Gemeinsam Lesen #108 | Nikolaus?

Heute ist wieder Dienstag und wie immer beginne ich diesen Tag mit der Aktion „Gemeinsam Lesen“ von den Schlunzen. Auch heute bin ich mit einem neuen Buch mit von der Partie!

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Jede Woche werden vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich und behandelt die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

Alles klar? Na, dann los …

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Die Blutschule“ von Sebastian Fitzek alias Max Rhode. Ich bin momentan auf Seite 126 von 254.

Darum geht’s im Klappentext:17267-2_Rhode_Blutschule_RZ_NEU.indd

„Eine unbewohnte Insel im Storkower See. Eine Holzhütte, eingerichtet wie ein Klassenzimmer. Eine Schule mit den Fächern: Fallen stellen. Opfer jagen. Menschen töten.
Die Teenager Simon und Mark können sich keinen größeren Horror vorstellen, als aus der Metropole Berlin in die Einöde Brandenburgs zu ziehen. Das einzige, worauf sie sich freuen, sind sechs Wochen Sommerferien, doch auch hier macht ihnen ihr Vater einen Strich durch die Rechnung. Er nimmt sie mit auf einen Ausflug zu einer ganz besonderen Schule. Gelegen mitten im Wald auf einer einsamen Insel. Mit einem grausamen Lehrplan, nach dem sonst nur in der Hölle unterrichtet wird…“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Michaela Sturm besuchte uns fünf Tage später, als der Bluterguss an Mamas Hals gerade in seine grün-violette Phase überging.“

(Rhode, Max: Die Blutschule. 2015. Köln. S. 126)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich bin etwa bei der Hälfte des Buches und bisher kam besagte „Blutschule“ noch nicht vor. Zwar ist die Geschichte bisher interessant, aber ich fiebere auf den Moment hin, an dem endlich die „Blutschule“ auftaucht.

Ich mag die kurzen Kapitel, die mich ständig weiterlesen lassen, weil ich mir denke: „Ach, ein Kapitel kannst du ja noch lesen …“ Noch dazu enden die Kapitel meist auf einen kleinen Cliffhanger. Das ist typisch Fitzek und genau das mag ich so an seinen Büchern.

4. Feiert ihr Nikolaus? Wenn ja, was ist bei euch im Stiefel drin? Oder habt ihr damit so gar nichts am Hut?

Also, ich mag den Nikolaustag eigentlich sehr gerne. Ich hoffe insgeheim, dass ich etwas Schokolade in meinem Stiefel finden werde. Ich habe jedenfalls für meinen Lieblingsmenschen eine Tüte mit weihnachtlicher Kinder-Schokolade gekauft (Schokonikolaus und noch ein paar andere kleine Köstlichkeiten).

Feierst du Nikolaus? Und was liest du gerade? Wenn du mir deinen Link da lässt, schaue ich gerne auf einen Besuch bei dir vorbei. :)


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Advertisements

8 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #108 | Nikolaus?

  1. Hey Myna,

    Das ist glaube ich das erste Mal, dass ich den Klappentext gelesen habe von dem Buch. Gehört habe ich von dem Buch natürlich schon. An Fitzek kommt man ja irgendwie nicht wirklich vorbei. Seine Bücher sind allerdings nichts für mich. Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Weiterlesen und für Nikolas drücke ich dir auch die Daumen. Ich weiß bei mir, dass da nichts im Stiefel sein wird.

    LG, Moni

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen Myna,

    dein Buch kenne ich nicht, ist aber auch nicht mein Beuteschema.
    Ich wünsche dir viel Spaß beim lesen und hoffe, dass du bald dem Geheimnis der Blutschule auf die Spur kommst.

    Mit Kindern kommt man um den Nikolaustag nicht rum ;-) Meine bekommen keine Süßigkeiten, da sie – ein Wunder – nicht gerne Schokolade essen. Deshalb findet jeder ein Buch in seinem Stiefel. Aber auch mein Mann findet eine Kleinigkeit in seinem Nikolausstrumpf. Ich mag diese Traditionen in der Weihnachtszeit sehr gerne.
    Hier ist mein Beitrag

    LG Christine

    Gefällt 1 Person

  3. Guten Morgen Myna,

    die Blutschule habe ich leider auch noch auf meinem SuB liegen :D Ich hoffe, dass ich sie irgendwann lesen kann.
    Ich habe eigentlich fast jedes Jahr auch etwas Schoki (oder auch mal ein Buch) von meinem Mann bekommen. Ich hingegen habe eigentlich nie was für ihn – ich erwarte aber auch nichts von ihm. Unser Sohnemann bekommt dieses Jahr eine Kleinigkeit.
    Hier ist mein heutiger Beitrag.

    Liebe Grüße
    Charleen

    Gefällt 1 Person

  4. Guten Morgen Myna :)

    Dein aktuelles Buch kenne ich bisher noch nicht, ist aber auch nicht so mein Genre.
    Ich wünsche dir aber weiterhin viel Freude beim lesen :D

    Ich bekomme von meinen Eltern auch jedes Jahr ein bisschen Schoki :) irgendwie hat sich die Tradition einfach fortgesetzt, auch wenn ich nicht mehr zu Hause wohne.

    Liebe Grüße und einen schönen Dienstag :D
    Andrea
    Mein Beitrag

    Gefällt 1 Person

  5. Hey :)
    Ich wusste gar nicht, dass Fitzek noch unter anderem Namen schreibt. Hätte ich mir aber denken können … :D Ich glaub, da muss ich noch mal nach Büchern stöbern gehen, immerhin liebt meine Schwester seine Bücher und ich hab noch kein Weihnachtsgeschenk…
    Bei uns gibt es auch nur eine Kleinigkeit zu Nikolaus, gefeiert wird da nichts.
    Hier mein Beitrag.
    Ich wünsche dir einen schönen Mittwoch,
    liebe Grüße
    Denise

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Denise,

      normalerweise schreibt Fitzek nicht unter anderem Namen. Aber in diesem Fall handelt es sich um ein Buch, das die Figur „Max Rhode“ in seinem Roman „Das Joshua Profil“ geschrieben hat. Deswegen hat er es unter dem Namen Max Rhode veröffentlicht.

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.