Gemeinsam Lesen KW32/2019 | Perfekte Buchumgebung?

(Unbezahlte Werbung)

Heute mache ich nach laaanger Zeit mal wieder bei der Aktion „Gemeinsam Lesen“ der lieben Mädels von Schlunzen-Bücher mit.

Bitte wundere dich nicht, dass ich ein Buch bereits seit Juni lese. Ich hatte es im Juli nicht weitergelesen, weil ich da Pause hatte und generell überhaupt nicht gelesen habe.

Wie die Aktion abläuft? Ganz einfach: Es werden jede Woche vier Fragen gestellt. Die ersten drei Fragen sind dabei immer gleich und behandeln die aktuelle Lektüre, die man gerade liest. Frage vier variiert von Woche zu Woche.

Alles klar? Na, dann los. :)

gemeinsam-lesen

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade, wie oben erwähnt, immer noch „Talon – Drachenherz“ von Julie Kagawa. Ich bin da momentan auf Seite 338 von 545.

Darum geht’s im Klappentext:drachenherz

„Es gibt nichts Gefährlicheres, als dein Herz dem Falschen zu schenken

Seit sich das Drachenmädchen Ember und der St.-Georgs-Ritter Garret das erste Mal gesehen haben, ist ihr Leben aus den Fugen geraten. Sie sind dazu bestimmt, einander bis zum Tode zu bekämpfen, doch sie kommen nicht gegen die starken Gefühle füreinander an. Als Garret Ember in der Stunde der Entscheidung rettet, wird er als Verräter eingekerkert.

Ember fasst den halsbrecherischen Entschluss, ihn mitten aus dem Hauptquartier der Georgsritter zu befreien. Das kann ihr aber nur mithilfe des abtrünnigen Drachen Cobalt gelingen. Doch wird der sein Leben aufs Spiel setzen, um seinen Erzfeind – und Rivalen um Embers Herz! – zu retten? Und falls der Plan gelingt: Welche Chance hätten die drei ungleichen Gefährten, wenn der Talonorden und die Georgsritter sie jagen?“

Außerdem habe ich neulich „Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein“ von Christina Löw, eine Märchenadaption zu „Der gestiefelte Kater“ aus der Reihe der Märchenspinnerei, angefangen. Da bin ich bei 7 % des E-Books.

Darum geht’s im Klappentext:Der Kater unterm Korallenbaum_christina-loew

„Drei Geschwister. Zwei Kulturen. Ein Kater.

Yuki würde sich am liebsten nur auf ihre Design-Karriere konzentrieren, doch die Realität sieht anders aus: In der Agentur muss sie sich mit eifersüchtigen Kolleg*innen herumschlagen und das Familienessen am Wochenende wird von Auseinandersetzungen mit ihren älteren Geschwistern überschattet. Als dann auch noch ihr Vater stirbt und sie Familienkater Sasuke erbt, gerät ihre Welt vollends aus den Fugen: Denn der Kater kann nicht nur sprechen, er mischt sich mit seinen magischen Pfoten auch gern in alle Bereiche ihres Lebens ein … selbst in Sachen Liebe.

Der gestiefelte Kater einmal anders. In »Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein« spinnt Christina Löw aus Elementen des grimmschen Märchens eine moderne Fabel über Geschwisterstreit und Familienbande, zweite Chancen und den Umgang mit Verlust sowie die Suche nach der eigenen Identität.

17. (eigenständiger) Band der Märchenspinnerei.“

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Mit hängenden Schultern trat der Mensch in den Lichtstrahl und warf uns einen Blick zu, der mich an einen streunenden Hund erinnerte, der nicht sicher war, ob er mit Futter oder einem Tritt rechnen sollte.“

(Kagawa, Julie: Talon – Drachenherz. S. 338)

„Als Yuki aufwachte, war Sasuke verschwunden.“

(Löw, Christina: Der Kater unterm Korallenbaum, oder: Wünschen will gelernt sein. 7 %)

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?

„Talon – Drachenherz“ hat sich total in mein Herz geschlichen. Da das Buch sehr dick ist, habe ich es nicht mit auf Reisen genommen, sonst wäre ich jetzt wohl schon damit durch. Ich liebe die Geschichte um Ember, Riley und Garret und fiebere mit ihnen mit. Ich muss mir unbedingt wieder mehr Zeit zum Lesen schaffen.

„Ein Kater unterm Korallenbaum“ habe ich ja erst angefangen, aber mir gefällt der Schreibstil der Autorin und Yuki ist eine sehr sympathische Protagonistin. Ich bin gespannt, wie es weitergeht.

4. Beschreibe die für dich perfekte Buchumgebung! Isst du dabei etwas, oder hast du ein Getränk neben dir stehen? (KiraNear)

Hierbei muss man bei mir entscheiden, ob es die warme (Frühling/Sommer) oder die kalte Jahreshälfte (Herbst/Winter) ist.

In der warmen Jahreshälfte lese ich am liebsten auf dem Balkon, vorwiegend am Abend, wenn es nicht mehr zu heiß ist. Ich beobachte dann nebenbei den Sonnenuntergang, schnuppere die frische Abendluft und lese bis es dunkel wird.

In der kalten Jahreshälfte lese ich am liebsten auf meinem Sofa in eine warme Decke gekuschelt mit einer dampfenden Kanne Tee auf dem Tisch.


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Werbeanzeigen

15 Kommentare zu “Gemeinsam Lesen KW32/2019 | Perfekte Buchumgebung?

  1. Hallo,
    ich habe den ersten Band von Talon gelesen und fand ihn eigentlich ganz schön. Dennoch weiß ich noch nicht ob ich die Reihe weiterlesen werde oder nicht.

