Gemeinsam Lesen #89: Umgang mit Lesesucht?

Hey du! :)

Schön, dass du auf meinem Blog vorbeischaust. Heute ist Dienstag – Zeit für die Aktion „Gemeinsam Lesen“, die immer bei Nadja und Steffi von Schlunzen-Bücher stattfindet.

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Jeden Dienstag werden uns vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind immer gleich und betreffen die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche. Diese stammt heute von Bibilotta, vielen lieben Dank dafür.

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit immer noch „Zwischen Nacht und Dunkel“ von Stephen King und bin mittlerweile bei 81 Prozent. Zwischen Nacht und Dunkel

Darum geht’s im Klappentext:

Schuld, Sühne, Rache, Gerechtigkeit –
Stephen King at his best!

Stephen King gilt als größter Geschichtenerzähler unserer Zeit. Nun legt er vier große Novellen vor, die alle ein Thema haben: Vergeltung! Ob als Täter oder Opfer, unschuldig oder schuldig, durch Schicksal oder Absicht – wir kommen in Situationen, die uns eine Entscheidung abverlangen: Wie weit muss ich gehen, bis mir Gerechtigkeit widerfährt? Manchmal muss man sehr weit gehen …

„1922”: Ein Vater überredet seinen Sohn auf perfide Weise, gemeinsam mit ihm die Ehefrau/Mutter umzubringen – und der Horror für den Rest des Lebens der beiden nimmt seinen Anfang.

„Big Driver”: Die Schriftstellerin Tess wird nach einer Lesung brutal vergewaltigt. Sie will auf eigene Faust Vergeltung üben …

„Faire Verlängerung”: Der schwer krebskranke Streeter geht einen teuflischen Pakt ein. Seine Genesung und sein Glück scheinen fortan Unglück und Untergang für andere zu sein. Kann er dem Einhalt gebieten? Will er das überhaupt?

„Eine gute Ehe”: Zufällig entdeckt Darcy, dass der Mann, mit dem sie 27 Jahre lang glücklich verheiratet ist, ein Doppelleben als wahres Ungeheuer führt. Bis dass der Tod euch scheidet … ist das der einzige Ausweg?

Vier grandiose, bislang unveröffentlichte Novellen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Sie beschloss, sich einen Tee zu machen.“

(King, Stephen: Zwischen Nacht und Dunkel, Heyne, München, 2010.)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin jetzt bei der vierten („Eine gute Ehe“) von vier Novellen angekommen. Bisher gefällt sie mir ganz gut, mal sehen, wie es weitergeht.

Die zweite Novelle („Big Driver“) habe ich in der vergangenen Woche beendet und die dritte („Faire Verlängerung“) in einem Rutsch durchgelesen (weil sie so kurz war, nicht, weil ich sie sonderlich spannend fand).

„Big Driver“ hat mir gut gefallen, nur der Schluss war mir ein bisschen zu lasch. Da hätte noch was passieren können – so wie bei dem von „1922“ (der ersten Novelle).

„Faire Verlängerung“ war nicht so ganz mein Geschmack. Ich fand die Geschichte ein bisschen langweilig, vor allem weil sie hauptsächlich aus einer Aufzählung unglücklicher Geschehnisse bestand, nachdem Streeter den „teuflischen Pakt“ einging, von dem im Klappentext die Rede ist.

4. Verständnis oder wirres Kopfschütteln? Wie gehen Freunde, Familie und Bekannte mit deiner Lesesucht um?

Na, ich weiß nicht, ob man da schon von „Sucht“ sprechen kann. Aber davon mal abgesehen, kommt es immer darauf an, um wen es sich handelt.

Meine Freunde und Bekannte sind größtenteils selbst Leser und können meine „Lesesucht“ absolut verstehen. Lediglich mein bester Freund liest selbst nicht so gerne und verdreht manchmal die Augen, wenn ich wieder einmal in der Buchhandlung schwach geworden bin. :D So nach dem Motto: „Du hast doch schon so viele Bücher. Lies doch erst mal die, bevor du neue kaufst.“ (Wo er recht hat, hat er recht, aber es gibt eben so viele tolle Bücher und mimimi …)

Bei meiner Familie ernte ich eher Kopfschütteln, vor allem von meinem Vater, der bei meinem letzten Umzug meinte: „Wie kann man nur so viele Bücher besitzen?!“ :D

Wie gehen deine Freunde, Familie und Bekannte mit deiner „Lesesucht“ um?

 

 

 

Advertisements

Ein Kommentar zu “Gemeinsam Lesen #89: Umgang mit Lesesucht?

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.