Monatsrückblick | Januar 2019

Der erste Monat des neuen Jahres gehört bereits der Vergangenheit an. Ist das nicht krass? Der Januar ist ja eigentlich der Monat, indem die ersten guten Vorsätze über Bord geworfen werden. Ich versuche, mich immer noch daran zu klammern und meine Vorsätze auch einzuhalten.

Wie bin ich ins Jahr 2019 gestartet? Wie viel habe ich geschrieben, wie war meine Stimmung und was gab es auf dem Blog zu lesen?

Dies und mehr verrate ich dir hier in meinem Monatsrückblick. Lediglich auf die gelesenen Bücher werde ich nicht eingehen. Dazu gibt es meinen Lesemonat nächsten Mittwoch, den 6. Februar 2019.

Monatsrückblick Januar neu

#ProjektBlutsauger wächst und gedeiht

Mein aktuelles Projekt ist bei etwa 20.000 Wörtern angekommen. Es macht mir immer noch Spaß, es zu schreiben, auch wenn ich hier und da wieder Zweifel habe, ob es wirklich so interessant  und spannend ist, wie ich es gerne hätte.

Gerade mit Spannungserzeugung habe ich ja so meine Schwierigkeiten und das, obwohl ich erst einen großartigen Ratgeber zu dem Thema gelesen habe. Da Problem an der Sache ist, dass ich meine Figuren zwar in Schwierigkeiten bringe, aber dann nicht weiß, wie ich sie wieder rausmanövrieren soll. *seufz*

Aber ich schreibe die Geschichte jetzt eh erst mal nur für mich selbst. Ob andere das Projekt jemals zu lesen bekommen, steht noch in den Sternen.

Meine Psyche spielt verrückt

Nicht nur die Depressionen sind zurück, sondern ebenso psychotische Symptome wie Paranoia, Ich-Störungen usw. Auch die Panikattacken melden sich in letzter Zeit wieder häufiger. Ich weiß nicht, ob das am Monat liegt – im Januar hatte ich schon öfter ziemliche Krisen – oder ob ich mich einfach zu sehr gehen lasse und Situationen außerhalb meiner Komfortzone vermeide.

Keine Ahnung, was mich aus dieser Situation retten kann. Ich musste in letzter Zeit auch einige Rückschläge einstecken. Vielleicht hat es auch damit zu tun. Ich hoffe und wünsche mir, dass die Zukunft nicht so düster wird, wie ich sie mir gerade vorstelle.

Blogaufrufe steigen wieder

Im Januar konnte ich wieder deutlich mehr Blogaufrufe verzeichnen. Zwar noch nicht so viele, wie im Januar 2018, aber es ging wieder aufwärts und das ist die Hauptsache. Ich habe auch wieder mehr zum Thema Mental Health gebloggt (diesen Menüpunkt findest du jetzt übrigens unter „Leben“ und nicht mehr unter „Themenmonate“), einfach weil mir das sehr am Herzen liegt.

Außerdem habe ich auch wieder mit dem #Depribattle angefangen. Mit leicht verändertem Ablauf allerdings.

Insgesamt 16 Artikel gingen im Januar online, darunter folgende Highlights:

Rezensionen

Mental Health


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.