Gemeinsam Lesen #103: Schreckliches Cover?

[Unbezahlte Werbung]

Hallöchen,

schön, dass du bei mir vorbeischaust.  Heute möchte ich wieder bei der Aktion „Gemeinsam Lesen“ von Steffi und Nadja von Schlunzen-Bücher teilnehmen. Ein Buch kennt ihr bereits, das ich immer noch lese, das andere ist neu.

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Es werden jede Woche vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich und behandeln die aktuellen Bücher, die man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

Alles klar? Na, dann los …

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade, wie gesagt, zwei Bücher. Buch Nummer eins kennst du vermutlich schon: „Drei aus dem Ruder“ von Annette Lies. Ich lese nun schon seit einiger Zeit an diesem Buch, aber da es ein Printbuch ist, lese ich es langsamer, als ein E-Book. Ich bin aktuell auf Seite 222 von 348.

Darum geht’s im Klappentext:drei aus dem ruder cover

Henriette, Mieke und Coco haben nichts gemeinsam – außer dasselbe Problem: eine handfeste Lebenskrise! Als alle drei in der psychosomatischen Klinik Seeblick landen, lauern unbequeme Fragen im Gepäck: Warum will ich immer perfekt sein? Sage ich oft genug Nein? Was ist, wenn Muttersein doch nichts für mich ist? Und nicht zuletzt: Wie konnte mein Leben nur so aus dem Ruder geraten?! Sich selbst als Chefin, Ex-Ehefrau und Geliebte zu entfliehen, ist jedoch leichter gesagt als getan. Und am Ende scheint nur eine einzige Therapie anzuschlagen – Freundschaft …

Buch Nummer zwei habe ich vor ca. anderthalb Wochen begonnen zu lesen und ich bin bei 54 % des E-Books. Es handelt sich dabei um „Pull Me Closer“ von Nala Layden, eine Gay-Romance-Geschichte.

Darum geht’s im Klappentext:pull me closer

»Ich habe einen Job für dich. Sein Name ist Trevor Holdings.«

Es sollte für Ryan ein normales Escort-Date werden: Ein Abendessen, ein paar nette Gespräche und unverfängliches Knutschen zum Abschluss.
Eigentlich.
Doch die Wege der beiden kreuzen sich immer wieder und umso öfter sie sich sehen, desto mehr entfacht das Feuer zwischen ihnen. Dabei kann Ryan in seinem komplizierten Leben neben Jobs und Studium keinen anderen Menschen gebrauchen, und auch Trevor hat ganz eigene Probleme zu bewältigen.

Denn nicht alles, was sich gut anfühlt, ist auch richtig …

In sich abgeschlossene Geschichte. Enthält explizite Szenen.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Henriette stand vor A. Maier und wartete.“

(Lies, Annette: Drei aus dem Ruder. Heyne. 2018. München. S. 222)

„Trevor lässt sich neben mich sinken und streicht träge über meinen Bauch, was ich erst realisiere, nachdem meine Glieder aufgehört haben zu zittern.“

(Layden, Nala: Pull Me Closer. 2017. 54 %)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Es tut mir irgendwie leid, dass ich bei „Drei aus dem Ruder“ nur so langsam vorwärts komme. Aber es liegt eindeutig daran, dass es ein Printbuch ist, das ich weder im Dunkeln noch so wirklich im Bett liegend lesen kann. Deshalb komme ich bei E-Books auch viel schneller weiter. Aber die Geschichte ist immer noch interessant und gefällt mir eigentlich echt gut, was hauptsächlich an dem lockeren Schreibstil der Autorin, sowie an den drei Hauptfiguren liegt.

„Pull Me Closer“ hat mich ganz in seinen Bann gezogen. Ich lese fast jeden Abend noch ein paar Kapitel und dabei kommt es schon vor, dass ich mehr Kapitel lese, als ich ursprünglich vor hatte. Einfach, weil es so unterhaltsam und spannend ist. Das Buch hat bisher gute Chancen, von mir 5 Sterne bzw. Herzchen zu bekommen.

