Gemeinsam Lesen #111 | Weihnachtsgeschenke?

Frohe Weihnachten euch allen!

Heute möchte ich, wenn auch mit etwas Verspätung, bei der Aktion Gemeinsam Lesen mitmachen, gehostet von Schlunzen-Bücher.

Dabei werden jede Woche vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich habe in letzter Zeit nicht ganz so viel gelesen. Allerdings habe ich „Weihnachtswunder von Manhattan“ noch vor Weihnachten abgeschlossen und hier rezensiert.

Momentan lese ich noch „Gezeichnet“, den ersten Band der „House of Night“-Reihe von P.C. und Kristin Cast. Ich bin auf Seite 160 von 462.

Darum geht’s im Klappentext:gezeichnet house of night #1 cover

„Als auf der Stirn der 16-jährigen Zoey eine saphirblaue Mondsichel aufscheint, ist ihr sofort klar, dass sie Gezeichnet worden ist und im House of Night zum Vampyr ausgebildet werden soll. Doch sie ist keine normale Jungvampyrin: Die Göttin Nyx hat sie mit besonderen Kräften versehen. Und Zoey ist nicht die Einzige im Internat mit solchen Fähigkeiten. Als sie herausfindet, dass die Anführerin der Töchter der Dunkelheit, einer Elitegruppe der Schule, ihre Gaben missbraucht, muss sie ihren ganzen Mut aufbringen, um sich ihrer Bestimmung zu stellen …

Gezeichnet ist der furiose Auftakt zu Zoeys Entdeckungsreise zwischen den Welten, zwischn Licht und Dunkel und letztendlich zu sich selbst.“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Zoey! Hier drüben!“

(Cast, P.C; Cast, Kristin: Gezeichnet. House of Night #1. Köln. 2011. S.160)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich finde das Buch gerade richtig interessant. Ein bisschen so, wie das erste Mal Harry Potter zu lesen. Man entdeckt die Vampyrschule und die Gegend im House of Night. Es ist spannend, mehr über das Setting, die Traditionen und das Leben der Vampyre zu erfahren.

4. Weihnachten ist vorbei, was gab es bei euch unterm Baum?

Eigentlich ist Weihnachten ja noch gar nicht vorüber. Das Geschenk von meiner Schwester habe ich noch nicht bekommen, aber es ist höchstwahrscheinlich ein Buch. Sie bekommt auch ein Buch von mir („Der Insasse“ von Sebastian Fitzek; natürlich mit dem Hintergedanken, das Buch irgendwann von ihr auszuleihen hihi).

Von meinem Freund habe ich Gutscheine bekommen, u. a. für Amazon und für andere Läden. Darüber habe ich mich sehr gefreut.

Von Opa und Oma gab’s was Süßes, nämlich Lindt-Pralinen. Mit Schokolade macht man mich immer glücklich :D

Und von meinen Eltern gab es folgende vier Bücher:


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Advertisements