Mein Lesemonat Februar 2018

Heyho!

Danke für deinen Besuch bei mir. In diesem Beitrag soll es um die Bücher gehen, die ich im Februar 2018 gelesen habe. Ich stelle sie euch kurz vor und sage meine Meinung dazu. Außerdem erfährst du, wann die ausführliche Rezension des jeweiligen Buches erscheint.

Viel Spaß beim Stöbern!

lesemonat februar

Gelesene Bücher: 4
davon Print: 1
davon E-Books:
3
Gelesene Seiten:
939
Neuzugänge:
4
Top des Monats:
 „Unter schwarzen Federn“ von Sabrina Schuh
Flop des Monats: 
„Zwischen Nacht und Dunkel“ von Stephen King (obwohl das Buch immerhin noch 3 Sterne bekommen hat)
SUB-Status: 148 Bücher

„So gewinnen Sie mehr Selbstvertrauen“ von Rolf Merkleso gewinnen sie mehr selbstvertrauen

Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen. Rolf Merkle geht darauf ein, wie mangelndes Selbstvertrauen entsteht (des Übels Wurzel liegt meist in der Kindheit) und wie man den inneren Kritiker überlistet und mundtot macht. Mit einmal lesen ist es hier aber nicht getan. Die vielen praktischen Übungen sollten regelmäßig ausgeführt werden, um einen langanhaltenden Erfolg zu ernten.

Mir wurde das Buch von einer lieben Freundin und Blogger-Kollegin ans Herz gelegt und ich möchte mich an dieser Stelle nochmals ganz lieb für den Tipp bedanken.

Die ausführliche Rezension erscheint am 18. März 2018.

„Zwischen Nacht und Dunkel“ von Stephen King

Zwischen Nacht und Dunkel von Stephen King

Mit diesem Sammelband veröffentlichte der Master of Horror Stephen King vier Novellen: „1922“, „Big Driver“, „Faire Verlängerung“ und „Eine gute Ehe“. Ich habe eine große Portion Horror erwartet, doch wurde leider sehr enttäuscht. Die Geschichten waren zwar nicht schlecht, aber befriedigten meine Erwartungen kaum. Grusel kam nur sehr wenig darin vor und manche der Novellen waren einfach nur langweilig.

Am besten gefallen hat mir noch „Big Driver“. Darin ging es um eine Autorin, die brutal vergewaltigt wurde und Selbstjustiz verüben möchte.

Die ausführliche Rezension dazu erscheint am 7. März 2018.

„Soforthilfe bei depressiven Stimmungen“ von Simone Schäfersoforthilfe bei depressiven stimmungen cover

Von diesem Buch, oder soll ich sagen, Büchlein, habe ich ein Rezensionsexemplar erhalten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an die Autorin.

Auf knapp 18 Seiten gibt Simone Schäfer Tipps, wie man depressive Stimmungen überwinden kann. Dass dies kein Therapieersatz ist, sollte klar sein. Und doch bietet das Büchlein wertvolle Hilfe zur Selbsthilfe. Die Autorin erläutert auch, wie depressive Stimmungen entstehen können. Sie widmet sich dem Aufbau von Selbstvertrauen eben so sehr wie dem Stoppen von Grübeleien.

Die ausführlichere Rezension erscheint am 11. März 2018.

unter schwarzen federn„Unter schwarzen Federn“ von Sabrina Schuh

Als schwarze Fee der Märchenspinnerei kam ich auch in den Genuss von Band 11. Eine Märchenadaption zu Andersens „Das hässliche Entlein“, die von Fee handelt, die in der Schule gemobbt wird und sich deshalb umbringen möchte. Ein Schulkamerad rettet ihr das Leben und bringt sie am darauffolgenden Tag in die Psychiatrie.

Das Buch ist voller Spannung hat mich sehr an mich selbst erinnert, da ich ja auch schon Psychiatrieerfahrung gesammelt habe. Es ist wunderbar gefühlvoll und enthält einen Hauch Romantik. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Die ausführliche Rezension wird am 14. März 2018 erscheinen.

PS: Ist das Cover nicht wunderschön? :) <3

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s