4. Welches Buch hat deiner Meinung nach ein furchtbares Cover, verbirgt dahinter aber eine wundervolle Geschichte?

Da musste ich erst mal ein bisschen in meinem Regal kramen. Habe dann aber doch ein Buch gefunden, das einfach ein schreckliches Cover hat. Wobei ich dazusagen muss, dass ich das Buch noch nicht gelesen habe – aber ich kenne und liebe die Verfilmung. Es handelt sich dabei um diese alte „Dornenvögel“-Ausgabe von Colleen McCullough. Sie stammt aus dem Jahr 1981 und das Cover spricht mich gar nicht an. Ich habe das Buch irgendwann mal von meiner Mutter übernommen, weil ich es lesen wollte, da ich wie gesagt die Verfilmung total liebe – aber bisher schlummert es auf meinem SuB.

dornenvögel

Wie sieht das bei dir aus? Lass es mich gerne in den Kommentaren wissen. :)


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Advertisements

8 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #103: Schreckliches Cover?

  1. Guten Morgen Myna,

    Interessant, dass du ebooks schneller liest, aber stimmt schon, die Beleuchtung ist ein echter Vorteil.
    Schön, dass beide Bücher dir gefallen. Ich wünsche dir weiterhin viel Spaß beim Lesen.
    Stimmt, ich hätte auch mal ein Bild dazu packen können, aber ein ebook abfotografieren geht nicht so gut finde ich. Bei mir ist es auch ein älteres Cover geworden. Früher war der Geschmack anders, da muss das ja irgendwie verfangen haben, immerhin wurde das Buch verfilmt.

    LG, Moni

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen Myna ♥
    Deine beiden Bücher kenne ich nicht, passen beide aber auch nicht so ganz in mein Schema. :)
    Trotzdem finde ich es interessant, was du erzählst. Bei dem eBook klingt das ja wirklich nach einer tollen Geschichte und ich hoffe sie kann dich bis zum Ende begeistern.
    Interessant das du in normalen Büchern langsamer voran kommst. Ich lese noch nicht so lange digital und merke mittlerweile auch, dass ich bei eBooks deutlich schneller voran komme. Oder kommt uns das nur so vor?

    Das Cover von ‚Dornenvögel‘ ist ja wirklich alt und nicht besonders schön. Aber so sieht man auch mal die enorme Entwicklung der Coverdesigns. :)

    Mein Beitrag

    Wünsche dir einen schönen Tag.
    LG Jacky ♥

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen Myna :)

    „Pull me Closer“ habe ich auch noch auf meiner WuLi stehen, das Buch reizt mich total. Schade, dass du mit dem anderen nicht so richtig vorwärts kommst, aber ich kann das verstehen. Geht mir manchmal ähnlich.
    Ich wünsche dir mit beiden Büchern noch viel Freude :D

    Ich muss gestehen, dass ich das Buch noch nicht kenne. Aber es spricht mich vom Cover her nicht wirklich an (das finde ich auch ein wenig nichtssagend) und ich schätze vom Inhalt her wäre es auch nicht meins.

    Mein Beitrag

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea

    Gefällt 1 Person

  4. Huhu!

    Im Bett lese ich auch nur eBooks, das ist einfach viel bequemer und wegen der Hintergrundbeleuchtung es Readers auch praktischer… Manchmal frage ich mich, wie ich das früher vor Erfindung der eReader eigentlich gemacht habe, da hab ich doch auch ständig im Bett gelesen! Und das als Kind noch mit Taschenlampe unter der Bettdecke…

    Oje, das ist wirklich ein furchtbares Cover! Von „Dornenvögel“ muss es inzwischen aber auch dutzende verschiedene Cover geben, da sieht man immer ganz gut den Geschmack der jeweiligen Zeit, in dem die Ausgabe erschienen ist.

    Bei Interesse findest du meinen Beitrag [ HIER ]

    LG,
    Mikka

    Gefällt 1 Person

  5. Hallöchen Myna :)
    Deine Bücher kenne ich bisher nicht, aber ‚Pull me closer‘ ist dank dir nun auf meine Wunschliste gewandert. Mir gefällt das Cover und es klingt super interessant :)
    Mir geht es mit Printbüchern ähnlich. Ich brauche auch immer länger.. aber auch einfach weil ich sie nur daheim lese und nicht in die Uni oder so mitnehme..
    Wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen und eine schöne Woche ♥
    Liebste Grüße
    Jessi von JessiBuechersuchti.blogspot.de

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.