Lesemonat August 2018

Heyho!

Schön, dass du auf meinem Blog vorbeischaust. Heute möchte ich euch, wie kürzlich versprochen, meine gelesenem Büchern aus dem August vorstellen.

Irgendwie war ich ein bisschen in einer Leseflaute, was aber nicht an den großartigen Lektüren liegt, die ich sehr genossen habe.

Eine kleine Statistik zu meinen Büchern gibt es – wie jeden Monat – natürlich auch wieder. Insgesamt habe ich dieses Jahr nun 33 Bücher gelesen. Für mich ist das ein ganz gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass ich im ganzen letzten Jahr nur 21 Bücher geschafft habe.

Lesemonat August

Gelesene Bücher insgesamt: 3
davon E-Books: 3
davon Printbücher: 0
Gelesene Seiten: 762 (-793 im Vergleich zum Juli)
Neuzugänge: 1
SuB-Status: 149 (-2 im Vergleich zum Juli)

Folgende Bücher habe ich gelesen:

„Writing Love Scenes“ von Rayne Hall und Susanne McCarthy

Dieser kleine Schreibratgeber von etwa 188 Seiten gibt Tipps zum Schreiben von writing love scenesromantischen und erotischen Szenen. Es wird auf sämtliche Aspekte Bezug genommen, z. B. den ersten Kuss, das erste Mal, Konflikte in Beziehungen und Liebe zwischen zwei Spezies (bei Romantasy). Das Buch ist Teil von Rayne Halls „Writer’s Craft“-Reihe und erschien im April 2018.

Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich empfehle es gerne weiter. Es ist in englischer Sprache verfasst und eine ausführliche Rezension wird es nicht geben. Allerdings habe ich ein paar der anderen „Writer’s Craft“-Bücher rezensiert. Die findest du unter dem Buchstaben H in der Übersicht meiner Rezensionen.

„Tropfen der Ewigkeit“ von Eva-Maria Obermann

tropfen der ewigkeit coverDie neuste Märchenadaption der Märchenspinnerei hat mich wieder gefesselt und in die zauberhafte Welt des Steampunk entführt. Diese „Rapunzel“-Adaption handelt von der 16-jährigen Valeria, die in einem Turm aufwächst und von der Außenwelt abgeschottet ist. Ihre Dienerin Minna ist die einzige Person, zu der sich regelmäßig Kontakt hat. Doch ausgerechnet diese ist stumm und kann sich Valeria nur mit Mühe mitteilen. Ihre Mutter manipuliert sie von Anfang an und Stück für Stück kommt Valeria hinter ein düsteres Geheimnis.

Das Buch hat mir gut gefallen und ich habe ihm 4 Sterne gegeben. Meine ausführliche Rezension hierzu findest du hier. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

„Zwischenwelt – Die Welt zerbricht“ von Jill Nollzwischenwelt

Suko Vis ist der Anführer des SEKP, dem Sondereinsatzkommando für paranormale Phänomene. Gemeinsam mit seiner Einheit bekämpft er Wirker, die Energie manipulieren. Katy arbeitet in der Forschungsstation des SEKP und untersucht energiegeladene Gegenstände. Sie lernt Suko zufällig auf dem Parkplatz kennen und sofort fühlt sie sich zu dem gutaussehenden Mann hingezogen.

Dann zerbricht die Welt durch eine gigantische Energiemanipulation und eine Zwischenwelt entsteht. Es liegt schließlich an Suko, die Welt zu retten und mit ihr die Menschen, die er liebt.

Ein spannendes, interessantes Buch, das ich gerne weiterempfehle. Die ausführliche Rezension dazu erscheint am 16. September 2018 (nächsten Sonntag).


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s