#Depribattle | Woche #18

Hey du!

Schön, dass du bei mir vorbeischaust. Vor achtzehn Wochen bin ich ins #Depribattle von der lieben Thekla von Wintermohn eingestiegen (mehr Infos zum Ablauf  hier).

Ich habe meiner Depression und meinen Ängsten den Kampf angesagt und berichte hier immer freitags mit wöchentlichen Updates von meinen Erfolgen und Misserfolgen.

Es ist wie eine Art Tagebuch aufgebaut. Manchmal schreibe ich mal ein paar Tage nichts, aber ich versuche, möglichst regelmäßig Updates reinzuschreiben.

Hier geht es also um die 18. Woche, die vom 6. bis 12. Oktober 2018 dauert.

Achtung! Triggergefahr!

In diesen Beiträgen schreibe ich ziemlich hoffen und ehrlich über meinen Alltag. Es könnte passieren, dass ich Depression, Angstzustände, SVV oder ähnliche Symptome bei Menschen triggere, die dafür anfällig sind. Falls du zu solch einer Risikogruppe gehörst, rate ich dir davon ab, weiterzulesen.

#Depribattle

8. Oktober 2018 – 22:16 Uhr

Huch, ich habe am Wochenende ja noch gar nichts reingeschrieben. Also, das Wochenende war soweit ganz okay. Ich habe ein paar To-dos erledigt und darauf bin ich ganz stolz. :)

Heute ging es mir auch ganz okay, aber jetzt am Abend spüre ich, wie die Ängste wieder in mir empor kriechen. Deshalb werde ich mich wohl auch bald ins Bett legen und sie mit Schlaf ersticken.

Mein Vorhaben, die Kurzgeschichte zu überarbeiten, werde ich wohl auf morgen verschieben. Da ist auch noch ein Tag. Dann sollte ich es aber wirklich in Angriff nehmen, wenn ich sie nicht auf den letzten Drücker abgeben möchte.

9. Oktober 2018 – 23:50 Uhr

Heute war ich fleißig. Nachdem  mich der DHL-Bote um 10:30 Uhr aus den Federn geklingelt hatte, setzte ich mich an meine NaNoKGFieber-Planung und habe ein bisschen daran gearbeitet. Ich bin nicht sonderlich weit gekommen, doch ich habe zumindest zwei Geschichten mal grob geplottet. Insgesamt mag ich 10 – 13 Geschichten schreiben. Mal sehen, ob es klappt. Mir fehlen noch ein paar Ideen.

Am Abend habe ich dann die Kurzgeschichte überarbeitet. Ich werde jetzt nochmal eine Nacht drüber schlafen und sie dann morgen einschicken. Ich hoffe sehr, dass sie genommen wird. Ich habe mir nämlich große Mühe damit gegeben. Aber wenn nicht, werde ich sie selbst nochmals überarbeiten und vielleicht allein veröffentlichen. Mal schauen. Oder sie verstaubt einfach auf meiner Festplatte, so wie die anderen Kurzgeschichten, die es nicht geschafft haben.

Übermorgen ist mein 29. Geburtstag. Ich freue mich schon darauf, weil ich liebe Gäste erwarte. Nicht viele, nur meinen besten Freund und meine Mutter. Aber auf die freue ich mich dafür umso mehr.

12. Oktober 2018 – 04:17 Uhr

Moinsen zusammen,

gestern war ein richtig toller Tag. Ich hatte ja Geburtstag und ein bisschen Besuch. Sowohl meine Mama, als auch meine Tante haben mir Kuchen gebacken. Wir sind gemütlich zusammengesessen und haben geplaudert und gegessen. Und gegen Abend war ich noch mit dem Lieblingsmenschen im Einkaufscenter. Er brauchte noch neue Klamotten und wollte mich da gerne als Beraterin mitnehmen. Außerdem haben wir uns dort noch Gyrosteller mit Pommes gegönnt.

Tolle Geschenke habe ich natürlich auch bekommen. Von meinem Lieblingsmenschen Pralinen und einen Amazon-Gutschein (den ich mir gewünscht hatte, um E-Books kaufen zu können) und von meinen Eltern das Buch „Eat, Pray, Love“, das schon länger auf meiner Wunschliste stand und nun endlich den Weg zu mir gefunden hat.

So und jetzt bin ich müde und sollte ins Bett gehen. Ich habe mal wieder mit meinem Süßen gechattet und total die Zeit vergessen. Aber das ist ein anderes Thema …

Wollte nur sagen, dass es mir gut geht. Es steht übrigens 89:32! :) Den heutigen Tag noch nicht mitgerechnet.

12. Oktober 2018 – 23:36 Uhr

So, nachdem ich heute erst gegen halb sieben am Morgen eingeschlafen bin, habe ich auch die Hälfte des Freitags verpennt. Dennoch geht es mir gut und ich habe heute mit dem Soul Coaching angefangen. Das ist ein 28-Tage-Programm der amerikanischen Autorin Denise Linn, das darauf abziehlt, sich selbst besser kennenzulernen und seine Bestimmung zu finden. Ich habe das Buch dazu bereits 2010 oder 2011 gelesen, aber ich wollte meine Kenntnisse etwas auffrischen und da ich mir so hohe Ziele für mein neues Lebensjahr gesteckt habe, dachte ich, das Soul Coaching nochmal mitzumachen wäre genau das Richtige. Wer jetzt neugierig ist und mehr über das Buch erfahren möchte, kann mir das gerne in den Kommentaren mitteilen.

Außerdem lese ich ja immer noch „The Secret – Das Geheimnis“ von Rhonda Byrne. Es gefällt mir, doch ich kann das Gelesene noch nicht so gut umsetzen. Es fällt mir schwer, etwas als bereits erreicht zu betrachten, dessen Erfüllung noch so weit in der Ferne liegt. Kennst du „The Secret“? Wenn ja, was hältst du davon?

Wochenfazit

Diese Woche lief eigentlich ganz gut. Wenn es nur nicht so viel Überwindung kosten würde, alleine das Haus zu verlassen, dann könnte ich richtig zufrieden mit der momentanen Situation sein. Aber ich schätze es sehr, dass meine Stimmung momentan echt gut ist.

Es steht 90:32 für die Disziplin.

 


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s