#Depribattle | Woche #2

Huhu!

Es ist Freitag – Zeit für einen neuen #Depribattle-Beitrag. Wenn du noch nicht weißt, worum es bei diesem Projekt geht, kannst du es hier nachlesen.

Hier kommen meine Updates der zweiten Woche vom 16. bis 21. Juni 2018.

Achtung! Triggergefahr!

In diesen Beiträgen schreibe ich ziemlich hoffen und ehrlich über meinen Alltag. Es könnte passieren, dass ich Depression, Angstzustände, SVV oder andere Symptome bei Menschen triggere, die dafür anfällig sind.

#Depribattle

18. Juni 2018 – 22:56 Uhr

Mir geht es gut. RICHTIG gut. Ich bin motiviert, produktiv und kreativ. Und ich könnte die ganze Welt umarmen.

Am Samstag, den 16.06.18 habe ich sogar wieder ein neues Video auf YouTube hochgeladen. Es geht darin um mein Erfolgstagebuch, eine Methode, aus Versagensgefühlen rauszukommen. Ich darf es wegen der DSGVO leider hier nicht mehr einbinden, aber du kannst hier klicken, um das Video direkt auf YouTube aufzurufen.

Ich habe ein bisschen Angst, dass sich aus meiner aktuellen Hochstimmung eine Manie entwickeln könnte. Das hatte ich 2014 schon einmal. Für alle die, die mit dem Begriff „Manie“ nicht vertraut sind: Es handelt sich dabei um das Gegenteil einer Depression, eine krankhafte, extreme Hochstimmung.

Morgen besuchen mich meine Eltern. Darauf freue ich mich schon. Wir werden wohl wieder beim Chinesen essen, danach einen Großeinkauf machen (ich habe nämlich kein Auto, weshalb ich das nicht allein machen kann) und dann vielleicht noch ein bisschen spazieren gehen. Das heißt auf jeden Fall, dass ich morgen früher aufstehen und dementsprechend heute auch früher schlafen gehen muss.

Aktuell steht es übrigens 9:1 für die Disziplin. Yay! :)

21. Juni 2018  – 21:05 Uhr

Gestern war ein mieser Tag. Ich hatte wieder meine Ängste und Zwänge und bin deshalb früh ins Bett und habe noch gelesen, bis mir die Augen zugefallen sind. Aber ich habe der Angst nachgegeben, deshalb geht der Punkt an die Depression.

Heute hingegen bin ich in die Stadt gegangen und habe ein Einschreiben auf der Post abgeholt. Das hat mich viel Mut gekostet, da ich noch nie bei dieser Postfiliale war und ich mich in einer Gegend herumgetrieben habe, die mir fremd war. Aber ich habe alles gefunden und es hat alles wunderbar geklappt.

Dann habe ich heute einen Mittagsschlaf gemacht. Das hat mir auch richtig gut getan. Und jetzt fühle ich mich ganz in Ordnung. Ich bekomme in letzter Zeit öfters neue Anfragen für Aktionen oder Rezensionsexemplare. Das ehrt mich sehr. Gut, dass es mir wieder etwas besser geht.  So kann ich doch bei der einen oder anderen Sache mitmachen.

Heute steht es 11:2 für die Disziplin. Wenn das nicht mal ein tolles Ergebnis ist.

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Advertisements