Gemeinsam Lesen #90: Musik in der Literatur?

Hey du!

Danke, dass du bei mir vorbeischaust. Freut mich, dich hier begrüßen zu dürfen. Heute ist Dienstag und die Schlunzen Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher haben wieder ihre Aktion „Gemeinsam Lesen“ gehostet. Ich bin heute bereits zum 90. Mal dabei. :)

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Es werden vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind immer gleich und behandeln das aktuelle Buch, das man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche. Heute stammt diese von Laura – vielen Dank dafür!

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Unter schwarzen Federn“ von Sabrina Schuh, den neusten Band der Märchenspinnerei und momentan befinde ich mich bei 21 % des E-Books.

Darum geht’s im Klappentext:unter schwarzen federn

Eine schnatternde Meute Teenager
Eine unscheinbare Außenseiterin
Eine Verwandlung unter Tränen

Fees Leben ist die Hölle. Auch der Wechsel an die neue Schule bringt keine neuen Chancen, sondern nur Psychoterror und Ausgrenzung. Eines Tages spitzen sich die Dinge so zu, dass Fee nur noch einen Ausweg sieht, und der ist endgültig. Statt sie jedoch von ihrem Leben zu erlösen, bringt der von Markus vereitelte Selbstmordversuch sie in die Therapie. Wird sie es mit seiner Hilfe schaffen, ihren Lebensmut wiederzufinden, oder wurde sie bereits zu tief verletzt?

In „Unter schwarzen Federn“ spinnt Autorin Sabrina Schuh mit den Elementen von Andersens hässlichem Entlein eine düster-romantische Geschichte über Ausgrenzung, Todeswünsche und den schweren Weg eines jungen Mädchens auf der Suche nach ihrem wahren Selbst.

Band 11 aus der Reihe der Märchenspinner

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Mit dem Auto erreichten wir die Klinik viel zu schnell.“

(Schuh, Sabrina: Unter schwarzen Federn. 1. Auflage. 2018. 21 Prozent)j

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bisher finde ich die Geschichte richtig toll. Sie ist etwas düster, aber der Einstieg beginnt direkt mit Action und schon nach wenigen Seiten habe ich Fee und Markus ins Herz geschlossen. Ich bin sehr gespannt wie es mit ihnen weitergeht.

4. Viele AutorInnen haben für ihre Geschichten eine Playlist angelegt. Wie wichtig ist euch Musik in der Literatur? Habt ihr vielleicht dank eines Buches schon einmal ein Lied für euch entdeckt? 

Ich finde es immer ganz toll, wenn Autoren hinten im Buch oder auf ihrer Website die Playlists veröffentlichen, die sie während des Schreibens gehört haben. Ich höre da gerne ab und zu mal rein und tatsächlich habe ich auf diese Weise die Band Muse für mich entdeckt – weil Stephenie Meyer die während des Schreibens von Twilight und seinen Folgebänden gehört hat.

Ich selbst mache das übrigens auch für meine Geschichten – ich lege mir zu jedem längeren Projekt eine eigene Playlist an. Auf diese Weise verknüpfe ich auch gewisse Projekte mit speziellen Songs.

Wie sieht das bei dir aus? Hast du durch solche Playlists schon mal neue Bands oder Lieder entdeckt? Und welches Buch liest du gerade?

Advertisements

5 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #90: Musik in der Literatur?

  1. Hi Myna,

    ach wie schön, dass du auch so Songbegeistert bist! :) Ich glaube, so bin ich auch auf Muse gestoßen! :D Ich liebe „Starlight“ oder „Super massiv blackhole“…^^

    Ich glaube die Märchenreihe werde ich mir auch noch mal ansehen, das klingt wirklich toll!

    Liebe Grüße
    Laura :)

    Gefällt 1 Person

  2. Hey Myna :)

    Das Buch kenne ich bisher nur vom sehen her, aber so richtig angefixt hat es mich noch nicht. Da warte ich lieber noch ein paar Meinungen ab.
    Ich wünsche dir viel Freude beim lesen :D

    Mich reizen diese Playlists nicht so sehr.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Mittwoch :D
    Andrea

    Gefällt 1 Person

  3. Hallo Myna,

    dein Buch ist mir vor kurzem schonmal begegnet und es hört sich sehr interessant an. Vorallem das Cover ist toll. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen! :)

    Bei mir war es mit Stephenie Meyer und MUSE ganz genau so. Ich kannt die Band zwar schon vorher, habe sie mir aber erst danach mal richtig angehört – und sie machen tolle Musik. :)

    Liebe Grüße
    Nicole

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.