Montagsfrage #94: Non-Fiktion?

Heyho!

Schön, dass du bei mir vorbeischaust. Zu später Stunde gibt es heute noch meinen Beitrag zur Montagsfrage, die jeden Montag auf dem Blog von Buchfresserchen Svenja gestellt wird.

Heute lautet die Frage:

Wie heißt das Non-Fiktion-Buch, das du zuletzt gelesen hast oder als nächstes lesen willst?

mofra_banner2017

Die Frage lässt sich leicht beantworten. Ich lese nämlich gerade zwei Sachbücher. Das erotische intelligenzeine heißt „Erotische Intelligenz: Hochsensibel lieben und sinnlich leben“ von Anne Heintze. Worum es geht, verrät wohl schon der Titel. Es ist speziell für Hochsensible gedacht, wie diese ein sinnlicheres Leben führen können. Es geht darin nicht nur um Sex, sondern auch darum, alle seine Sinne im Leben einzusetzen, das Leben zu schmecken, zu riechen, genau hinzuhören und es mit neuen Augen zu betrachten.

suspenseDas andere ist ein Schreibratgeber von Krimiautorin Patricia Highsmith. Er heißt „Suspense oder Wie man einen Thriller schreibt“. Das Buch fand ich bisher aber nicht so hilfreich, weil es hauptsächlich um die Hintergründe zu Highsmiths Bücher geht. Das mag ganz interessant sein, wenn man ein Fan von ihr ist, aber wenn man noch nie einen Thriller von ihr gelesen hat – so wie ich – dann ist das nicht so interessant. Aber ich lese trotzdem mal weiter. Das Buch hat ja nur 131 Seiten.

 

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Montagsfrage #94: Non-Fiktion?

  1. Hallo Myna,
    ich kenne keines deiner Bücher, aber der Schreibratgeber klingt schon interessant. Ich habe zwar bisher auch noch kein Highsmithbuch gelesen, aber ich interessiere mich für Hintergründe zu Büchern, selbst wenn ich sie nicht kenne. Manchmal verleiten sie dann zum Lesen. Von daher werde ich mir das Buch mal auf meine Wunschliste setzen.
    ;)
    Liebe Grüße
    Martin
    Mein Beitrag: http://bit.ly/2HOdD0b

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.