    Ein Kater unterm Korallenbaum klingt interessant, ich habe bisher viel zu wenige Märchenadaptionen gelesen. Aber die wenigen die ich gelesen habe, haben mir gut gefallen.

    LG Vikky von Vikky’s Bücherwelt

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Vikky,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir.

      Die Märchenadaptionen der Märchenspinnerei kann ich dir echt empfehlen. Das ist jetzt der 17. Band der Reihe, doch die einzelnen Bände sind in sich abgeschlossen und können unabhängig voneinander gelesen werden.

      Liebste Grüße
      Myna

      Liken

  2. Guten Morgen Myna :)

    Von Talon habe ich kürzlich erst den ersten Band gelesen und fand ihn okay. Den zweiten habe ich auch schon zu Hause liegen, ich hoffe, dass er mich mehr packen kann. Ich bin tatsächlich deutlich mehr Riley-Fan als Garret-Fan. Ich wünsche dir mit beiden Büchern noch viel Lesefreude :D

    Im Winter kuschel ich mich auch gerne in eine warme Decke, eine Tasse daneben und dann ein Buch – dann bin ich absolut glücklich ;)

    Liebe Grüße
    Andrea
    Mein Beitrag

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Andrea,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir. Ich hoffe auch, dass er dich mehr packen kann – es geht darin hauptsächlich um die Flucht, ist also schon ziemlich spannend, finde ich.

      Riley ist wirklich total toll. Ich mag ihn auch sehr, wobei ich gar nicht sagen kann, ob ich ihn oder Garret lieber mag.

      Liebste Grüße
      Myna

      Liken

  3. Hey Myna,

    ok, auf die Reise hätte ich ein dickes Buch auch nicht so gerne mitgenommen. Schön, dass dir Talon so gut gefällt und du anscheinend auch gut wieder reingefunden hast. Ich hätte glaube ich keine Lust mehr, wenn ich ein Buch schon seit Juni lese. Die Leserunde über 4 Wochen wird schon etwas anstrengend für mich, aber da lese ich das jeweilige Buch dann auch nur am WE.
    Die Märchenadaptaion klingt nach einer süßen Geschichte. Ich wünsche dir viel Spaß dabei.
    Auf dem Balkon lese ich defintiv auch gerne und zum Herbst hin, will ich meine Schaukelstuhl- und Leseecke auf Vordermann bringen.

    LG, Moni

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Moni,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir.

      Oh, ich lese öfters mal mehrere Monate an Büchern. Ich bin eine ziemlich langsame Leserin und gerade für dicke Bücher brauche ich schon einiges an Zeit. Und ja, ich habe wieder super hineingefunden, es war, als wäre ich gar nie weggewesen. :D

      Liebste Grüße
      Myna

      Liken

    • Hallo Corly,

      vielen Dank für deinen Kommentar und Besuch bei mir.

      Freut mich, dass dir die Reihe auch gut gefallen hat.

      Naja, ruhig ist es auf meinem Balkon eigentlich nicht wirklich – er liegt direkt an der Hauptstraße, dann sind Bahngleise ganz in der Nähe und immer wieder ist ein Flugzeug im Landeanflug auf den Stuttgarter Flughafen. Aber mich stören diese Geräusche überhaupt nicht. Was mich viel mehr stört, ist Musik mit Text (wenn ich drinnen lese, höre ich meist instrumentale Musik).

      Liebste Grüße
      Myna

      Gefällt 1 Person

      • Huhu Myna,

        bitte gerne.

        Na, das ist ja gut, dass dich die Geräusche nicht stören. Ich bin da recht empfindlich. Stimmt. Musik würde mich auch stören.

        LG Corly

        Gefällt 1 Person

    • Hallo Melanie,

      okay, dann wäre sie ja vielleicht noch ein Tipp für dich. Trifft sie denn deinen Lesegeschmack?

      Danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir.

      Liebste Grüße
      Myna

      Liken

  4. Hey Myna,
    deine Buchsettings sind wirklich richtig schön beschrieben. Bei uns wird der Balkon noch renoviert. Es fehlt noch der Boden und auch Möbel. Mit etwas Glück kann ich es also noch dieses Jahr ausprobieren oder eben erst im nächsten, aber mit Sonnenuntergang. Klingt so entspannend :)

    Mir hat der erste Teil von Talon super gefallen, sodass ich den zweiten auch schon entkleidet im Regal liegen habe. Also der Schutzumschlag ist ab, weil ich es schon mal beginnen wollte… :D

    Liebe Grüße
    Eva
    Mein Beitrag

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Eva,

      danke für deinen Besuch und Kommentar bei mir.

      Oh, dann drücke ich dir die Daumen, dass es diesen Sommer noch klappt. :) Ich hoffe, dir gefällt der zweite Teil von Talon auch so gut wie mir.

      Liebste Grüße
      Myna

      Liken

  5. Hi,
    Ich kenne leider beide Bücher nicht, wobei beide aber interessant klingen!
    Im Sommer lese ich auch am liebsten draußen, aber lieber so um die Mittagszeit, ab Nachmittag ist dann die Sonne auf der Terrasse und es ist viel zu heiß.
    Liebe Grüße,
    Caro

    Gefällt 1 Person

    • Hallo Caro,

      danke für deinen Kommentar und Besuch bei mir. Du kannst dir die Bücher ja mal anschauen, vielleicht ist was für dich dabei.

      Ich lese meist erst abends draußen, bis es dunkel wird. Genieße das sehr. Tagsüber knallt bei mir auch die Sonne auf den Balkon.

      Liebste Grüße
      Myna

      Liken

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.