Monatsrückblick Oktober 2017

Hui, schon wieder viel zu schnell ist der Oktober vergangen. Für mich ein relativ produktiver Monat, zumindest produktiver als die Monate davor.

Was ich im Oktober gemacht habe und welche Beiträge es auf meinem Blog zu entdecken gab, das verrate ich euch in diesem Post.

Monatsrückblick Oktober

Im Oktober habe ich zum ersten Mal seit Monaten wieder richtig geschrieben. Zwar erst Ende des Monats, aber immerhin. Meine vorgenommenen 10.000 Wörter habe ich zwar ganz knapp verfehlt, aber 9.182 Wörter sind dabei entstanden.

Außerdem habe ich regelmäßig an meinem NaNoWriMo-Projekt „Soyala“ geplottet. Ich hatte mir erst zwei Projekte vorgenommen, aber das zweite wurde nicht rechtzeitig fertig. Ich bin da beim Plotten ziemlich hängen geblieben und habe mich irgendwie verrannt. Deshalb habe ich die zweite Geschichte erst mal ruhen lassen und mich auf die erste konzentriert.

Im Plot zu „Soyala“ gab’s zwar auch ein paar Löcher, aber ich dachte mir: „Mut zur Lücke!“ und habe die Löcher erst mal nicht gestopft. Stattdessen nahm ich mir vor, die Lücken spontan beim Schreiben zu füllen – was auch ziemlich gut geklappt hat. Aber mehr dazu im November-Rückblick.

Fertiggelesen habe ich leider nur ein Buch – „Die Supermamas“ von Tina Skupin – und ich bin auch schrecklich hinterher mit meiner Goodreads-Challenge. Obwohl ich sie mittlerweile von 40 Bücher auf 30 Bücher gesenkt habe, bin ich ganze sechs Bücher hinterher. 😦 Ich bin einfach eine superlahme Leserin und obwohl ich mich anstrenge, mehr zu lesen, klappt es einfach nicht. Ich glaube, ich sollte mich selbst nicht mehr so unter Druck setzen und einfach so viel lesen, wie ich möchte. Oder was meinst du?

Was mich allerdings sehr glücklich gemacht hat, war die Erscheinung meines ersten Buchbabys als Myna Kaltschnee. Ich habe an der Anthologie „Gruselmeer“ mitgewirkt und eine schaurige Kurzgeschichte beigesteuert. Das Buch erschien am 20. Oktober und es gibt davon sowohl ein Kindle-E-Book auf Amazon, sowie eine Printversion überall wo es Bücher gibt. Ich warte gerade auf mein Exemplar, es müsste in den nächsten Tagen ankommen. 🙂

Außerdem durfte ich die Autorin Anna Holub im Rahmen ihrer Blogtour interviewen. Wir plauderten über ihr neues Buch „Meerschaum“, das bei der Märchenspinnerei erschien, sowie über Menschenschmuggel und ihre Berufswünsche als Kind. Du kannst das Interview hier nachlesen.

Ein neues Märchenspinnerei-Buch – „Der siebte Sohn“ von Julia Maar – ist ebenfalls erschienen und zwar am 22. Oktober 2017. Mehr Informationen dazu findest du hier.

Ein großes Highlight im Oktober war mein Besuch auf der Frankfurter Buchmesse. Was ich dort erlebt habe und wen ich alles traf, verrate ich in meinem Beitrag über die FBM.

Was mich traurig gestimmt hat, war der Tod von Rocklegende Tom Petty, dessen Musik ich sehr gerne höre. Ich habe ihm hier ebenfalls einen Beitrag gewidmet. Möge er in Frieden ruhen.

Das war mein Oktober 2017. Wie war dein Oktober und was hast du erlebt? Hast du vielleicht auch einen Monatsrückblick geschrieben? Dann darfst du ihn gerne in den Kommentaren verlinken. 

 

 

Advertisements

3 Kommentare zu “Monatsrückblick Oktober 2017

  1. Ich finde auch – man sollte sich auf keinen Fall Druck bei der Lesemenge machen – wie ich mit Bloggen anfing und gesehen habe, dass manche 10-12 oder sogar mehr Bücher im Monat schaffen wurde mir fast schwindelig – wie schaffen die das?

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s