Montagsfrage #86: Jahresziel?

Huhu,

schön, dass du bei mir vorbeischaust. Heute ist wieder Montag, also Zeit für die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja.

Heute lautet diese:

Falls du dir ein Jahresziel gesetzt hast, wie viele Bücher davon hast du bereits geschafft?

mofra_banner2017

Okay, jetzt wird’s peinlich. Also, ich habe mir insgesamt 40 Bücher vorgenommen, bin aber schrecklich hinterher gehinkt. Deshalb habe ich Mitte des Jahres das Ziel auf 30 runtergesetzt – bisher fehlen mir aber immer noch 10 Bücher und das schaffe ich diesen Monat auf keinen Fall mehr.

Also werde ich mein Jahresziel dieses Jahr nicht erreichen. Und ich weiß, 20 Bücher sind kläglich für eine Buchbloggerin. Aber ich lese einfach nicht so viel und vor allem so schnell wie andere Buchblogger, vor allem, weil ich nebenher ja auch noch selbst schreibe – und beim Schreiben habe ich mein Jahresziel von 120.000 Wörtern sogar noch überrundet. 🙂

Wie viele Bücher hast du dir vorgenommen und schon geschafft?

Advertisements

11 Kommentare zu “Montagsfrage #86: Jahresziel?

  1. Wie gut, dass es keine Mindestanforderungen gibt und man sein Lesehobby so ausufernd betreiben kann, wie man möchte 🙂 Ich finde 20 Bücher immer noch ne Menge, es gab viele Jahre, in denen ich weniger gelesen habe. Es kommt eben immer darauf an, worauf man Lust hat und was in seinem Leben sonst noch so passiert und Zeit beansprucht.
    Und wenn man die Lektüre gut auswählt und die 20 Bücher voll und ganz genießt – umso besser. Deswegen wünsche ich Dir für 2018 ein gutes Händchen bei der Buchwahl, damit Du das beste Leseerlebnis hast!
    LG Gabi

    Gefällt 1 Person

  2. Moin Myna,

    macht dir wegen der Zahl keinen Kopf. Nur weil man einen Buchblog hat, heißt es doch nicht, dass ,am nur am lesen sein muss. Es ist nur ein Weg deine Leidenschaft mit anderen zu teilen. Ich schließe mich da einigen anderen Kommentaren an. Es kommt nicht auf die Menge an, sondern auf den Inhalt.

    LG

    Gefällt 1 Person

  3. Huhu,

    wow, das ist echt wenig. Aber wie schön, dass es mit dem schreiben klappt. Ich wüsste gar nicht wie viele Wörter ich für meine Geschichte geschrieben habe. Vieles ist auch erst mal nur auf dem Papierblock. Aber bei mir ist es ja eher umgekehrt. Ich lese viel mehr als das ich schreibe. Auch wenn beim Schreiben trotzdem recht viel bei rumkommt, aber das tu ich meist eher in Etappen.

    hier ist mein Beitrag:

    https://lesekasten.wordpress.com/2017/12/11/montagsfrage-107-jahresziel/

    LG Corly

    Gefällt 1 Person

  4. Hallo, Myna!
    Oh, ich bin mir sicher, dein Jahr war auch so recht angefüllt. Jeder hat so sein eigenes Lesetempo. Ich war dieses Jahr auch viel langsamer als letztes Jahr. Mach dir da keinen Kopf. Lesen soll doch Spaß machen. 🙂
    Herzlichen Glückwunsch zum Übertreffen deines Schreib-Jahresziels. Sowas ist ja auch noch viel schwerer als das Leseziel zu erreichen. 🙂
    Hab eine schöne Woche!
    LG, m

    Gefällt 1 Person

  5. Hey du 🙂
    Solange deine Bücher dir eine Freude machen, ist die Anzahl absolut kein Hals- und Beinbruch, wie ich finde! Es ist ja schließlich kein Wettbewerb. Für mich funktioniert so ein Leseziel gut als Motivation, da ich grundsätzlich sehr zielorientiert bin.
    Außerdem, so viele Wörter muss man auch erstmal schreiben, also Respekt dafür und weiterhin viel Spaß beim Lesen!

    LG,
    Smarty 🙂

    Gefällt 1 Person

  6. Hey Myna,

    es ist doch vollkommen egal, wie viele Bücher man pro Jahr liest. Es soll uns ja schließlich einfach Spaß machen und wenn du nebenbei noch 120 k Wörter schreibst, bin ich ehrlich echt beeindruckt, das es dann doch 20 Bücher geworden sind. Schreiben & Lesen zu vereinen ist schwer. Es bleibt immer etwas auf der Strecke, also von daher – Respekt. 😊

    Liebe Grüße
    Ella

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s