Rezension | „Susannes Kurzgeschichten aus Raum und Zeit“ von Susanne Eisele

(Unbezahlte Werbung)

Titel: Susannes Kurzgeschichten aus Raum und Zeitsusannes kurzgeschichten
Autorin:
Susanne Eisele
Genre: Kurzgeschichten, Fantasy, Science Fiction
Verlag:
Selfpublishing
Seiten: 212 S.
Jahr:
2019
ISBN: 978-3748178255
Format: Kindle E-Book (auch als Taschenbuch verfügbar)
Preis:
2,99 € (TB: 8,50 €)

Klappentext

„Wird den Einhörnern ihre Mission gelingen?
Was hat ein Bergteufel mit einem Engel zu schaffen?
Welch düsteres Geheimnis wartet hinter den Mauern einer einsamen Burg?
Wird der Erwählte sein Volk vor dem Drachen beschützen können?

Mit einem Augenzwinkern erzählt die Autorin in dieser Anthologie galaktische Kurzgeschichten, die von Drachen, anderen fantastischen Wesen und fast normalen Menschen handeln.“

Meine Meinung

Da ich ja zwischendurch gerne Kurzgeschichten lese, habe ich mich sehr darüber gefreut, dass die Autorin mir ihre Kurzgeschichtensammlung als Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat. An dieser Stelle nochmals vielen Dank dafür, liebe Susanne.

Das Cover ist liebevoll gestaltet. Es zeigt einen blau und violett gehaltenen galaktischen Strudel über einem Wald, Drachen und andere märchenhaften Elementen, was meiner Meinung nach gut zum Inhalt passt. Auch der Titel ist gut gewählt und macht auf die bunte Mischung an fantastischen Kurzgeschichten neugierig.

Die meisten Kurzgeschichten sind fantastischer Natur, manche auch mit Science-Fiction-Elementen. Ein paar der Geschichten spielen hier auf der Erde, andere auf der Spiegelwelt Edre. Mir haben (fast) alle Geschichten gut gefallen. Sie sind vielleicht nicht die besten Kurzgeschichten, die ich jemals gelesen habe, aber sie sind kreativ, humorvoll und einzigartig. Susanne Eisele hat einen unglaublichen Ideenreichtum und ist mit einem Ehemann gesegnet, der ihr ab und zu als Co-Autor, sowie als Lektor zur Seite stand.

Ob Vampire, Drachen, Monster oder sprechende Tiere – in dieser Anthologie ist alles zu finden. Eine Geschichte, die von der verfluchten Burg, wird sogar in zwei Fassungen erzählt: einmal die Romantik- und einmal die Abenteuerversion. Das fand ich sehr interessant, wobei mir die Romantikversion ein bisschen besser gefallen hat. Das liegt wohl daran, dass ich selbst ein eher romantischer Mensch bin und mich immer freue, wenn eine Geschichte ein Happy End hat.

Doch nicht alle Geschichten in der Anthologie gehen gut aus. Was auch durchaus berechtigt ist, wenn es zum Verlauf der Geschichte passt. Mir haben die Geschichten gut gefallen, gerade auch weil manche völlig anders geendet haben, als ich erwartet habe.

Über die Autorin

Susanne Eisele wurde 1965 in der Nähe von Ludwigsburg in Baden-Württemberg geboren. Sie schreibt vor allem Fantasygeschichten. 2014 erschien ihr Debüt „Nachbarschaftshilfe – Ein Vampir- und Werwolfkrimi“. Die Autorin lebt mit ihrem Mann im Nordschwarzwald.

Mein Fazit

Schöne, fantasievolle Kurzgeschichten für Zwischendurch. Ich empfehle das Buch gerne weiter.

Meine Bewertung

4herzchen


Ähnliche Beiträge

Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

 

Werbeanzeigen

3 Kommentare zu “Rezension | „Susannes Kurzgeschichten aus Raum und Zeit“ von Susanne Eisele

  1. Pingback: Mein SuB kommt zu Wort | September 2019 | Myna Kaltschnee

  2. Pingback: Monatsrückblick | September 2019 | Myna Kaltschnee

  3. Pingback: Lesemonat | September 2019 | Myna Kaltschnee

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.