Lesemonat | September 2019

(Unbezahlte Werbung)

Heyho,

heute möchte ich dir die Bücher vorstellen, die ich im September 2019 gelesen habe. Insgesamt waren es vier Stück und damit bin ich sehr zufrieden, auch wenn ich deutlich weniger Seiten gelesen habe, als im August. Aber das ist okay.

Insgesamt komme ich bisher auf 26 Bücher in diesem Jahr. Mal schauen, wie viel ich im Oktober schaffe. Da ich in diesem Monat Geburtstag habe, dürften sich neue Bücher auf meinen SuB verirren. :D

Lesemonat September neu

Gelesene Bücher insgesamt: 4
davon E-Books: 3
davon Printbücher: 1
davon Rereads: 0
Gelesene Seiten:
 796 (-288 im Vergleich zum August)
Neuzugänge: 5
SuB-Status: 162 (+1 im Vergleich zum August)

Bewertung

5 Sterne: 2x
4 Sterne: 2x
3 Sterne: 0x
2 Sterne: 0x
1 Stern: 0x

Durchschnittliche Bewertung des Lesemonats: 4,5 Sterne

Folgende Bücher sind neu bei mir eingezogen:

Und folgende Bücher habe ich im September 2019 gelesen:

„Susannes Kurzgeschichten aus Raum und Zeit“ von Susanne Eiselesusannes kurzgeschichten

Eine sehr süße Sammlung mit einzigartigen und fantasievollen Kurzgeschichten. Susanne Eisele lädt uns auf eine Reise durch Raum und Zeit ein. Manche Geschichten spielen auf der Erde, andere auf der Spiegelwelt Edre. Es kommen Drachen, verfluchte Burgen, Vampire und Tiermenschen vor und sogar Heavy-Metal-liebende Einhörner. Wer Fantasykurzgeschichten mag, sollte sich diese Sammlung nicht entgehen lassen.

Mir hat diese Sammlung gut gefallen und ich habe ihr vier Sterne verliehen. Zur ausführlichen Rezension kommst du hier.

„Als ich Amanda wurde“ von Meredith Russo

als ich amanda wurde coverAmanda hieß nicht immer Amanda – sie wurde als Andrew geboren, doch inzwischen lebt sie vollkommen als Mädchen. Als sie zu ihrem Vater zieht, wagt sie einen Neuanfang. Tatsächlich läuft zunächst auch alles super – sie findet Freundinnen und verliebt sich in Grant, einen Mitschüler. Ihre Transsexualität hält sie geheim, wartet stets den richtigen Moment ab, es den anderen zu erzählen. Doch dann kommt alles ganz anders …

Mir hat das Buch gut gefallen und es hat von mir vier Sterne bekommen. Die ausführliche Rezension erscheint am Mittwoch, den 2. Oktober 2019.

„Writing Gothic Fiction“ von Rayne Hallwriting gothic fiction

Dieser englische Schreibratgeber gehört zur „Writer’s Craft“-Reihe, die ich ja schon länger lese und liebe. Ich habe nicht jedes Buch der Reihe gelesen, aber einige. „Writing Gothic Fiction“ führt ans Schreiben von Schauergeschichten heran. Rayne Hall erklärt anhand zahlreicher Beispiele, welche Elemente eine Gothic Story hat, wie man Sinneseindrücke gezielt einsetzt und welche Rolle Farben in Schauergeschichten spielen. Anhand der Heldenreise hilft sie zudem, einen Plot aufzubauen.

Ich fand dieses Buch sehr hilfreich und habe ihm fünf Sterne verliehen. Eine ausführliche Rezension wird es nicht geben, allerdings habe ich vor eine kurze, englische Rezension auf Amazon und Goodreads zu veröffentlichen.

„Nachtfrost“ von Jessica Bradleynachtfrost

Diese Geschichte hat mich ganz in ihren Bann gezogen. Sie handelt von der dreizehnjährigen Laura, die bei ihrem alkoholkranken Vater lebt, der sie regelmäßig misshandelt. Laura sieht nur noch einen Ausweg: Sie muss flüchten, am besten nach Italien zu ihrer Oma. Doch das ist gar nicht so einfach zu bewerkstelligen und Laura landet erst mal auf der Straße. Ein kurzer, aber spannender Roman über eine tapfere Heldin.

Ich habe die Geschichte geliebt und gebe ihr deshalb fünf Sterne. Die ausführliche Rezension dazu erscheint am Sonntag, den 5. Oktober 2019.

Kennst du die Bücher und/oder die Autorinnen? Hast du auch einen Lesemonat/Monatsrückblick veröffentlicht? Dann lass mir gerne den Link in den Kommentaren da.


Achtung!

Beim Senden eines Kommentars werden Daten (Name, E-Mail, Website, IP-Adresse, etc.) gesammelt. Mit dem Abschicken deines Kommentars erklärst du dich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

Werbeanzeigen