Gemeinsam Lesen #102 | Empfehlungen?

(Unbezahlte Werbung)

Howdy!

Heute ist wieder die Aktion „Gemeinsam Lesen“ an der Reihe, die immer dienstags von Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher veranstaltet wird.

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Es werden jeden Dienstag vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind immer gleich und behandeln das aktuelle Buch, das man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese derzeit zwei Bücher, die ich auch beide an dieser Stelle schon einmal vorgestellt habe.

Den Chicklit-Roman „Drei aus dem Ruder“ von Annette Lies habe ich endlich weitergelesen und bin mittlerweile auf Seite 144 von 348.

Darum geht’s im Klappentext:

„Den Gezeiten  des Lebens trotzt man am besten zusammen …

Henriette, Mieke & Coco haben nichts gemeinsam – außer einer Lebenskrise! Während Frauenärztin Henriette unter dem Empty-Nest-Syndrom leidet, liebt Mieke einen verheirateten Mann. Die kinderlose Köchin Coco hingegen vertraut nur noch der Esoterik. In der psychosomatischen Klinik Seeblick müssen sie sich unbequemen Fragen stellen. Als sie auch innerlich ihre alten Fahrwasser verlasen, entdecken sie, dass Freundschaft vielleicht der beste Kompass für einen Neuanfang ist …

Drei Frauen, die längst auf eigenen Füßen stehen. Doch wie kommt man wieder auf die Beine?“

Das zweite Buch, das ich gerade lese, ist der Dark-Fantasy-Roman „Zwischenwelt – Die Welt zerbricht“ von Jill Noll. Da bin ich derzeit bei 57 % des E-Books.

Darum geht’s im Klappentext:

„In einer Welt voller mystischer Geheimnisse wird eine unerfüllte Liebe zur Gefahr für die gesamte Menschheit.

Nur wenige wissen von den Möglichkeiten, die unsere Welt wirklich birgt, und nur wenige haben die Fähigkeit, die Energien und Kräfte, die alles zusammenhalten, zu manipulieren. Doch diejenigen, die es können, sind imstande, großen Schaden anzurichten.

Ein dramatisches Ereignis in Sukos Kindheit hat ihn dahin gebracht, wo er heute ist. Als Gründer und Leiter des SEKP, dem Sondereinsatzkommando für paranormale Phänomene, legt er denjenigen das Handwerk, die sich an den Energien dieser Welt zu schaffen machen.
Doch Suko ahnt nicht, dass ausgerechnet aus den eigenen Reihen die größte Gefahr droht – bis auf einmal die Welt um ihn herum zerbricht.

Für Suko beginnt ein Kampf um sein Leben, das Schicksal der Menschen und um die Frau, der sein Herz gehört.“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Aber so Leute wie …“ Mieke suchte nach einem weiteren Vergleich. „Jamie Oliver! Der hat doch auch ein Imperium und ist fünffacher Vater.“

(Lies, Annette: Drei aus dem Ruder. 2018. München. Heyne. S. 144)

„Beim Klicken der Wohnzimmertür öffnete Katy verschlafen die Augen.“

(Noll, Jill: Zwischenwelt – Die Welt zerbricht. 2016. 57 %)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Bei „Drei aus dem Ruder“ stört mich ein bisschen die Kapitellänge. Das aktuelle Kapitel hat um die 50 Seiten und das ist mir einfach zu lang. Aber gut, damit muss ich leben. Trotzdem gefällt mir das Buch echt gut und ich bin schon gespannt, wie es weitergeht. Es hat – trotz der ernsten Thematik – einen gewissen Witz und das gefällt mir so daran. Der Schreibstil ist locker und leicht und lässt sich gut lesen.

„Zwischenwelt – Die Welt zerbricht“ ist ziemlich spannend und ich finde die Idee toll, die die Autorin für das Buch hatte. Außerdem bin ich ein bisschen in Suko verknallt. :D Einfach ein toller Charakter. Aber ich mag auch Katy, Bennet und Aleksa. Die Antagonistin Daray ist auch toll dargestellt. Auch wenn ich keine Sympathien für sie hege, kann ich ihr Motiv dennoch verstehen.

