Rezension: „Meerschaum“ von Anna Holub

Titel: MeerschaumCover_front_final_800
Autorin: Anna Holub
Genre: Thriller, Krimi, Märchenadaption
Verlag:
  Selfpublisher
Seiten: 279
Jahr: 2017
ISBN: 978-1548925000
Format: E-Book (auch als Taschenbuch erhältlich)
Preis:  3,49 € (bzw. 13,90 €)
Offizielle Website: *klick*

Klappentext

Kopenhagen im Winter.

Ein verklungenes Lied.

Blutige Gischt.

Wer ist diese geheimnisvolle Frau mit den meerblauen Augen?

Als Journalist glaubt Oliver Welker, mittlerweile Menschenschicksalen gegenüber abgebrüht zu sein. Und Reportagen über Flüchtlinge sind auch nicht mehr neu. Doch das Foto seines Kollegen Mathieu lässt ihn nicht mehr los. Bald ist er in einem Strudel aus Mord, Intrigen und Korruption gefangen, in dem Menschenschmuggel nur das Bruchstück eines viel größeren Puzzles ist. Kann Oliver es schaffen, seine geheimnisvolle Schöne zu retten oder ist auch sie nicht, was sie scheint?

Hans Christian Andersens traurige Meerjungfrau trifft Skandinavien-Thriller. In Anna Holubs Neuerzählung eines der größten Klassiker sind die Risiken hoch, das Klima mörderisch und selbst die Prinzen sind schon lange nicht mehr so ritterlich, wie man es sich wünschen mag.

Band 7 aus der Reihe der Märchenspinnerei.

Meine Meinung

Zunächst einmal möchte ich mich herzlich bei der Autorin Anna Holub für das Rezensionsexemplar bedanken. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

„Meerschaum“ ist ganz anders als die bisherigen Adaptionen der Märchenspinnerei. Während es hauptsächlich Fantasy-Geschichten waren, handelt es sich hierbei um einen spannenden Skandinavienkrimi rund um den Journalisten Oliver Welker. Ob der Name des Protagonisten an Oliver Welke von der Heute Show angelehnt ist, habe ich mich nicht nur einmal gefragt, aber vielleicht ist es auch nur ein Zufall.  Fantastische Elemente kommen nur am äußersten Rand vor.

Die Geschichte spielt in Dänemark, genauer gesagt Kopenhagen. Es handelt sich um eine Märchenadaption zu Andersens „Die kleine Meerjungfrau“, ist aber eine völlig eigenständige Geschichte, auch wenn man Parallelen mit dem Originalmärchen findet.

Ich fand den Protagonisten sehr sympathisch. Er ist ein Durchschnittstyp, mit dem man gut mitfühlen konnte und er hat eine Schwäche dafür, sich in Schwierigkeiten zu bringen. Außerdem hat er ein gutes Herz, was man vor allem auch daran sieht, dass er den Franzosen Mathieu bei sich wohnen lässt, der ihn schließlich auch dazu bringt, nach einer rätselhaften Frau mit meerblauen Augen zu suchen.

Stellenweise hat mich die Geschichte leider nicht so sehr gefesselt, das Ende hingegen ist aber super spannend und ich habe es ziemlich rasch gelesen. Insgesamt hat mir das Buch recht gut gefallen.

Es ist nicht vorhersehbar, meiner Meinung nach, und ich habe mit diesem Ende absolut nicht gerechnet. Es ist kein typisches Happy End, was mir sehr gut gefallen hat. Neben dem Protagonisten fand ich auch seine Vorgesetzte Nikola irgendwie ziemlich cool. Sie ist eine toughe Figur, auch wenn sie nur eine Nebenrolle spielt. Auch Kommissarin Berg mochte ich ganz gerne und ich fand es toll, dass sie am Ende nochmals aufgetaucht ist.

Wirklich zu meckern habe ich eigentlich nichts, außer vielleicht, dass an manchen Stellen ziemlich auffällige Wortwiederholungen vorkamen. Das hat mich ab und zu beim Lesen gestört. Und eben, dass es Stellen gab, die ich etwas fad fand. Aber das gibt es in fast jedem Buch und sollte nicht auf die Goldwaage gelegt werden.

Über die Autorin

Anna Holub schreibt tagsüber Computerprogramme und nachts Geschichten in den Bereichen Fantasy, Science Fiction und Jugendbuch. Die Autorin lebt in ihrer Wahlheimat Schweden.

Mein Fazit

Toller Krimi, empfehle ich gerne jedem Skandinavien-Krimi-Fan weiter.

Meine Bewertung

4herzchen

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Rezension: „Meerschaum“ von Anna Holub

  1. Pingback: Monatsrückblick September 2017 | Myna Kaltschnee

  2. Pingback: Myna fragt … Anna Holub | Myna Kaltschnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s