Monatsrückblick | Oktober 2018

Heyho,

schön, dass du vorbeischaust. Der Oktober hat sich bereits letzte Woche von uns verabschiedet und das Ende des Jahres 2018 rückt immer näher. Noch knapp zwei Monate. Krass, oder? Wo ist nur die Zeit geblieben?

Heute möchte ich auf den Oktober zurückblicken und mit euch teilen, wie dieser Monat bei mir abgelaufen ist. Ich möchte außerdem ankündigen, dass die „#Depribattle“-Beiträge jetzt erst mal pausieren werden. Zumindest auf dem Blog. Auf Facebook und Twitter werde ich weiterhin über meinen Kampf gegen Depression und Angst berichten. Auch wenn es da im Moment nicht so viel zu erzählen gibt.

Monatsrückblick Oktober

~ Lesen ~

Glücklicherweise war die Leseflaute vom August/September anfangs des Monats vorbei und ich habe wieder vermehrt gelesen. Allerdings habe ich in meiner Herbstpause kaum gelesen, weshalb in insgesamt nur vier Bücher geschafft habe. Aber das sind immerhin drei mehr als noch im September. Trotzdem ärgert es mich ein bisschen, denn ich hätte von der Motivation her einen richtig tollen Lesemonat haben können. Naja, kann man nichts ändern. Hoffen wir, dass der November besser wird …

Welche Bücher ich gelesen habe, erzähle ich euch in meinem Lesemonat-Beitrag nächsten Sonntag (11.11.2018).

~ Schreiben ~

Ich habe im Oktober ehrlich gesagt so gut wie gar nicht geschrieben. Nur knapp 2.000 Wörter insgesamt. Ich weiß auch nicht mehr, woran ich geschrieben habe. Muss irgendeine Kurzgeschichte gewesen sein.

Dafür habe ich Oktober insgesamt elf Kurzgeschichten geplottet (für den NaNoWriMo). Ich mache ja beim #NaNoKGFieber von Tanja Hanika mit, bei dem wir während des NaNoWriMos 2018 nur Kurzgeschichten schreiben. Mehr dazu im Monatsrückblick November 2018. ;-)

~ Leben ~

Was meine Stimmung und mein Leben betrifft, so ging es mir im Oktober wirklich erstaunlich gut. Das lag nicht nur an der Herbstpause, in der ich viel Zeit mit meinen Lieben verbracht habe, sondern auch an gewissen Büchern, die mein Leben und Denken gewandelt haben. Es ging darin um Metaphysik und Parapsychologie und ich habe gemerkt, dass mir das guttut, mich mit den Themen zu befassen.

Keine Angst, ich werde jetzt keine Esoterik-Tussi. :D Ich hinterfrage noch immer alles, was ich lerne und versuche es mit meinem eigenen Weltbild in Einklang zu bringen.

Aber es geht mir gut – und das ist doch die Hauptsache, oder? ;-)

~ Bloggen ~

Aufgrund der Herbstpause war auf meinem Blog letzten Monat nicht so viel los. Insgesamt gingen elf Beiträge online. Neben den üblichen Verdächtigen wie Gemeinsam Lesen, #Depribattle, Monatsrückblick September 2018 und Lesemonat September 2018 gab es folgendes auf meinem Blog zu lesen:

Irritiert es euch eigentlich auch, dass es schon so früh dunkel wird? Während ich diesen Artikel tippe, ist es gerade 17:39 Uhr und draußen ist es Nacht und ich habe die ganze Zeit das Gefühl, es sei schon viel später … XD


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Advertisements

Ein Kommentar zu “Monatsrückblick | Oktober 2018

  1. Ich kenne dieses Gefühl, das einen überkommt wenn es so dunkel ist. Mich wirft das erst mal immer in ein ziemliches Down, hab aber zum Glück mittlerweile gelernt da alleine mit Sport und Ruhe wieder raus zu kommen. Es freut mich dass es die diesen Monat besser ging, verfolge deine Geschichte schon einige Zeit lang. Ich wünsch dir alles alles gute! :)

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s