4. Welche drei Bücher würdest du immer und immer wieder empfehlen und warum genau diese drei?

Ich soll mich auf drei (!) Bücher festlegen? Ist den Schlunzen bewusst, was sie da von mir verlangen? :D Ich könnte zig Bücher empfehlen. Aber gut, ich wähle drei Bücher aus und heute mal ausnahmsweise mal nicht „Harry Potter“, denn das empfehlen bestimmt die meisten Leute.

1. „Opfermond“ von Elea Brandt

Dieses Buch habe ich bereits zweimal gelesen und es ist einfach super spannend, hat tolle Figuren und ein außergewöhnliches Setting. Außerdem liebe ich Elea Brandts Schreibstil ganz besonders.

Das ist der Klappentext:

„In der Stadt des Blutigen Gottes herrscht das Recht des Stärkeren. Als der Assassine Varek angeheuert wird, einen Mord aufzuklären, klingt das nach einer willkommenen Abwechslung von seinem verhassten Tagewerk. Doch die einzige Zeugin, das Freudenmädchen Idra, weiß mehr, als sie preisgeben will. Um an ihre Informationen zu gelangen, geht Varek ein Bündnis mit ihr ein, das ihn schmerzhaft an bessere Zeiten erinnert. Die Spur des goldenen Skarabäus führt ihn schließlich zu einem grausamen Kult, der mehr als nur ein Blutopfer verlangt …“

2. „Aria, die Dämonenjägerin“ von Alena Coal

Dieses Buch so so spannend, dass ich sogar andere Hobbys hinten angestellt habe, nur um das Buch weiterlesen zu können. Ich war danach einfach nur total begeistert und empfehle es jedem gerne weiter, der auf düstere Fantasy mit einer Prise Romantik steht.

Hier der Klappentext:

„Das Böse hat keine Chance gegen Dämonenjägerin Aria Wenfield. Seit Jahren hat sie nur noch ein Ziel: ihren verschwundenen Bruder wiederzufinden. Sie ist sich sicher, dass er von einem Schattendämon entführt wurde. Aber dann stellt sich Aria das Gesetz in Form von Dan Howard in den Weg. Dan Howard, der in seiner Polizeiuniform verdammt heiß aussieht und Aria für nichts anderes als ein verwöhntes reiches Mädchen hält. Dennoch braucht er ihre Hilfe, um eine Reihe mysteriöser Todesfälle aufzuklären. Bald wird klar, dass weit mehr dahinter steckt als willkürliche Dämonenangriffe. Um der Sache auf den Grund zu gehen, müssen die beiden enger zusammenarbeiten, als ihnen lieb ist …“

3. „Der Angstfresser“ von Tanja Hanika

Dieses Buch ist Horror vom Feinsten. Tanja Hanika hat sich mit ihrem „Angstfresser“ selbst übertroffen. Es ist spannend, grausig und brutal. Nicht für sanfte Gemüter geeignet, aber ganz bestimmt für jeden Horrorfan.

Das ist der Klappentext hierzu:

„Angst, Blut und Schmerz.

Chester Harris will mehr davon. Er ist Horrorautor und es stellt ihn nicht länger zufrieden, die Leser mit seinen Gruselgeschichten zu erschrecken. Daher lädt er zu einem Horrorabend ein, der seinen ahnungslosen Gästen alles abverlangt. Sie müssen ein Spiel um Leben und Tod überstehen, indem sie die eigenen Grenzen überschreiten. Angst, Blut und Schmerz stehen auf Chesters Speiseplan und er wird viel davon bekommen.

Warnung: Der Horrorroman enthält explizite Gewaltdarstellungen und abstoßende Details.“

Ist bei meinen Empfehlungen was für dich dabei? Oder kennst du das eine oder andere Buch bereits?


