Rezension | „Talon – Drachenherz“ von Julie Kagawa

(Unbezahlte Werbung) drachenherz

Titel: Talon – Drachenherz (Originaltitel: Rogue – The Talon Saga Book 2)
Autorin:
Julie Kagawa
Genre: Urban Fantasy, Romantasy
Verlag:
Heyne fliegt
Seiten: 541 S.
Jahr:
2016
ISBN: 978-3-453-26971-2
Format: Hardcover
Preis:
16,99 €
Offizielle Website: *klick*

Klappentext

Es gibt nichts Gefährlicheres, als dein Herz dem Falschen zu schenken.

Das Drachenmädchen Ember hat einen Fehler begangen, der durch nichts zu entschuldigen ist: Sie hat Garret ihr Herz geöffnet – dem Ritter, der sie töten sollte. Nun ist sie auf der Flucht. Garret muss für seine Gefühle zu ihr ebenfalls bezahlen: Seine eigenen Leute vom Sankt-Georgs-Orden haben ihn gefangengenommen. Ihn erwartet die Todesstrafe. In dieser aussichtslosen Situation fasst Ember einen waghalsigen Entschluss: Sie wird Garret befreien – koste es, was es wolle …

Spiel mit dem Feuer – die neue magische Bestsellerserie von Julie Kagawa.

Meine Meinung

Jetzt hat es doch dreieinhalb Jahre gedauert, bis ich den zweiten Band der Talon-Reihe von meinem SuB befreit und gelesen habe. Ich war ja vom ersten Band „Drachenzeit“ ganz begeistert. Ob der zweite Band mich ebenfalls überzeugen konnte? Das versuche ich in dieser Rezension zu erläutern.

Der erste Band endet damit, dass Ember mit Riley flieht und Garret ihr zur Flucht verhilft. Genau dort schloss sich der zweite Band nahtlos an. Er ist wieder aus mehreren Perspektiven geschrieben: Ember, Garret, Riley/Cobalt und Dante. Diese Mischung an Erzählperspektiven macht den Roman für mich lebendig und Julie Kagawas Schreibstil gefällt mir gut.

Das Cover ist in pink gehalten, was mir nicht so zugesagt hat, aber wenn die Geschichte gut ist, kann ich da drüber hinwegsehen. Es zeigt ein halbes Menschengesicht, das von Reptilienschuppen eingerahmt ist und ein Auge mit Schlitzpupille hat, wie das einer Echse. Ich finde, das Cover passt zur Geschichte und spricht vor allem Jugendliche an, die die eigentliche Zielgruppe des Buchs sind. Abgesehen von der Farbe, finde ich das Cover wunderschön. Der Titel „Drachenherz“ passt ebenfalls gut zur Geschichte, da es darin wirklich sehr viel um Emotionen und Gefühle geht, wenn man von den spannenden Szenen und der Flucht mal absieht.

Was mich ein bisschen genervt hat, war, dass ständig betont wurde, dass Garret ein Ritter des Heiligen Georg und somit eigentlich Embers Feind war. Das wusste ich bereits und es hätte gereicht, wenn das ein- oder zweimal erwähnt worden wäre, aber es wurde einfach ständig genannt. Irgendwann konnte ich es nicht mehr hören.

Leser/innen, die keine Dreiecksbeziehungen mögen, sollten ebenfalls einen großen Bogen um das Buch machen, denn Ember wird sowohl von Garret als auch von Riley heiß begehrt und sie selbst kann sich nicht entscheiden, wenn sie (mehr) liebt. Ich mag ja solches Gefühlswirrwarr, aber ich weiß, dass es auch Leute gibt, die solche Dreiecksbeziehungen als nervig erachten.

Ich weiß ehrlich gesagt selbst nicht recht, ob ich nun Team Garret oder Team Riley bin. Die zwei Männer sind beide sehr interessant, liebenswert und attraktiv auf ihre eigene Weise (und nein, ich habe mich nicht in eine Buchfigur verknallt. NOCH nicht! :D), deshalb bin ich sehr gespannt, für wen sich Ember am Ende entscheiden wird.

Die Geschichte ist sehr spannend und hat mir fast noch besser gefallen als Band eins. Immer wieder geraten Ember und ihre Freunde in brenzlige Situationen, müssen um ihr Leben kämpfen oder Hals über Kopf flüchten. Das ist extrem spannend – und trotz allem hat Julie Kagawa es geschafft, mich am Ende zu überraschen.

Obwohl ich sonst vor dicken Büchern mit mehr als 500 Seiten etwas zurückschrecke, hat mir dieses Buch wirklich herausragend gefallen und ich bin froh, dass ich es gelesen habe. Bis ich Band drei lese, der ebenfalls schon im Regal steht, vergehen hoffentlich nicht wieder drei Jahre …

Über die Autorin

Julie Kagawa wurde 1982 in Sacramento, Kalifornien geboren. Schon in ihrer Schulzeit liebte sie es, sich Geschichten auszudenken. Ihr Debütroman „Plötzlich Fee – Sommernacht“ erschien 2010. Inzwischen hat sie mehrere Fantasy-Reihen veröffentlicht. Die Autorin lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Mein Fazit

Spannende und romantische Urban-Fantasy-Geschichte über Drachen und das Leben in Freiheit. Ich empfehle sie gerne weiter.

Meine Bewertung

5herzchen


Ähnliche Beiträge

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.