Montagsfrage #98: Genre eigenes Buch?

Hola!

Vielen Dank für deinen Besuch bei mir. Heute möchte ich wieder die Montagsfrage von Buchfresserchen Svenja beantworten. Und sie passt heute ziemlich gut zu mir, auch wenn sie gleichzeitig sauschwer zu beantworten ist.

Die Frage lautet:

Wenn du schon mal daran gedacht hast, ein Buch zu schreiben, welches Genre wäre es?

mofra_banner2017

Ich HABE sogar schon Bücher geschrieben, die sind nur noch nicht veröffentlicht, sondern gammeln auf meiner Festplatte vor sich hin. Nur beim Genre kann ich mich ganz und gar nicht festlegen.

Ich schreibe sowohl Fantasy, Horror, Science Fiction/Dystopien als Myna Kaltschnee, als auch (LGBT+) Romance unter dem Pseudonym Emma Escamilla.

Ich schreibe immer das, wonach mir gerade ist. Mein nächstes Projekt wird vermutlich eine Gay-Romance-Geschichte als Emma Escamilla, die ich beim Camp NaNoWriMo im April schreiben möchte.

Und wie sieht’s bei dir aus? Schon mal ein Buch geschrieben? Und wenn nein, würdest du es gerne und in welchem Genre?

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Montagsfrage #98: Genre eigenes Buch?

  1. Romance oder Liebesromane sind nicht so mein Ding – ich habe in eine meiner Geschichten eine kleine Lovestory eingebaut, da hat meine treuste Leserin (ein Romanatikfan) schon gesagt, dass das doch etwas kühl rüber kommt…hihihi…also bleib ich bei Horror, Fantasy.

    LG

    Gefällt 1 Person

    • Oh je! :D Na, dann ist es wohl besser, wenn du bei Horror und Fantasy bleibst. Wenn dich Romance generell nicht so interessiert, dann ist es auch normal, dass dir das Schreiben in diesem Genre schwer fällt.

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.