Monatsrückblick | März 2019

(Unbezahlte Werbung)

Es ist mal wieder an der Zeit, einen Monatsrückblick zu schreiben. Und wieder einmal bin ich überrascht, wie schnell die Zeit ins Land gezogen ist. Das erste Quartal von 2019 ist bereits vorüber. Krass, nicht? Und die Uhren sind auch schon wieder umgestellt. Bin mal sehr gespannt, wie das mit der Abschaffung der Uhrumstellung weitergeht. Aber ich schweife ab …

In diesem Monatsrückblick geht es ums Bloggen, Schreiben und allgemeine Wohlbefinden meinerseits. Das Lesen wird separat in meinem Lesemonatsbeitrag nächsten Mittwoch behandelt. Nur so viel: Der März war ein verhältnismäßig guter Lesemonat.

monatsrückblick März 2017

#ProjektBlutsauger? Check!

Zunächst einmal die gute Nachricht: am Dienstag, den 26. März 2019, habe ich die Rohfassung von #ProjektBlutsauger abgeschlossen. Insgesamt kam ich auf etwa 40.000 Wörter, also ca. 10.000 mehr als geplant. Allein ca. 15.000 davon habe ich im März geschrieben. Vier Monate habe ich für die Geschichte gebraucht. Jetzt ruht sie erst mal, bis ich sie irgendwann aus der Schublade holen und überarbeiten werde. Habe mir schon ein paar Notizen macht, was ich noch verbessern muss usw.

Ich bin wirklich so froh und dankbar, dass ich durchgehalten habe. Ich habe es ja schon im letzten Monatsrückblick anklingen lassen, dass ich Probleme mit dem Projekt habe. Immer wieder habe ich Pausen gemacht (weshalb ich auch so lange dafür brauchte) und wollte das Projekt hinschmeißen. Ich war manchmal echt verzweifelt. Aber irgendwie hat mich der Ehrgeiz gepackt und der Drang, mein Projekt fertigzustellen. Und so ist es schlussendlich auch gekommen.

Außerdem habe ich #ProjektSD geplottet, das ich während des Camp NaNoWriMos im April schreiben möchte. Ich habe diesmal sehr detailliert geplottet – teilweise zumindest. Bin schon sehr gespannt, wie der Schreibprozess läuft. Ob die Figuren mich wieder so vom Plot weglocken werden wie bei #ProjektBlutsauger? Ich bin gespannt. :)

Stimmung? Okay!

Meine Stimmung im März war größtenteils ganz in Ordnung. In meiner Stimmungs-App habe ich festhalten: gut (6x), okay (17x), schlecht (3x) und lausig (4x). (Stand: 30.03.2019) Wenn man aber bedenkt, dass ich im Februar noch 16x gut gelaunt war, ist das natürlich schon ein eher ernüchterndes Ergebnis.

Das erkläre ich mir so, dass ich im März nicht so viel Zeit mit meinen Lieben verbracht habe, wie noch im Februar. Dementsprechend schlich sich auch Angst und Depression immer wieder an mich ran. Jetzt, gegen Ende des Monats, geht’s mir wieder ganz schlecht. Aber ich hoffe, dass die düsteren Wolken bald davonziehen und die Sonne nicht nur für die Welt da draußen, sondern auch für mich wieder scheint.

Übrigens, wenn dich die Stimmungs-App interessiert: Die heißt Daylio und ist kostenlos. Man kann damit festhalten, wie die Stimmung war und welchen Aktivitäten man an diesem Tag nachgegangen ist. Die App liefer eine kalendarische Monatsübersicht der Stimmung sowie zahlreiche Statistiken. Sehr interessant für Leute, die gerne Statistiken mögen und einen Überblick über ihre Stimmung haben wollen.

Bloggen? Es geht aufwärts!

Während die Zahlen im Februar rückwärts gelaufen waren, steht der März minimal besser da. Mein Blog bekam etwa 200 Klicks mehr als noch im Februar. Nicht gerade weltbewegend, aber mich freut jeder kleine Erfolg.

Auch die Anzahl an Interaktionen ist ein wenig gestiegen. Das freut mich natürlich ganz besonders, denn ein Blog lebt von Interaktionen. Ich kann hier viel verzapfen, wenn keiner darauf reagiert ist die ganze Sache ein bisschen einseitig, ne? Deshalb an dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank an die Leute, die meinem Blog folgen oder ihn regelmäßig lesen und interagieren. Ohne euch wäre das Bloggen nur halb so schön.

Wie bei jedem Monatsrückblick hier noch mal die Highlights, die es auf meinem Blog zu lesen gab:

Rezensionen

Sonstige Beiträge

Wie war dein März? Hast du auch einen Monatsrückblick geschrieben? Verlinke ihn mir gerne mit ein paar Worten in den Kommentaren. :)


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Ein Kommentar zu “Monatsrückblick | März 2019

  1. Pingback: Lesemonat | März 2019 | Myna Kaltschnee

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.