NaNoWriMo 2017 Update #3

Hey du,

schön, dass du wieder bei mir reinschaust. Das heutige NaNoWriMo Update kommt etwas später am Tage, ganz einfach deshalb, weil es mir zur Zeit überhaupt nicht gut geht. Ich habe mir ein paar Mal überlegt, ob ich das Update heute überhaupt bringen soll, aber da es auch ausgesprochen gute Nachrichten gibt, habe ich mich doch dafür entschieden.

NaNo-2017-Participant-Facebook-Cover

Die dritte NaNoWriMo-Woche war ziemlich anstrengend. Nachdem ich ja am 8. November mein eigentliches NaNo-Projekt beendet hatte (ein Kurzroman mit ca. 35.000 Wörtern), setzte ich mich die nachfolgende Zeit mit meinem Hassliebe-Dryaden-Projekt auseinander. Das soll heißen, dass ich daran schrieb und noch ein paar neue Ideen mit einbrachte.

Mittlerweile weiche ich auch ein bisschen vom ursprünglichen Plot ab, das bedeutet, dass meine Figuren langsam aber sicher doch noch das Ruder übernehmen und mir die Geschichte diktieren – und genau so sollte es auch sein! Ich hatte lange Zeit das Problem, dass meine Charaktere eben kein Eigenleben entwickelt haben. Das hat sich jetzt geändert.

Trotzdem ist es anstrengend, die Geschichte zu schreiben und ich hadere mit jedem Satz. Es will einfach kein Flow mehr aufkommen und meine Motivation ist auch im Keller. Vielleicht liegt das daran, dass ich gerade sowieso ein Tief habe. Könnte natürlich sein.

Aber ich habe dir ja auch noch eine gute Nachricht versprochen. Die kommt jetzt, ganz zum Schluss: ich habe den NaNoWriMo gewonnen!  Trotz allem Widerstand habe ich die 50.000 Wörter erreicht und zwar am 17. November kurz vor Mitternacht. 😀 Ich habe extra noch spät abends eine Schreibschicht eingelegt, um den NaNoWriMo-Wordcount endlich vollzumachen. Hätte aber nicht geglaubt, dass ich das schaffe – das habe ich vor allem meiner lieben Sarah zu verdanken, die ihr Bestes gegeben hat, um mich zu motivieren. An dieser Stelle nochmals vielen Dank für alles, Sarah! ❤ 🙂

Alles, was ich jetzt noch schreibe, ist zusätzlich zu den 50k. Ich brauche mir also überhaupt keinen Druck mehr zu machen und ganz ehrlich, es tut wahnsinnig gut zu wissen, dass das Ziel erreicht ist und ich nicht mehr täglich kämpfen muss. Ich habe natürlich vor, trotzdem weiterzuschreiben. Aber am Wochenende habe ich erst mal eine Pause eingelegt. Das habe ich nach den drei Wochen einfach gebraucht. 😉

Wie läuft der NaNoWriMo bei dir (falls du auch mitmachst)? Kommst du gut voran? Bist du noch im Flow oder kämpfst du genauso wie ich?

 

Advertisements

2 Kommentare zu “NaNoWriMo 2017 Update #3

  1. Danke für die lieben Worte, Mimi ❤
    Das hab ich wirklich sehr gern gemacht 🙂 es freut mich riesig, dass du trotz deiner Zweifel, Motivationslöcher und deiner Unschlüssigkeit, was die Dryaden angeht, so viel erreicht hast. Darauf kannst du wahnsinnig stolz sein.

    Ich drücke dir trotz allem die Daumen für die restlichen Tage, auch wenn es nur die Kirsche auf dem Kuchen ist 😀

    Liebe Grüße,
    Sarah

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Monatsrückblick November 2017 | Myna Kaltschnee

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s