Gemeinsam Lesen #95: Bücherkauf?

Howdy!

Danke, dass du bei mir vorbeischaust. Heute steht wieder die Aktion „Gemeinsam Lesen“ auf dem Plan, die bei Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher stattfindet.

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Es werden jede Woche vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre(n), die man gerade liest. Die vierte Frage variiert von Woche zu Woche. Heute stammt diese von Nici H.

Alles klar? Dann mal los …

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese immer noch „Ist Fat Bob schon tot?“ von Stephen Dobyns und bin mittlerweileist fat bob schon tot cover auf Seite 128 von 465.

Darum geht’s im Klappentext:

Connor Raposo wird zufällig Zeuge eines grässlichen Unfalls: Ein Motorradfahrer ist gegen einen Laster geprallt, die Identifizierung gestaltet sich schwierig. Ist der Tote tatsächlich Robert »Fat Bob« Rossi? Und war es tatsächlich ein tragischer Unfall? Kurz darauf überschlagen sich die Ereignisse, Morde geschehen, Leute verschwinden, die Polizei tritt auf den Plan – und mittendrin Connor, der von einer aberwitzigen Situation in die nächste stolpert, bis ihm dämmert, dass man auch hinter ihm her ist. Mit umwerfender Situationskomik und lakonischen Dialogen jagt Stephen Dobyns seine Helden durch eine höchst raffinierte Krimigeschichte, die in einem so furiosen wie unerwarteten Showdown mündet. Ein Lesevergnügen für alle Freunde des schrägen Humors.

liebesglück auf anchor island coverAußerdem habe ich „Liebesglück auf Anchor Island“ von Terri Osburn angefangen. Da bin ich momentan bei 16 % des E-Books.

Darum geht’s im Klappentext:

Manchmal ist das Zweitbeste genau das, wonach man schon immer gesucht hat …

Beth Chandler hat es zeit ihres Lebens immer nur anderen recht gemacht. Sie ist Anwältin geworden, um ihre Großeltern glücklich zu machen. Sie hat sich mit ihrem Freund Lucas, einem Workaholic, verlobt, um ihn glücklich zu machen. Und trotz ihrer Angst vor Booten steigt sie in eine Fähre und besucht seine Eltern auf Anchor Island, um sie glücklich zu machen.

Während der Überfahrt erleidet Beth eine Panikattacke. Ein attraktiver Fremder hilft ihr darüber hinweg, indem er sie in ein Gespräch verwickelt – und bringt ganz nebenbei ihr Herz zum Flattern. Schon bald zeigt sich ein neuer Grund zur Panik: Ihr umwerfender Retter mit den blauen Augen ist Lucas’ Bruder Joe. Aber wird sie es fertigbringen, ihren Verlobten für seinen eigenen Bruder zu verlassen … obwohl Lucas sich mehr für seine Beförderung zum Partner in der Kanzlei interessiert als für das Funktionieren ihrer Beziehung … und obwohl Joe all das verkörpert, was sie nie wollte?

»Liebesglück auf Anchor Island«, ein aufregendes Lesevergnügen, erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die sich zwischen dem aufreibenden Großstadtleben und den kleinen Freuden der Provinz entscheiden muss.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Yvonne Streeter ist eine Frau mit wenigen Zweifeln und vielen Ansichten, die sie anderen stets mitteilen muss.“

(Quelle: Dobyns, Stephen: Ist Fat Bob schon tot?. 2017. C. Bertelsmann. S. 128)

„Als Joe mit Sid in den Pub ging, war ihm der Appetit vergangen.“

(Quelle: Osburn, Terri: Liebesglück auf Anchor Island. 2014. AmazonCrossing. 16 %)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

„Ist Fat Bob schon tot?“ kann mich einfach noch nicht so recht packen. Vielleicht irritiert mich auch die Perspektive eines allwissenden Erzählers. Auch der Humor ist wohl nicht so ganz mein Geschmack. Ich hätte es mir witziger vorgestellt. Aber jetzt haben sie eine Leiche gefunden, vielleicht wird es nun ja etwas spannender.

„Liebesglück auf Anchor Island“ gefällt mir bisher ganz gut. Es macht Spaß, Beth und Joe zu begleiten. Ich bin schon gespannt, wie die Geschichte ausgeht. Bis dahin ist es aber noch ein langer Weg … :)

4. Worauf achtest du beim Kauf von Büchern? (z. B. Cover, Klappentext, …)

Also, das Cover und der Titel sind natürlich die ersten Kriterien, die mich ein Buch in die Hand nehmen lassen. Danach lese ich den Klappentext und ggf. die erste Seite. Sagt mir das zu, kommt das Buch in die engere Auswahl. Momentan wäre das ein Platz auf meiner Wunschliste. Bin ich aber in einer Buchhandlung und bin von einem Klappentext überzeugt, dann kann auch sein, dass ich es spontan kaufe …

Wie ist das bei dir? Worauf achtest du beim Buchkauf?

 

 

 

Advertisements

6 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #95: Bücherkauf?

  1. Hey Myna :)

    Die Bücher kenne ich beide noch nicht, sprechen mich jetzt aber auch nicht so wirklich an.
    Ich wünsche dir aber noch viel Freude beim lesen und hoffe, dass dich das erste noch packen kann :)

    Bei mir ist der Klappentext entscheidend.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo^^

    Leider kenne ich deine Bücher ebenfalls nicht, aber das zweite klingt schon ziemlich interessant^^
    Was die „lustigen“ Bücher angeht, bin ich auch schon das eine oder andere Mal auf den Klappentext hereingefallen. Dass es dort es hieß, dass es ein sehr lustiges Buch wäre, aber das Gegenteil war dann eher der Fall. Und ich hab die witzigen Stellen schon fast mit der Lupe suchen müssen …

    Lg,
    Kira

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s