie ein bisschen unter Druck, wenn man mitbekommt, wie viel andere Buchblogger so lesen. Aber ich werde versuchen, mich nicht davon stressen zu lassen. :)

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

      • Hallo Myna,
        ich ärgere mich auch, wenn ich zu wenig Lesezeit habe, weil mir dann einfach so viele schöne Bücher entgehen. Wenn man mitbekommt, wie andere ein Buch nach dem nächsten förmlich inhalieren, dann kann man schon mal neidisch werden!
        LG Gabi

        Gefällt 1 Person

  1. Hi Myna,
    ich komme auch nur auf 12 Bücher :) Das ist für meine Verhältnisse auch vollkommen normal und sogar mehr als erwartet. Du machst schließlich so viele Sachen zusätzlich! Und außerdem ist der Spaß am Lesen das Wichtigste :)
    Liebe Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Anna,

      okay, das beruhigt mich jetzt. :) Ja, der Spaß am Lesen ist wohl wirklich das Wichtigste und ich muss aufpassen, dass er mir nicht abhanden kommt, weil ich mich zu sehr von Zahlen unter Druck setzen lasse.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

      • Hi Myna,
        kann ich aber verstehen, irgendwie hat man einfach seine Ziele oder vergleicht sich mit anderen, obwohl man es doch eigentlich besser wissen sollte :) Schick die Zahlen einfach dorthin, wo der Pfeffer wächst – zumindest versuchsweise ;)
        Liebe Grüße,
        Anna

        Gefällt 1 Person

      • Hallo Anna,

        ich werde mein Bestes geben und die Zahlen in die Wüste schicken :D Und groß ignorieren, dass ich bei meiner GoodReads-Challenge vier Bücher hinterher hinke *hust*

        Liebste Grüße,
        Myna

        Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.