Gemeinsam Lesen #117 | Buchverfilmungen?

(Unbezahlte Werbung)

Obwohl es mir heute gar nicht gut geht, möchte ich gleich zu Beginn des Tages den neuen Gemeinsam Lesen-Beitrag mit euch teilen. Die Aktion findet immer auf dem Blog Schlunzen-Bücher von Steffi und Nadja statt.

Sie läuft folgendermaßen ab: Jede Woche werden vier Fragen gestellt. Die ersten drei sind dabei immer gleich und behandeln das aktuelle Buch, das man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

Alles klar? Na, dann los …

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Die Tränen der Sidhe“ von Sylvia Rieß und bin bei 52 % des E-Books.

Darum geht’s im Klappentext:

„Ein alternder König
Eine verzauberte Perle
Ein letzter Wunsch

Seit Jahren erhebt die Klatschpresse schwere Vorwürfe gegen Arthur König. Angeblich soll er seine jüngste Tochter aus dem Haus geworfen haben. Dabei weiß Arthur selbst nicht, was zum Bruch zwischen ihnen führte. Nur eins ist sicher: Flora kann oder will nicht gefunden werden. Doch als Arthur selbst eine fatale Diagnose gestellt wird, begreift er, dass er nicht sterben kann, ohne Flora zumindest einmal wiederzusehen. Wie jedoch soll er sich diesen letzten Wunsch erfüllen, der selbst die Polizei seit sieben Jahren vor ein unlösbares Rätsel stellt?

Getreu dem Kooperationsmotto „Das Böse und das Gute“ beleuchtet Märchenspinnerin Sylvia Rieß in „Die Tränen der Sidhe“ einmal die andere Seite des Märchens von der Gänsehirtin am Brunnen. In einer Geschichte um das Schicksal, die Wahrheit und den Tod erlebt der Leser, wie es jenem König erging, der seine jüngste Tochter verstieß.“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Du bist bitte wo genau?“

(Rieß, Sylvia: Die Tränen der Sidhe. Kapitel 4. 52 %)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

Ich muss ganz ehrlich sagen, mir fällt es schwer, mich in Arthur hineinzuversetzen. Mir gefällt aber der Schreibstil von Sylvia Rieß sehr gut und deshalb möchte ich auch unbedingt das ganze Buch lesen. Es ist übrigens sehr kurz, nur ca. 78 Seiten. Aber ich bin gespannt, wie es weitergeht und was es mit den „Tränen der Sidhe“ auf sich hat.

4. Welche drei Buchverfilmungen haben dir richtig gut gefallen und warum? Oder siehst du dir gar keine Verfilmungen an?

Ich schaue mir Verfilmungen an, aber bevorzugt erst dann, wenn ich das Buch gelesen habe. Vorausgesetzt, ich will das Buch überhaupt lesen. Manchmal mache ich es auch andersherum, aber meist nimmt mir das ein bisschen den Spaß am Lesen, wenn ich von der Verfilmung schon weiß, wie es ausgeht.

Meine absolut liebste Buchverfilmung ist „Die Dornenvögel“ mit Rachel Ward und Richard Chamberlain. Leider habe ich bis heute das Buch noch nicht gelesen, obwohl es in meinem Regal steht. Aber ich habe vor, es dieses Jahr noch zu lesen. Mal sehen, ob mein Plan aufgeht.

Außerdem liebe ich die Verfilmungen von „Harry Potter“ (natürlich) und „Die Tribute von Panem“.

Eine Verfilmung, zu der ich auch gerne noch das Buch lesen würde, ist „Seelen“ von Stephenie Meyer. Da habe ich das Buch auf Englisch angefangen, aber abgebrochen, aus welchem Grund auch immer. Ich habe dann ein paar Jahre später den Film angesehen und fand ihn so toll, dass ich unbedingt auch das Buch lesen wollte. Bis heute habe ich es aber nicht getan. Ich hatte das Buch damals ausgeliehen, deshalb befindet es sich bisher auch nicht auf meinem SuB.


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

3 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen #117 | Buchverfilmungen?

  1. Hallo Myna,

    dein Buch kenne ich leider nicht ;)

    Mit dem Buch vor dem Film lesen bin ich ganz bei dir! Ich mache es auch lieber in dieser Reihenfolge eben weil man sonst die wesentlichen Wendungen schon kennt. Manchmal finde ich es allerdings auch ganz spannend nachträglich noch die Abweichungen zu finde :)

    liebe Grüße, Meike

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Meike,

      erst mal vielen Dank für deinen Kommentar. Ich habe mich sehr darüber gefreut.

      Ja, das Buch ist auch noch ganz neu und noch nicht so bekannt.

      Dann sind wir ja einer Meinung :) Schön.

      Liebste Grüße
      Myna

      Liken

  2. Hey Myna,

    Ich hoffe, es geht dir mittlerweile wieder besser. Dein Buch kenne ich nicht, aber es klingt an sich nach einer interessanten Geschichte.
    Die Verfilmungen, die du aufzählst, habe ich auch alle nicht gesehen. Nur den ersten Teil der Tribute und im vorletzten Harry Potter war ich drin mit meiner Schwester, aber ich habe ehrlich gesagt schon wieder vergessen, was da passiert ist. Es gibt glaube ich nur ganz wenige, die Harry Potter weder gesehen noch gelesen haben. :D

    Lg, Moni

    Gefällt 1 Person

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.