Montagsfrage #66: Leselisten

Howdy ihr lieben Leseratten und Bücherwürmer,

einen schönen ersten Mai wünsche ich euch. Genießt den zusätzlichen freien Tag und macht etwas Schönes. 🙂

Trotz des Feiertags gab es heute bei Buchfresserchen Svenja wieder eine Montagsfrage. Sie stammt diesmal von Corly – vielen Dank dafür.

Führst du Leselisten (egal welcher Art)? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum nicht? Wie sehen diese Listen aus?

montagsfrage_banner

Ja, ich führe Leselisten und zwar einmal auf Goodreads, wo ich seit November 2012 wirklich alles speichere und bewerte, was ich lese und einmal in meiner Lesestatistik von der wunderbaren Tinka Beere, wo ich ebenfalls die Titel und Autoren eintrage, die gelesenen Seiten zähle und eine Bewertung für die Bücher abgebe.

Für mich ist es einfach schön, einen Überblick über die gelesenen Bücher zu haben. Das kam mir schon immer wieder zugute, wenn ich mal nachschauen wollte, welche Bücher ich in einem bestimmten Monat gelesen habe oder auch, wenn ich Bücher zu bestimmten Themen suche, denn ich lege meine Goodreads-Bücher immer in verschiedenen Regalen ab. So habe ich z. B. auch eine Übersicht über meine Reziexemplare, was auch sehr nützlich ist.

Führt ihr Leselisten? Findet ihr das nützlich oder eher nicht?

Advertisements

6 Kommentare zu “Montagsfrage #66: Leselisten

  1. Hey Myna,
    bei Goodreads trage ich auch ein, welche Bücher ich gelesen habe, und welche Bücher ich noch lesen möchte. Allerdings schaue ich da selten wieder rein 😉 Ich lese vollkommen ohne Listen, das funktioniert auch für Rezensionsexemplare, da ich darauf achte, nie mehr als 2-3 bei mir zu haben. Wahrscheinlich ist mir ein Überblick über Zahlen und gelesene Bücher einfach nicht so wichtig 😀 😉
    Liebste Grüße,
    Anna

    Gefällt 1 Person

  2. Liebe Myna,

    ich führe Leselisten, seit vielen Jahren. Inzwischen aber nur noch digital. Ich liebe es in ihnen zu stöbern und empfinde sie wie ein Lesetagebuch. Wenn ich sie lese entdecke ich die Geschichten in ihnen wieder, kann die Lesestimmung fühlen und genieße die Erinnerung.

    Für deinen jungen Blog wünsche ich dir ganz viel Erfolg.

    Viele liebe Grüße

    Nisnis

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Nisnis,

      ja, ich auch nur noch digital, das ist am einfachsten.

      Oh ja, ich liebe es auch, in meinen Leselisten zu stöbern und alte Schätze wiederzuentdecken. 🙂

      Danke dir. ❤

      Liebste Grüße,
      Myna

      Gefällt mir

  3. Leselisten kommen mir nicht in die Tüte! Also nicht, wenn sie etwas mit Planung zu tun haben. Ich aktualisiere als Statistik-Nerd gerne auf lovelybooks, was ich gelesen habe und wie weit ich bin. Finde die nahezu live Aktualisierungen mit Kurzkommentar super, um sich Input für Rezensionen zu sammeln. Aber das wars dann auch schon.
    Lesen muss für mich so unkompliziert und frei wie möglich sein!

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Kia,

      planen tue ich auch nicht. Ich schreibe mir nur auf, was ich gelesen habe und update meinen Lesefortschritt auf Goodreads. Vorplanen könnte ich Bücher auch nicht, ich lese immer das, worauf ich gerade Lust habe. Es sei denn, es handelt sich um ein Reziexemplar, das wird dann auch mal vorgezogen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s