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

 

Werbeanzeigen

10 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #102 | Empfehlungen?

  1. Hey Myna,

    Elea Brandt folge ich auf twitter, aber das Buch habe ich noch nicht gelesen. Da Krimi mit drin ist, werde ich es auch wahrscheinlich eher nicht lesen. Mich konnte noch nie ein Krimi wirklich überzeugen. Am ehesten ist glaube ich noch die Dämonenjägerin etwas für mich, denn Horror und gruseln mag ich auch eher nicht.
    Schön, dass dir deine beiden Bücher gefallen. 50 Seiten pro Kapitel wäre mir auch zu lang. Was du zum Buch von Jill Noll schreibst finde ich interessant. Die Autorin werde ich meine ich auf dem litcamp in Hamburg sehen.
    Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen und lasse liebe Grüße da.
    Moni

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Moni,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir. Ja, in „Opfermond“ geht es um die Aufklärung eines Mords. Ich folge ihr auch auf Twitter, sie ist eine total liebe und talentierte Person.

      Jill Noll ist auch toll, wir haben eine Weile beide für das „Schreibmeer“ geschrieben. Daher kenne ich sie näher. Soviel ich weiß, wohnt sie in oder bei Hamburg, du wirst sie also bestimmt auf dem litcamp treffen :)

      Danke, dir auch noch viel Spaß beim Lesen.
      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  2. Guten Morgen :)
    Von deinen Büchern kenne ich keines, auch von deinen Empfohlenen.
    Ich mag es auch nicht, wenn die Kapitel so lang sind und sie einfach kein Ende finden. Da lässt meine Konzentration irgendwann nach. :D
    Mein Beitragy
    Ich wünsche dir einen schönen Dienstag und viel Spaß beim Lesen!
    Liebe Grüße
    Denise

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Denise,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir.

      Ja, da geht’s mir genauso. Ich mag lange Kapitel gar nicht. Aber das Buch ist trotzdem toll und ich lese es wirklich gerne.

      Danke für deinen Link. Dir auch noch viel Spaß beim Lesen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  3. Hey Myna :)

    Deine aktuellen Bücher klingen interessant, ich wünsche dir auf jeden Fall weiterhin viel Freude beim lesen :) Das erste wäre thematisch nix für mich. So lange Kapitel stören mich aber ehrlich gesagt auch.

    Von deinen Empfehlungen wäre spontan nur das zweite was für, das klingt aber wirklich interessant :)

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Andrea,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir.

      Ja, lange Kapitel mag ich auch echt überhaupt nicht. Aber das Buch ist an sich schon interessant, daher gefällt es mir trotzdem ganz gut.

      Danke für deinen Link. Ich werde gleich mal bei dir vorbeischauen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

    • Hallo Alica,

      keine Bange, ich habe auch extra unbekanntere Bücher ausgesucht, weil ich mir dachte, dass so Bücher wie Harry Potter oder Die Tribute von Panem die meisten Leute schon kennen. Freut mich, dass dich die Fantasybücher angesprochen haben.

      Danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir. Ich werde gleich mal einen Gegenbesuch bei dir machen.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

  4. Hallo Myna ♥
    Ich kenne leider keines der von dir vorgestellten Bücher. Ohje… :-D
    ‚Zwischenwelt‘ klingt interessant, da werde ich mich mal nach umsehen.

    Ich hab mich auch schwer getan nur drei Bücher auszusuchen, wie das bei solchen Fragen immer so ist. Am liebsten würde man seitenlange Listen verfassen. :-D

    Mein Beitrag

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    LG Jacky ♥

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Jacky,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir. Keine Bange, ich habe mit Absicht unbekanntere Bücher ausgesucht, weil ich dachte, dass sicher die meisten „Harry Potter“ oder dergleichen nehmen.

      Oh ja, drei Bücher sind eindeutig zu wenig. Es gibt so viele tolle Geschichten. Da weiß man gar nicht, wo man anfangen soll.

      Danke für deinen Link.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.